Blogheim.at Logo

Jurassic World Evolution 2 – Park wird für Touristen gefährlicher!

Von wegen im Dino-Park kann den virtuellen Besuchern nichts passieren! Die Gyrospheren in Jurassic World Evolution 2 sind gefährlich.

Artikel von
Jurassic World Evolution 2 - (C) Frontier

Jurassic World Evolution 2 bringt die geführten Dino-Touren für Besucher wieder zurück. Allerdings werden diese nicht mehr so sicher sein, wie im Vorgänger. Wie der Entwickler Frontier bestätigt, können Tour-Gäste in ihrer Gyrosphere angegriffen werden.

Das erste Jurassic World Evolution bot geführte Parktouren als gute Möglichkeit für Hobby-Park-Manager, ihr Einkommen zu steigern. Man konnte mit Gyropheren-Touren einen langen Pfad durch das Dino-Gehege ziehen. Das war sicher, machte den Besuchern Spaß und brachte Spielgeld. Doch so lustig wird es in der Fortsetzung nicht mehr, sondern eher wie in den Actionszenen in den beiden Jurassic World-Filmen.

Die Version der Führungen der Fortsetzung hat laut dem neuesten Frontier-Feature-Fokus-Post einen großen Schuss Action bekommen. Touren können nun durch mehrere Gehege und durch Wege und Zäune gelegt werden, unter anderem durch die neuen mächtigen Anlagen für die fliegenden Dinosaurier – so ist es möglich, eine einzige automatisierte Tour durch den gesamten Park laufen zu lassen, ähnlich wie im ursprünglichen Jurassic Park.

Jurassic World Evolution 2: Spieler können Foto-Safari-Touren in Gyrospheren anlegen

Es wird sogar einen Reiseleiter für die geführten Touristen-Touren geben. Als Spieler kann man sogar Fotopunkte platzieren, an denen sich Besucher fotografieren lassen können. Fast schon wie in Disneyland. Das Spiel soll die aufgenommen Fotos der virtuellen Besucher aber leider nicht speichern. Wäre doch interessant, wenn sich ein Rudel Velociraptoren an den Gyrospheren die Krallen schärft…

“Touren können mit Toren durch mehrere Gehege gehen, aber jetzt können Sie verschiedene Stationen in einer einzigen Schleife aneinanderreihen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Dinosaurier-Sichtbarkeit auf der ganzen Linie erstklassig ist, damit jeder Teil Ihrer Tour so aufregend ist wie der letzte!”, so Frontier in einem Foren-Eintrag.

Ob die Touristen in den Glaskugeln tatsächlich gegessen werden bestätigte Frontier bisher nicht. Allerdings können Fahrzeuge in Jurassic World Evolution 2 beschädigt werden, danach wird der Abschnitt gesperrt – vielleicht sollte man also auch Ausweichrouten vorsehen (wenn das geht) – und ein Ranger-Team muss das Problem dann lösen. Auf jeden Fall hören sich die neuen Optionen anspruchsvoller an, als im ersten Teil. Nicht das Jurassic World Evolution ein schlechtes Spiel war, aber für eine Park-Manager-Simulation gab es für Sim-Fans zu wenig Mikromanagement.

Guided park tours return in Jurassic World Evolution 2 with several improvements!

Read what's new in our latest Feature Focus: https://t.co/f3AO3y0HAb pic.twitter.com/gwG926YYUj

— Jurassic World Evolution 2 (@JW_Evolution) August 12, 2021

Zu den weiteren neuen Features, die kürzlich für Jurassic World Evolution 2 enthüllt wurden, gehören das neue Wissenschaftler-Support-Team und die Möglichkeit für Raptoren, in Rudeln zu jagen.

Jurassic World Evolution 2 ist jedoch noch ohne Veröffentlichungsdatum, obwohl Frontier darauf besteht, dass das Spiel noch dieses Jahr erscheinen wird. Es erscheint für Windows PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, PlayStation 4 und Xbox One. Ob es auch – irgendwann – eine Switch-Version geben wird ist unbekannt. Zumindest der Vorgänger erhielt letztes Jahr eine Version für den Nintendo-Handheld.

Mehr zu Jurassic World Evolution 2

Im vergangenen Monat präsentierte Frontier den ersten Trailer und enthüllte viele Informationen zur Park-Simulation im Jurassic-Universum. Außerdem wurde kürzlich das erste Entwicklertagebuch veröffentlicht.

Passend zum Thema