Blogheim.at Logo

Jupiter’s Legacy (Netflix, Staffel1) – Serien-Kritik

Superhelden mit alltäglichen Problemen scheinen immer beliebter zu werden. Aber ist Jupiter's Legacy ein guter Konkurrent zu The Boys auf Amazon Prime Video?

Review von
JOSH DUHAMEL as SHELDON SAMPSON Jupiters Legacy © MARNI GROSSMAN NETFLIX

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie the Boys nur anders
  • Blutig und trashig
  • An manchen Animationen wurde gespart

Vorweg sei gesagt ich liebe The Boys auf Amazon Prime Video. Dieses dunkle und fast schon umgekehrte Supergelden-Genre trifft einen gewissen Nerv bei mir. Als ich also die Vorschau zu Jupiter’s Legacy sah, war es klar, dass ich diese beiden Sendungen vergleichen würde. Und es scheint auf den ersten Blick auch wie eine Kopie des Formats zu sein. Doch Jupiter’s Legacy ist anders.

Beide Serien haben einen ähnlichen Grundtenor ohne sich zu ähnlich zu sein.

Jupiters Legacy JOSH DUHAMEL as SHELDON SAMPSON and IRON ORCHID © Adam Rose / Netflix

Jupiters Legacy JOSH DUHAMEL as SHELDON SAMPSON and IRON ORCHID © Adam Rose / Netflix

Jupiter’s Legacy: Die Story

Wie es sich für eine gute Serie gehört, gibt es grundsätzlich eine Main Story Line. Um diese Geschichte herum, geschehen aber einige Side-Plots. Da es sich um die erste Staffel der Serie handelt, dienen diese Side-Plots eher der Charakter Entwicklung. Der Vorstellung gewisser Personen und auch dem Aufbau der Dynamiken zwischen den einzelnen Figuren. Aber der Kern der Story, dreht sich um den Kampf mit einem Erzfeind und mysteriöse Hintergründe.

Eine zweite Geschichte wird in Form von Zeitsprüngen erzählt. Es scheint nämlich so, als wären die Superhelden hier tatsächlich durch eine übernatürliche Macht entstanden und die Erde somit in ein Zeitalter der „Übermenschen“ geschubst worden. In der Vergangenheit sehen wir also wie die jeweilige „A-Riege“ der Jupiter’s Legacy Helden, zu ihren Kräften gekommen ist. Anders als in The Boys, wo dies wohl auf Experimenten der Regierung basiert.

Jupiters Legacy BEN DANIELS, ANDREW HORTON, TYLER MANE, LESLIE BIBB, JOSH DUHAMEL, MIKE WADE, and TENIKA DAVIS © Netflix

Jupiters Legacy BEN DANIELS, ANDREW HORTON, TYLER MANE, LESLIE BIBB, JOSH DUHAMEL, MIKE WADE, and TENIKA DAVIS © Netflix

Jupiter’s Legacy: Sex, Drugs und Gedärme

Während Amazons The Boys diese Sachen etwas selbstironisch mit solchen Themen umgeht und einen zynischen dunklen Humor einbaut, so ist das bei Jupiter’s Legacy fast ein stück Weit ernster. Die Drogenprobleme und sexuellen Exzesse haben hier meist sehr schnell Konsequenzen. Zwischenmenschlich mit Freunden bzw. Liebhabern aber auch mit der eigenen Familie. Die Helden werden sehr menschlich gezeigt und dass solche Kräfte nicht jeder so leicht handlen kann.

Obwohl die Superhelden hier bei Netflix einen sehr strikten Ehren-Kodex verfolgen, gibt es Menschen mit Superkräften die nicht so edlen Gemüts sind. Kriminelle mit übermenschlichen Fähigkeiten, welche diese für Tod und Zerstörung nutzen. Aber auch der ein oder andere Held sieht sich in Situationen überfordert und es platzt der berühmte Kragen. Wo Homelander in the Boys keine Skrupel hat jemanden zu halbieren, ist Mord vom Utopian nicht gerne gesehen.

Jupiters Legacy MATT LANTER as GEORGE HUTCHENCE, JOSH DUHAMEL as SHELDON SAMPSON, LESLIE BIBB as GRACE SAMPSON, and BEN DANIELS as WALTER SAMPSON © Netflix

Jupiters Legacy MATT LANTER as GEORGE HUTCHENCE, JOSH DUHAMEL as SHELDON SAMPSON, LESLIE BIBB as GRACE SAMPSON, and BEN DANIELS as WALTER SAMPSON © Netflix

Vergangenheit und Gegenwart verwirren etwas

Die beiden Story Lines der Gegenwart und der Vergangenheit sind gleichermaßen interessant und wichtig. Das macht für mich den Kern Unterschied dieser Serie aus, dass quasi eine Origin-Story mit behandelt wird und diese sogar eine coole Geschichte hat. Die Sprünge in die Vergangenheit sind grundsätzlich sehr schön gestaltet. Ein Wechsel in Kleidung, historisch korrekten Objekten (wie Autos) aber auch ein Wechsel in Kamera bzw. Belichtung, machen das klar.

Obwohl durch diesen Wechsel in Bild und Farbe klar zu erkennen ist, ist Jupiter’s Legacy manchmal sehr verwirrend. Ich weiß nicht ob mir lieber gewesen wäre, sie hätten ganze Episoden der Vergangenheit gewidmet. Das wäre auch nicht richtig gewesen. Aber die Sprünge in die Vergangenheit sind in manchen Episoden einfach viel zu oft passiert. In anderen Folgen sind es dafür nur 2 oder 3 Rückblicke.

Jupiter’s Legacy hat eine gut geschriebene Origin Story, aber wenn in 15 Minuten ungefähr 5 bis 8 Mal zwischen den beiden Zeitlinien gewechselt wird, ist das für meinen Geschmack einfach ein Tick zu viel.

Jupiters Legacy © Netflix

Jupiters Legacy © Netflix

Zwischen Blockbuster und Low Budget

In einem Punkt bin ich mir bei Jupiter’s Legacy nicht ganz sicher. Ob die Animationen und CGI Elemente high Quality waren oder Low Budget. Denn gewisse Parts, Laser und auch Kampfsequenzen sehen wie in einem großen Kino Blockbuster aus. Da wurde wirklich fein gearbeitet und man hat dieses Superhelden und Comic Film Feeling. Dies zieht sich eigentlich durch die ganze Staffel durch.

Aber keine einzige Szene in der jemand fliegt sieht auch nur annähernd so gut aus wie das. Im Gegenteil. Die Flug-Momente lassen einen regelrecht nach den „Drähten“ suchen an denen die Schauspieler hängen. Ebenso sind Nahkampfszenen und Faustkämpfe viel zu oft verpatzt geschnitten. In den Cuts ist genau zu sehen, dass die beiden Kontrahenten einander nie treffen oder auch nur berühren.

Wäre mir das nur bei einem Kampf aufgefallen, hätte ich vermutlich nichts gesagt. Aber es fiel mir leider einige Male auf. Jupiter’s Legacy baut sich jetzt nicht primär an den Nahkämpfen auf, aber es gehört einfach dazu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Jupiter’s Legacy

Ihr mögt The Boys? Ihr steht auf Comic Filme und Action? Dann werdet ihr genau wie ich Jupiter’s Legacy cool finden. Sie erfinden das Rad definitiv nicht neu. Aber es wird eine interessante Geschichte mit einer gut geschriebenen Origin Story erzählt, und das ist heut zu Tage schon selten geworden. Der Krimi-Faktor kommt auch nicht zu Kurz, da bis zum Ende der ersten Staffel nicht klar ist, woher dieser Angriff kam und wer ihn schickte. Die Helden sind gut gespielt und da kann man das Casting loben, denn es scheint jede:r Schauspieler:in wirklich gut in der jeweiligen Rolle aufzublühen. Ich bin gespannt wie es in Staffel 2 auf Netflix weiter geht und für Fans von Anti-Helden ist die Serie bestimmt einen Blick wert.

Update 03.06.2021: Leider hat Netflix bekannt gegeben, dass es keine Staffel 2 für Jupiter’s Legacy geben wird.

ReviewWertung

8SCORE

Ich bin ein großer Fan des Anti-Helden Genres. Auch wenn The Boys vieles besser macht, hat Jupiter's Legacy einen eigenen Stil der es Interessant macht. Ein würdiger Mitstreiter aber keine Konkurrenz.

AktuelleGames News