Dailygame.at

Spieltest: Battlefield V (PC)

Ein halb durchgekochtes Ei ist noch nicht durchgekocht...

Battlefield V (BF5) - (C) EA

Battlefield V ist wieder dort, wo Battlefield 1942 einst angefangen hat, nämlich im Zweiten-Weltkriegs-Szenario. Was macht das Game aus und hat sich die Release-Verschiebung wirklich gelohnt?

Zu Beginn erwartet uns eine spannende Einführung, die durch alle Kriegsgebiete, Fahrzeuge und Einheiten führt. Wirklich sehr imposant und gut durchdacht. Der erste Eindruck war einfach nur „WOW“. Vor allem die tolle Grafik der aufpolierten Frostbite-Engine weiß zu überzeugen. Was macht man als Nächstes? „Capture the Flag“ mit 63 anderen Spielern oder eine Kriegsgeschichte? Natürlich CTF! Und da hat das Game auch seine Stärken, aber kommen wir erst einmal zu einer ganz großen Schwachstelle.

Der Singleplayer-Modus

Battlefield ist ein Multiplayer-Game, wenn man nur das über die Spieleserie weiß, reicht es eigentlich schon, damit man weiß was kommt. Der Singleplayer-Modus, wenn man davon überhaupt sprechen kann, sind kleinere „Kriegs-Geschichten“. Es wird eine nette Story aufgebaut und man lernt verschiedene Protagonisten kennen. Kennt man ihn oder sie und hat man sich mit ihm oder ihr „angefreundet“, dann ist die Geschichte auch schon wieder vorbei.

Auch muss man auf weitere Geschichten warten, vor allem die deutsche Kurzgeschichte „Tiger“ wäre eine andere Perspektive des Zweiten Weltkrieges, diese erscheint jedoch erst am 4. Dezember 2018. Die Kampagnen sind „Gut für Anfänger“, die sich in die Battlefield-Materie einarbeiten möchten. Mehr aber auch schon nicht. Es gibt keine große zusammenhängende Geschichte, eigentlich in Ordnung, das hatten wir schon in so vielen 2. Weltkriegs-Games, aber irgendwie hätte man mehr daraus machen können. Vor allem ein wenig länger! Es werden Protagonisten gezeigt in Schauplätzen die weniger bekannt sind, gerade deshalb wäre es interessant gewesen, wie es weiter geht!

Vor allem die Kriegsgeschichte „Tirailleur“ hätte meiner Meinung nach großes Potenzial gehabt, auch etwas über die Hintergründe des Kolonialismus und Rassismus außerhalb Deutschlands zu betrachten. Im Grunde sind alle bisherigen Geschichten, die erschienen sind, ein kleines Helden-Epos ohne Tiefgang.

[amazon_link asins=’B07GPLX92W’ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’b2d98322-ef33-11e8-8769-19d5f778a512′]

Der Multiplayer-Modus

Kommen wir zur eigentlichen Stärke der Battlefield-Reihe, dem Multiplayer. Nachdem Battlefield 1 schon sehr stark an der Genialität vorbeischrammte, macht es Battlefield V noch besser. Es fühlt sich alles verbessert und „aufgepimpt“ an. Nicht ein Update, sondern ein Upgrade bekommen wir von DICE aufgetischt, auch wenn es nicht gleich so wirkt. Zum einem heilt sich dein Soldat am Schlachtfeld nicht selbst, mit der Zeit, sondern es werden Medi-Kits benötigt. Davon hat die Sanitäter-Klasse genug, genauso wie die Support-Einheit Munition austeilt.

Aber es müssen alle zusammenspielen, sonst wird das nichts. Vor allem Team-Spieler bekommen ordentlich Punkte vom Game ausgeteilt. Lass also deine Kameraden nicht hilflos am Boden liegen, sondern hilf ihnen auch wieder auf. Das ist auch wichtig, da man sonst die Möglichkeit hat erst wieder beim nächsten Spawn-Punkt aufzutauchen. Wenn die Kriegshandlung jedoch ein paar 100m weiter weg ist, ist der Vorstoß auch gleich wieder erledigt. Gute Sanis befinden sich im Leaderboard auch gleich mal im oberen Drittel, weil das Game es so belohnt. Finde ich großartig.

Wenn man noch über die anfänglichen Bugs hinwegsieht, und diese betreffen hauptsächlich Grafik und Performance (lange Lagezeiten), ist der Multiplayer ausbalanciert und bietet jeder der vier Klassen sich am Schlachtfeld zu beweisen. Mit den bisherigen acht Maps hat man natürlich noch Luft nach oben, aber damit hat man sich mit der Zeit schon revanchiert, das weiterer Content erst im Laufe der Zeit hinzugefügt wird. Dennoch hätte ich mir lieber Kriegsschauplätze gewünscht, die ein wenig „populärer“ gewesen wären. Abgesehen von den Waffen, Fahrzeugen und Uniformen der Charaktere wirkt irgendwie nichts wie Zweiter Weltkrieg. Ein Potenzial das vergeben wurde und hoffentlich nachgereicht wird.

Fazit

Battlefield V ist sicherlich eines der besten Battlefields die jemals erschienen sind, abgesehen von den Helden-Epos-Geschichten und den Grafik-Glitches und anfänglichen Performance-Schwierigkeiten. Der Multiplayer-Modus verspricht für die Zukunft, vor allem mit dem Firestorm-Modus (Battle Royale), Großes! Ob man die Erwartungen auch nach dem Release halten kann bleibt fraglich. Würde ich den Titel in einem Jahr bewerten, wäre die Wertung sicherlich höher ausgefallen. Aus aktueller Sicht gibt es vor allem Abzüge für den Singleplayer-Modus, den zuvor angesprochenen Grafik- und Performance-Problemen sowie den unspektakulären Schauplätzen im Multiplayer-Modus.

AktuelleGames-News

Final Fantasy 7 Remake Trailer konzentriert sich auf Clouds Rückkehr

Playstation

Square Enix debütierte einen neuen Trailer für Final Fantasy 7 Remake bei den The Game Awards und konzentriert sich, wie versprochen, auf den Protagonisten Cloud Strife. Cloud ist ein komplexer Charakter, über den im Laufe der Jahre heftig diskutiert wurde, aber es geht nur darum, wie böse er sein kann. Zusammen mit dem Gameplay sehen…

Ori and the Will of the Wisps - (C) Moon Studios

Ori and the Will of the Wisps auf März 2020 verschoben, dafür gibt es einen Trailer

Xbox

Das Wiener Entwicklerstudio, Moon Studios, präsentierten einen neuen Trailer für Ori und The Will of the Wisps, in dem die atemberaubende Grafik und Action gezeigt wird, die die Spieler erwarten können. Der Trailer bestätigte jedoch auch die Verzögerung des Spiels. Anstelle des 11. Februar 2020 wird es jetzt am 11. März 2020 veröffentlicht. Als Metroidvania-Spiel…

Godfall - (C) Gearbox

Godfall angekündigt, erste neue PS5-Spielemarke enthüllt

Playstation

Entwickelt von Counterplay Games, ist das von Gearbox veröffentlichte Godfall – ein sogenannter “Loot-Slasher” – die erste neue IP, die für PlayStation 5 angekündigt wurde. Gearbox ist bekannt als das Studio hinter dem Borderlands-Franchise. Für das Unternehmen scheint es eine logische Entscheidung zu sein, ein Spiel dieses Stils zu veröffentlichen. Sony gab im Oktober bekannt,…

Xbox Series X

Das ist die neue Xbox: Xbox Series X, die Weihnachten 2020 erscheinen wird

Xbox

Microsoft hat heute (für uns) in der Früh die Xbox Series X bei den The Game Awards 2019 vorgestellt. Dabei hat Microsoft den Vorhang für die frühere Xbox Scarlett zurückgezogen und ihr offiziell ein Erscheinungsdatum für die Weihnachtssaison 2020 gegeben. Es gab Gerüchte, dass die Xbox-Series X bereits seit einiger Zeit als Hauptveröffentlichung für die…

Xbox - (C) Microsoft

Xbox-Series X enthüllt, Hellblade 2: Senuas Saga angekündigt

Xbox

Von all den Überraschungen bei den Game Awards erwarteten nicht viele, dass sie Xbox Scarlett sehen würden. Es heißt tatsächlich Xbox Series X und scheint einem PC-Tower zu ähneln. Das heißt, wenn der Turm wie eine Xbox One stilisiert wurde. Schau es dir unterhalb der Meldung in einen Video an. Xbox-Chef Phil Spencer betrat auch…