Blogheim.at Logo

Nintendo arbeitet möglicherweise an neuem Animal Crossing-Spiel für Smartphones

Ein neues Patent enthüllt ein inselbasiertes Souvenir-Sammelsystem, das für ein aktuelles oder zukünftiges Animal Crossing-Handy-Spiel entwickelt wird.

Artikel von
Animal Crossing: Pocket Camp für Smartphones (iOS, Android). - (C) Nintendo

Kyoto, Japan / USA – Nintendo hat kürzlich über ein inselbasiertes Gameplay-System für Smartphone-Games nachgedacht, falls ein neu aufgedecktes Patent möglicherweise Anzeichen dafür sind. Dies könnte etwas in einem Spiel sein, das viele Fans erkennen werden, oder es könnte etwas völlig Neues sein, das Nintendo noch nicht enthüllt hat. Auf jedem Fall vermuten die Fans eine neue Smartphone-App von Animal Crossing.

Viele Investoren freute es, als Nintendo seine Absicht erkläre, weitere mobile Games zu entwickeln. Bisher haben wir schon einige Smartphone-Titel des Traditionsunternehmens aus Japan gesehen: Mario Kart Tour, Super Mario Run oder auch Animal Crossing: Pocket Camp und Fire Emblem Heroes.

Sorgt das neue Patent für mehr Geld in Nintendos Taschen?

Das neue Patent beschreibt ein System zum Laden eines Schiffes mit Gegenständen und anschließenden Reisen zu anderen Inseln, um Souvenirs zu erhalten. Die neue Funktion ähnelt daher sehr der Spielmechanik in Animal Crossing: Pocket Camp. Im Spiel müssen wir „Exportpunkte“ sammeln, die es Gulliver ermöglichen, zu verschiedenen Inseln zu segeln. Danach gibt er dem Spieler nach dem Zufallsprinzip Souvenirs weiter. Da Patente wie dieses normalerweise keine Spielnamen enthalten, ist es möglich, dass dieses Patent auch für etwas anderes gilt. Allerdings ist Nintendo mit Animal Crossing: New Horizons im Erfolgsrausch, den sie eventuell für den Smartphone-Markt auskosten möchten.

Sollte das Patent nicht für Pocket Camp ist, dann vielleicht für ein neues Animal Crossing-Spiel für Smartphones. Oder man segelt in einem The Legend of Zelda für das Handy, ähnlich wie in The Wind Waker. Immerhin ist ein Switch Port des Spiels im laufenden Gespräch, quasi mit der App als perfekte Ergänzung. Vielleicht auch eine Möglichkeit.

Mit Anfang Februar 2021 verkaufte sich Animal Crossing: New Horizons für die Switch über 31 Millionen Mal. Alleine in den ersten 12 Verkaufstagen erreichte das Spiel weltweit fast 12 Millionen Spieler. – (C) Nintendo

Nintendo war bisher nicht dafür bekannt mit ominösen Mikrotransaktionssystemen in seinen Smartphone-Spielen zu protzen. Die meisten Handy-Spiele von Nintendo erinnern mehr an Konsolenspiele zum vollen Preis. Klar gibt es auch in Mario Kart, Fire Emblem oder Animal Crossing die Möglichkeit noch mehr Geld auszugeben, aber darauf sind die Spiele nicht allzu sehr ausgelegt.

Mit dem neuen Patent sieht es aber so aus, als würde man auch in Kyoto zukünftig andere Wege einschlagen, die weitaus mehr Geld bringen. Bisher wurde Nintendo auch von Investoren dafür gerühmt, nicht das volle Kapital aus seinen Smartphone-Spielen zu schöpfen.

AktuelleGames News