Suicide Squad: Kill the Justice League bietet Ko-Op für 4 Spieler

Rocksteady Studios kündigt an, dass Suicide Squad: Kill the Justice League bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2022 einen Ko-Op für 4 Spieler bieten wird.

Suicide Squad: Kill the Justice League erscheint für PS5, Xbox Series X und PC. (C) DC

London (GB) – Rocksteady Studios hat endlich Details für seine “Fortsetzung” der Batman: Arkham-Serie veröffentlicht. Suicide Squad: Kill the Justice wurde aktuell im DC Fandome mit einem Trailer enthüllt, der die vier Hauptfiguren des Spiels, Harley Quinn, Deadshot, Captain Boomerang und King Shark. Es stellt sich heraus, dass dieser Trailer auf die Hauptmerkmale des Spiels hinwies: Ko-Op-Multiplayer für vier Spieler.

Kooperative Multiplayer-Erlebnisse schienen ein Thema zu sein, wenn die Videospiele von DC Comics aktuell im Fandome gezeigt werden. Am selben Tag debütierte WB Games Montreal seinen ersten Blick auf Gotham Knights mit seiner spielbaren Liste, darunter Robin, Batgirl, Nightwing und Red Hood. Es wurde dann bestätigt, dass Gotham Knights ein Koop-Multiplayer-Erlebnis für bis zu vier Spieler bieten wird.

Während Gotham Knights Spieler haben wird, die für das Wohl von Gotham zusammenarbeiten, lässt Rocksteadys Suicide Squad: Kill the Justice die Spieler ihrem Eigeninteresse frönen, um gemeinsam zu überleben. Die Spieler können jeweils die Rolle einer der vier Hauptfiguren übernehmen, während sie zusammenarbeiten, um die scheinbar unmögliche Aufgabe übernehmen, die Justice League zu töten.

Suicide Squad: Hoch im Kurs bei DC – Nun lässt man sogar die Justice League umbringen

Nach der Enthüllung des Trailer wurde Panel-Moderator Will Arnett von Sefton Hill, dem Creative Director der Rocksteady Studios, begleitet, wo er erwähnte, dass der Entwickler aus London möchte, dass die Spieler das Spiel spielen, wie sie möchten. Laut Hill bietet Suicide Squad: Kill the Justice League ein dynamisches Koop-Erlebnis, bei dem die Spieler jederzeit zwischen Einzelspieler und Mehrspieler wechseln können. Er fuhr fort, dass Spieler, die lieber alleine spielen, nicht im Nachteil sind, da die anderen Mitglieder des Squads von Bots kontrolliert werden und sofort zwischen den Charakteren im Spiel wechseln können.

Werbung

Noch mehr Suicide Squad gibt es bald im Kino, mit einem zweiten Kinofilm – der aber mehr Neustart als Fortsetzung wird. James Gunn zeigte erste Videos aus der Produktion des Films und enthüllte die Besetzung.

Suicide Squad: Kill the Justice League befindet sich derzeit in der Entwicklung für PC, PS5 und Xbox Series X mit einem geplanten Erscheinungsdatum im Jahr 2022.

Fakten
Mehr zum Thema