Gordon Freeman lebt! – Half-Life-Community schafft neuen Rekord

Gibt es noch Half-Life-Fans da draußen? Auf jeden Fall, wie ein neuer Rekordversuch zeigte. Gordon Freeman lebt weiter.

Artikel von
Half-Life erschien 1998 für Windows PC und prägte das Shooter-Genre. - (C) Valve
Fakten

#RememberFreeman ist eine Kampagne von Fans um einen Weltrekord zu brechen. Fans der Serie wurden gebeten, das ursprüngliche Half-Life über Steam für eine halbe Stunde zu starten, um den Rekord von 6.000 gleichzeitigen Spielern zu brechen. Immerhin reden wir hier von einem Spiel, dass ursprünglich 1998 erschienen ist.

Wie viele aktive Fans gibt es noch? Wie die Aufzeichnungen von Steamcharts.com bzw. SteamDB.info zeigen hat der “Rekordversuch” etwas gebracht. Normalerweise tummeln sich zur Spitzenzeit rund 1.000 Spieler im Shooter-Epos von Valve – nach all den Jahren. Nun hat Half-Life einen neuen Rekordstand an Spitzenspielern: 10.480 bzw. 12.280. Die offizielle Webseite von #RemeberFreeman listet das Ergebnis von SteamDB.info, also 12.280 gleichzeitige Spieler.

WERBUNG

#RemeberFreeman – Wer steckt dahinter?

Die Kampagne wurde von vielen Mitgliedern der HL-Community beworben, darunter auch YouTuber Radiation Hazard. Immerhin ein Kanal der 29.000 Abonnenten auf YouTube hat.

Soll damit die Aufmerksamkeit von Valve auf Half-Life gelenkt werden? Nein. Die Idee der Kampagne ist ganz einfach: der Welt zu zeigen, dass die Half-Life-Community noch lebt.

Übrigens wurden nur die aktiven Spieler des originalen Half-Life gezählt. Black Mesa – die Neuinterpretation des Originalspiels – war da nicht dabei. Erst Anfang des Jahres wurde ein neuer Half-Life-Mod nach 13 (!) Jahren Entwicklung veröffentlicht. Immerhin benötigten die Modder nicht so lange wie die Entwickler von Duke Nukem Forever.

Quelle: Steamcharts.com / SteamDB.info

Mehr zum Thema

mehrgaming news