Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Age of Empires 3: Definitive Edition (PC) – Review

15 Jahre nach der Original-Version erscheint die Definitive Edition von Age of Empires 3. Was sich alles verbessert hat und was gleich geblieben ist erfährt ihr in unserem Review.

Age of Empires 3 Definitive Editon (c) Microsoft

Das Wichtigste in Kürze

  • Ausgefeilter Singleplayer-Modus
  • Wenig neue Ideen für den Multiplayer
  • Flaches Gameplay machen wenig Freude für lange Zeit

Ursprünglich erschien 2005 Age of Empires 3, als dritter Haupttitel der Echtzeit-Strategie-Serie. Schon damals hob sich das Gameplay von den Vorgängern, insbesondere dem einzigartigen und überwältigenden Age of Empires 2 ab. Die Schwächen von damals sind geblieben, nur hübscher. Doch gehen wir ein wenig ins Detail zu Age of Empires 3: Definitive Edition.

Age of Empires 3 erschien zur Zeit, als Echtzeit-Strategie-Spiele rückläufig waren. Nach dem Höhepunkten von Age of Empires, Command and Conquer und Co. befand sich der PC-Markt im Abstieg. Der Konsolen-Markt boomte, dank der PlayStation 2, und das auf Maus- und Tastatur ausgelegte Genre verschwand von den wichtigen Spielgenres.

Advertisment

Sowohl Age of Empires 1 und insbesondere Teil 2 haben eine fortbestehende Multiplayer-Community, dass ging auch weit nach dem Release hinaus. Mit den Definitive Editionen von Teil 1 und 2 hat man das ursprüngliche Gameplay behalten und die Grafik sowie das Menü aufgewertet – mit Erfolg. Age of Empires 2: Definitive Edition bekam von mir nicht zu unrecht eine 9/10 Wertung, letztes Jahr. Es gab zwar einige Abstriche in der Optik und im Multiplayer, ansonsten bekam man ein klassisches Spiel im neuen Gewand für wenig Geld. Statt auf Multiplayer zu setzen waren die Stärken von Age of Empires 3 auf den Singleplayer ausgelegt. Deshalb war die Community auch bis jetzt im Dauerschlaf für diesen Ableger.

Age of Empires 3: Definitive Edition im Review: Was war noch einmal mit dem Multiplayer?

Obwohl der Multiplayer von Age of Empires 3: Definitive Edition auf jeden Fall verbessert wurde – es gibt neue Karten, integrierte Bestenlisten und Cross-Play zwischen Steam- und Windows-Version, leidet der Mehrspielermodus auf jeden Fall noch daran, dass er nicht im Fokus steht. Die Optik des Spiels wurde auch – wie bei den Vorgängern – optisch ordentlich aufgewertet. Doch anstatt sich auf den Multiplayer zu konzentrieren und diesen an Age of Empires 2: Definitive Edition anzupassen, hat man sich wenig auf Fraktionen und deren Balance konzentriert. Das Spiel macht auf jeden Fall im Singleplayer mehr Spaß als im Multiplayer.

Die Einzelspieler-Kampagnen der Vorgänger wurden von den meisten Spielern einfach ignoriert. Entweder man stürzt sich in ein Online-Gefecht oder tritt gegen die KI an. Auch ich hab das so gemacht. Die historischen Schlachten und die Kampagne waren nicht mein Fokus, im Review von Age of Empires 3: Definitive Edition. Geschichtsunterricht ist in Ordnung, aber in diesem Umfang brauch ich ihn auch wieder nicht in einem Videospiel.

Zum großen Teil haben die Entwickler hervorragende Arbeitet geleistet, um das Echtzeit-Strategie-Spiel in die Moderne zu bringen. Optisch sieht es einfach fantastisch aus. Es gibt neue Kunst, Licht- und Schatteneffekte, dass alles in lupenreinen 4K. Damit bekommt man ein ausgezeichnetes visuelles Erlebnis. Änderungen an der Benutzeroberfläche sorgen auch für eine angenehmere Erfahrung. Das war auch nicht schwer, denn es gibt weniger Gebäude zur Auswahl als noch in Age of Empires 2. Es gibt auch weniger Verteidigungsanlagen, was das Gameplay beschleunigen hätte sollen. Insgesamt ist das Spiel etwas flach, dass wurde zum Original nicht verändert und das ist auch der Genickbruch für das Spiel selbst.

Einfache Strategie führt zum Sieg

Auch wenn die KI verbessert wurde, sie verhält sich viel zu defensiv, auch in den schwierigsten Härtegraden. Wenn man die Handelsposten eingenommen hat und diese haltet, indem man ein Fort vorschickt, und seine Verteidigung quasi vorschiebt, gewinnt man auch gegen den härtesten computergesteuerten Gegner. Im Gegensatz zu Age of Empires 2 benötigt man auf der Karte auch weniger Platz und hat auch weniger Einheiten. Es fühlt sich alles so abgespeckt ab, wenn man auf die großen Möglichkeiten von Age of Empires 2 zurückblickt. Keine Formationen – die man auswählen kann, keine großartigen Verteidigungsanlagen – man beschränkt sich auf ein paar Türme, die man bauen darf und ein Fort (also eine Burg), die man erst später über die Hauptstadt verschicken kann. Das sieht dann aus wie eine vorgeschobene Basis in Command and Conquer 4. Und Echtzeitstrategie-Fans wissen was sie von C&C 4 zu halten haben.

Es gibt in der Optik jedoch auch ein paar Störpunkte – obwohl diese sehr stark verbessert wurde. Vor allem die eingeschränkte Zoom-Funktion ist für mich nicht wirklich nachzuvollziehen. Man kann nicht wirklich weit herauszoomen. In meinem Fall, ich spiele mit einer Auflösung von 2560×1440 (nativ) wirkt auf mich alles so riesig. Damit verliert man ein wenig den Überblick. Vor allem die Schiffe sind überdimensioniert groß am Bildschirm. Nicht falsch verstehen: der Größenunterschied zwischen einem Soldaten und einem Schiff sind wirklich gut gelungen, aber es wirkt eigenartig, wenn ein einzelnes Schiff in einem solchen Spiel 10 bis 20 Prozent deines Bildschirmes einnimmt.

Auch taktisch gibt es einige Mängel. So kann man eine bestimmte Obergrenze für die Anzahl von Gebäude erreichen. Warum? Man muss Türme abreißen, um sie weiter nach vorne zu bringen. Das wirkt sich voll auf das Gameplay des Spiels aus und ermöglicht weniger strategische Möglichkeiten. Für einen Multiplayer nicht sonderlich hilfreich. Begrenzung auf ein Fort (also eine Burg), Obergrenzen für Siedler und nur 200 Einheiten insgesamt im Spiel, sind mir zu wenig. Klar, es war damals auch nicht das beste RTS-Game das ich je gespielt habe, aber in der Definitive Edition hätte man auf die Fehler von damals reagieren können.

Fazit zu Age of Empires 3: Definitive Edition

Für Fans von Singleplayer-Echtzeit-Strategie-Spielen mag Age of Empires 3: DE definitiv eine nette Option sein. Für Multiplayer-Fans ist es keine Option, vor allem wenn man Age of Empires 2: DE spielt. Man wäre nur enttäuscht. Die Hauptstadt-Funktionen sind nett und sind wiederum genauso typisch für diese Zeit. Man versuchte damals mit solchen Items, die mit Erfahrungspunkten freizuschalten sind, das Genre neu aufleben zu lassen. Die General-Punkte in C&C Generals oder die Punkte in Schlacht um Mittelerde, um besondere Angriffe durchzuführen, sind ähnlich. Ich hab sie damals auch in diesen Spielen nicht gewollt. So ist es auch mit Age of Empires 3. Ich hab es damals schon gespielt, konnte mich aber nicht wirklich daran (positiv) erinnern. So erging es mir heute auch wieder.

Bildquellen: (C) Microsoft, Xbox Game Studios

TestWertung

6SCORE

Schon damals konnte mich das Spiel nicht lange binden. Das schafft die Definitive Edition auch heute nicht. Hübsche Optik mit flachen Gameplay.

Detail-Wertung

Grafik

7

Sound

8

Gameplay

4

Story

7

Motivation

3

Steuerung

7

Multiplayer

3

AktuelleGames News

Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - (C) Nintendo

Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung enthüllt Hestu und die Koroks

Nintendo

Aus verschiedenen Gründen wird Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung (Original: Age of Calamity) schnell zu einem der am meisten erwarteten kommenden Spiele für die Nintendo Switch. Eine Vorbereitung für Breath of the Wild 2, die viele Spieler nicht verpassen möchten. Es gibt einige Gründe, um sich darauf zu freuen. Das Spiel bietet eine zusätzliche Hintergrundgeschichte…

Fall Guys Season 2 (c) Mediatonic

Fall Guys : Twitter Emoji springt auf den Hype auf

Games

Der Erfolgshit von Mediatonic ist eingeschlagen wie eine Bombe. Das lässt sich keineswegs Leugnen. Fall Guys ist pure Unterhaltung, sanft serviert mit einem Schuss Humor und einer kräftigen Beilage an Ärger. Ich berichte ja sehr gerne über die dicklichen Männlein, da ich selbst mich oft ins Getümmel um die Krone stürze. Falls es Jemanden interessieren…

Call of Duty: Warzone - Zombie Modus - (C) Activision

Call of Duty: Warzone – Zombies zu Halloween wurden bestätigt

Games

Seit Monaten kursieren Gerüchte, dass Zombies in Call of Duty: Warzone Einzug halten, nun wurde bestätigt, dass diese Gerüchte wahr sind. Wie von Activision angekündigt, fügt Warzone im Rahmen des Halloween-Events „Haunting of Verdansk“ Zombies hinzu, mit denen Spieler im neuen zeitlich begrenzten Zombie Royale-Modus gegen Horden von Untoten antreten können. Zombie Royale wird Call…

Watch Dogs: Legion - (C) Ubisoft

Watch Dogs Legion läuft mit 4K, 30fps und Raytracing auf PS5 und Xbox Series X

Games

Lathieeshe Thillainathan, Live-Produzent des Spiels, teilte diese Neuigkeiten vergangenes Wochenende während eines Reddit AMA. So soll Watch Dogs Legion auf der Sony PlayStation 5 und der Microsoft Xbox Series X in 4K, Raytracing und mit 30 Frames pro Sekunde laufen. Derzeit ist nicht klar ob das Ubisoft-Spiel auf den neuen Konsolen einen Leistungsmodi bietet, wie…

Call of Duty: Black Ops Cold War - (C) Activision

Call of Duty: Black Ops Cold War – Offene Beta bis morgen verlängert!

Games

Eigentlich sollte die offene Beta von Call of Duty: Black Ops Cold War heute um 19:00 Uhr enden, doch sie wurde geringfügig geändert. Es wurde ein Tag drangehängt! Damit haben PS4-, Xbox One- und PC-Spieler die Möglichkeit einen weiteren vollen Tag auf drei verschiedene Modis des Shooters von Activision und Treyarch zuzugreifen, wie der amerikanische…

Sony PlayStation 5 (PS5) - (C) Sony

PS5 bietet nur 664 GB Speicherlimit für eure Games

Playstation

Die PS5 reserviert rund 20 Prozent seines internen SSD-Speichers mit 825 GB für Betriebsfunktionen, sodass rund 664 GB für Software (Games) verwendet werden können. Durch die Präsentation der PlayStation 5-Benutzeroberfläche sind diese Werte bestätigt und verifizieren die Bildern die bereits diesem Monat durch das Internet geschwirrt sind. Eines dieser veröffentlichten Bilder zeigte einen verfügbaren SSD-Speicherplatz…

Rainbow Six Siege - (C) Ubisoft

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege kommt in den Xbox Game Pass

Xbox

Wappne Dich für anspruchsvolle PvP-Battles von Tom Clancy’s Rainbow Six Siege im Xbox Game Pass! Ab dem 22. Oktober spielst Du die Multiplayer-Herausforderung Tom Clancy’s Rainbow Six Siege im Xbox Game Pass für Konsole und dank Cloud Gaming (Beta) auf Android-Geräten im Xbox Game Pass Ultimate. Dieser anspruchsvolle, kompetitive PvP-Shooter erfordert blitzschnelle Reflexe, agiles Vorgehen…

Call of Duty Mobile - (C) Activision

Die Top-Handyspiele des Jahres 2020

Mobile Games

Heute, wo wir in einer Welt leben, in der fortschrittliche Technologien einen großen Teil unseres Lebens ausmachen, sind diese auch zu einer wichtigen Quelle der Unterhaltung geworden. Abgesehen von der Zeit, die man damit verbringt, seine Wetten bei Bitcasino zu platzieren, kann man auch eine Menge trendiger Handyspiele spielen. Ob du es glaubst oder nicht,…

PS5 Konsolen Design

PS5-Lüfter wird zukünftig über Firmware-Updates optimiert

Playstation

Der Lüfter der PS4 ist bei vielen Spielern legendär und sorgte für einige lustige Memes im Internet. In Zeiten der PS5 soll damit endlich Schluss sein! Der Lüfter der PS5 wird nämlich auch nach dem Release quasi „ferngewartet“ und soll über Firmware-Updates weiter optimiert werden. Nach der PlayStation 4 investiert Sony anscheinend in den Lüfter…