Dailygame.at

Remedy Entertainment erwirbt Alan Wake Publishing-Rechte von Microsoft

Erwartet uns ein HD-Remake für die PS4?

Alan Wake - (C) Remedy

Remedy Entertainment hat die Veröffentlichungsrechte für Alan Wake von Microsoft wiedererlangt. Alan Wake wurde 2010 exklusiv für die Xbox 360 und 2012 als Folgeversion für Windows veröffentlicht. Der Titel folgt den Abenteuern eines meistverkauften Thrillerautors, der versucht, das Geheimnis des Verschwindens seiner Frau zu lüften. Dabei entdeckt er, dass die Handlung aus seinem jüngsten Buch ins übernatürliche Leben geraten ist.

Der Titel wurde von Kritikern und Fans für seine einzigartige Herangehensweise an das Geschichtenerzählen gelobt, einschließlich einer Handlung, die sich in Kapiteln abspielte, die mit Wendungen und Cliffhangern endeten, ähnlich einem Mystery-Roman. Das Gameplay bestand darin, die Welt der Dunkelheit buchstäblich mit Hilfe einer Taschenlampe, Leuchtpistolen und anderer lichtbasierter Waffen zu befreien. Nach seiner Veröffentlichung bekräftigte Remedy erneut, dass es gerne eine Fortsetzung machen würde. Alan Wake 2 befand sich in einer frühen Entwicklungsphasee, aus der es nicht weitergekommen ist. Durch die Exklusivrechte von Microsoft konnten die Entwickler den Titel auch nicht für andere Systeme, wie die PlayStation 3 veröffentlichen.

Dies ist jedoch nicht mehr der Fall. Eine Pressemitteilung bei Globe News Wire zeigt, dass Remedy nun die Veröffentlichungsrechte für Alan Wake besitzt. Das bedeutet, dass das Studio nun die Möglichkeit hat, dem Titel neues Leben einzuhauchen und schließlich eine Fortsetzung zu kreieren. Eurogamer berichtet auch, dass der Entwickler bereits damit begonnen hat, Alan Wake auf anderen Plattformen, einschließlich PlayStation, zu testen.

Folgt nun ein HD-Remake von Alan Wake?

Die Beziehung von Entwickler Remedy zu Microsoft begann unter der Entwicklung von Quantum Break zu leiden, das als Fortsetzung von Alan Wake begann. Microsoft bestand jedoch darauf, dass der Titel eine neue IP mit interaktivem Storytelling wurde, obwohl Remedy es immer noch schaffte, ein paar “Alan Wake-Easter-Eggs” einzuschleusen . Obwohl Quantum Break gut abgeschnitten hat, scheint es, dass Remedy sich nun von Exklusivität verabschieden und sich darauf konzentrieren möchte, Spiele für alle Plattformen zu entwickeln. Der unabhängige Entwickler lässt sich also nicht so leicht einnehmen, wie andere.

Remedy ist immer noch ein kleines, unabhängiges Studio. Daher ist ein Alan Wake-HD-Remake für PlayStation zumindest vorerst wahrscheinlicher als eine direkte Fortsetzung. Remedy konzentriert sich derzeit ausschließlich auf Control, ein Spiel, das 2018 angekündigt wurde. Control befasst sich auch mit dem Übernatürlichen und konzentriert sich auf eine Agentur, die jenseitige Phänomene untersucht. Der Titel soll im August 2019 erscheinen. Allerdings plant der Entwickler nach dem Launch das Spiel weiterhin mit neuen Storys und Missionen zu versorgen.

Alan Wake 2?

Eine Fortsetzung von Alan Wake wird erst dann stattfinden, wenn das Studio über genügend Ressourcen verfügt, um daran zu arbeiten. Die Wiedererlangung der Veröffentlichungsrechte bedeutet jedoch, dass eine Fortsetzung möglich ist.

AktuelleGames-News

Minecraft führt die YouTube-Liste der meistgesehenen Videospiele 2019 an

Games

Minecraft ist bei weitem das beliebteste Videospiel auf YouTube. Dies geht aus neuen Zahlen hervor, die die Videoplattform im Rahmen ihres Jahresabschlusses veröffentlicht hat. Um das endende 2019 zu feiern, hat YouTube sein neuestes Rewind-Video vorgestellt, das eine lebhafte, aber immer noch fast unerträgliche Zusammenfassung der Dinge bietet, auf die sich die Zuschauer in den…

Kingdom Hearts 3 - (C) Square Enix / Disney

Kingdom Hearts 3 Re:Mind DLC erscheint am 23.1. für PS4 und am 25.2. für Xbox One

Games

Es fühlte sich wie eine Ewigkeit an, aber Anfang des Jahres haben wir endlich Kingdom Hearts 3 bekommen. Die Serie war gefüllt mit Spin-Offs, die nicht wirklich narrativ waren und zu einer langen und kurvenreichen Storyline führten, aber es gelang ein Anschein einer Schlussfolgerung. Wieder mit Cliffhangern. Der Story-DLC Re:Mind führt die Geschichte fort. Ein…

Bethesda setzt Entwicklung des Card-Battle-Spiels The Elder Scrolls: Legends “auf Eis”

Games

Bethesda hat die Entwicklung von Inhalten für seinen kostenlosen Kartenspieler The Elder Scrolls: Legend angekündigt, der nun offiziell auf Eis gelegt wird und dies auf absehbare Zeit auch bleiben wird. The Elder Scrolls: Legends – Bethesdas Einstieg in den Bereich der Card-Battle-Games, den sich Blizzards Hearthstone und Gwent mit dem Witcher-Thema von CD Projekt teilen…

Beeindruckende Pokemon-Statistiken, für all jene die es interessiert

Nintendo

Die Pokemon Company hat ihre Website kürzlich aktualisiert. Die Videospiele verkauften sich im September 2019 über 346 Millionen Mal. Das Sammelkartenspiel hat im September 2019 28,8 Milliarden Karten verkauft. Bislang waren es – mit Stand August 2019 – 27,2 Milliarden. Das Phänomen Pokemon ist nicht wegzudenken. Sei es am Smartphone mit Pokemon GO oder auf…