Blogheim.at Logo

WandaVision öffnet das Multiversum mit Quicksilver und X-Men Crossover!

Darauf haben Marvel Fans gewartet und es wird in der wohl coolsten oder zumindest beliebtesten Form gemacht.

Artikel von
Elizabeth Olsen as Wanda Maximoff and Paul Bettany as Vision in Marvel Studios' WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

[SPOILERWARNUNG!!] Es war von Anfang an klar, dass die Möglichkeiten in WandaVision schier endlos sein würden. Allein schon durch die Tatsache, dass hier der Realitäts Infinity Stone im Spiel ist. Nun ist es passiert. WandaVision öffnet in der aktuellen Episode das Multiversum und das mit Quicksilver. Allerdings nicht mit dem Quicksilver den wir aus dem MCU kennen. Wir erleben auch das erste Crossover mit den X-Men, deren Rechte bis vor kurzem noch 20st Century Fox gehörten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Quicksilver in WandaVision ist nicht der den Wanda kennt, aber den Fans lieben

In der Tür steht nämlich aus dem Nichts ihr verstorbener Bruder Pietro Maximoff. Dieser wurde in Avengers: Age of Ultron eigentlich von einer der Ultron Replikationen getötet. Bei interdimensionalen Wesen wie Wanda und Vision als Hauptfiguren, war es klar, dass Raum und Zeit relativ sein würden. Wanda kreiert gerade ihre eigene Realität durch bloße Gedankenkraft und so holt sie ihren Bruder zurück aus dem Reich der Toten. Allerdings ist der Quicksilver in WandaVision nicht der aus dem MCU sondern aus dem X-Men Universum. Gespielt von Evan Peters.

Die X-Men Filme haben viel Kritik geerntet (zurecht muss man leider sagen). Kaum etwas aus der Zeit in den Händen von Fox, wurde von Fans mit Begeisterung empfangen. Die ausnahmen stellen hier wohl eindeutig Deadpool, Wolverine, die Darstellungen von Professor X und Magneto und natürlich die X-Men Version von Quicksilver. Evan Peters liefert eine Darstellung des Charakters ab, die Fans im Sturm erobert hat. Oder in seinem Fall, in einer Geschwindigkeit die der menschliche Verstand nicht verarbeiten kann.

(L-R): Teyonah Parris as Monica Rambeau and Randall Park as Jimmy Woo in Marvel Studios' WANDAVISION exclusively on Disney+. Photo courtesy of Marvel Studios. ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Teyonah Parris as Monica Rambeau ©Marvel Studios 2021. All Rights Reserved.

Nicht der erste Gast aus anderen Marvel Projekten

Peters Quicksilver ist zwar der überraschendste Gast in der Serie, da somit das alternative Universum der X-Men in das MCU geholt wird, aber er ist nicht der Erste. WandaVision hatte vor dem Erscheinen von Quicksilver bereits Captain Monica Rambeau in die Episoden eingebaut. Diese kennen wir als beste Freundin und Piloten Kollegin von Captain Marvel Carol Danvers. Und nicht zu vergessen, Kat Dennings die ihre Rolle als Darcy Lewis aus den Thor Filmen wiederholt.

Die Marvel Serie WandaVision wird nun zunehmend spannender, vielschichtiger und mit der Ergänzung von Darcy und dem Quicksilver aus einem anderen Universum auch witziger. Langsam entfaltet die Serie ihr volles Potenzial und ich bin gespannt in welche Richtung es noch gehen kann. WandaVision öffnet das Multiversum mit Quicksilver in einer absoluten Fan-Favorite Weise. Weiter so.

AktuelleGames News