Xbox: Microsoft will angeblich mehr Werbung in Spielen schalten

Anscheinend ist man sich bewusst, dass man damit auch Spieler verärgern könnte, aber Werbung in Videospielen bringt viel Geld.

Artikel von
Xbox - (C) Microsoft

Möglicherweise rennt der Master Chief bald vor einer Werbebahn, die eine bekannte US-amerikanische Brause-Limonade zeigt. Ganz so schlimm wird es wohl nicht werden, aber Microsoft überlegt anscheinend, wie man mehr Werbeflächen in Free-to-Play-Spielen bekommt. Die Vermutung liegt deswegen nahe, weil man bei Microsoft nach Adtech-Unternehmen und Werbeagenturen sucht, die Entwicklern beim Verkauf von Werbung auf Xbox-Spielen helfen sollen.

Wie ein neuer Bericht von Business Insider besagt, sollen Werbetafeln in Rennspielen bald als Werbung für reale Produkte verwendet werden. Wie Insider behaupten, soll diese Änderungen bereits im dritten Quartal 2022 passieren. Microsoft hat bereits auf den Bericht kryptisch geantwortet und erklärt, dass es “immer nach Möglichkeiten sucht, das Erlebnis für Spieler zu verbessern”.

WERBUNG

Mehr Werbung in Xbox-Spielen: Microsoft selbst zeigt sich besorgt

Die Geschichte ist hier noch nicht zu Ende. Selbst Microsoft weiß, dass zu viel Werbung die Spieler irritieren könnte. Wir müssen also nicht erst 3 Anzeigen wegdrücken, damit wir ein Spiel starten können, so weit kommt es also nicht. In puncto Werbung in Videospielen ist Microsoft auf jeden Fall besorgt über den Schutz von Verbraucherdaten, da Werbetreibende wahrscheinlich die Daten verwenden möchten, die das Unternehmen gespeichert hat, um Spieler mit bestimmten Anzeigen gezielt anzusprechen.

Allerdings ist Microsoft offenbar nicht bereit, Werbetreibenden diese Daten zu überlassen. Daher ist es fraglich, inwieweit Werbetreibende hier aktiv werden möchten.

Xbox-Werbenetzwerk

Microsoft möchte anscheinend ein eigenes “Xbox-In-Game-Werbenetzwerk” aufbauen, um Entwicklern bei Free-to-Play-Titeln unter die Arme zu greifen. Microsoft selbst möchte damit kein Geld verdienen, sondern die Einnahmen den Entwicklern sowie den Adtech-Unternehmen überlassen. Damit soll die Geschäftspraxis von kostenlosen Videospielen auf Xbox-System “praktikabler” für die Entwickler werden. Anscheinend reagiert man bei Microsoft auf die “Live-Service-Initiative” von Sony auf diese Art und Weise. Meistens handelt es sich bei Live Service-Titeln, also Spielen die laufend weiterentwickelt werden, um Free-to-Play. Fortnite, Apex Legends und Call of Duty: Warzone zählen zu den meistgespielten Titeln auf Xbox.

Natürlich könnte man auch im kostenlosen Multiplayer von Halo Infinite Werbung einbauen, aber das würde aktuell nicht viel bringen. Zumindest die Steam-Zahlen zeigen: Der Titel befindet sich bald auf dem Niveau von Battlefield 2042.

Fakten zu Halo Infinite
Halo Infinite
Entwickler:
343 Industries
Publisher:
Microsoft
Genre:
Shooter
Release:
08/12/2021
Plattformen:
  • Xbox
  • Windows
Mehr zum Thema

mehrgaming news