Blogheim.at Logo

Greift Disney nach Battlefront 2-Debakel durch und entzieht EA die Lizenz?

Artikel von

Derzeit streift ein Gerücht durch das Internet, dass der amerikanische Videospiele-Publisher Electronic Arts (u.a. FIFA-Serie) die Lizenz für weitere Star Wars-Spiele, nach dem Lootbox-Debakel bei Battlefront 2, verlieren könnte!

Das behauptet zumindest die Webseite Cinelinx, welche sich dabei auf anonyme Quellen beruft. Ohne Beweis kann man natürlich die Echtheit dieser Aussage nicht überprüfen, wie wir wissen stoppte Disney vor rund drei Monaten das Treiben rund um die extrateuren Lootboxen bei Battlefront 2. Der Mickey-Mouse-Konzern sah dabei einen Schaden an der Marke „Star Wars“. Die Kosten für die Helden im Spiel waren exorbitant hoch und wurden anschließend um bis zu 75% (!) gesenkt. In vielen Ländern werden Lootboxen als Gewinnspiel gesehen!

Schlechtes Image

Die Unzufriedenheit von Disney nach diesem Vorfall könnte EA den Job kosten, weitere Star Wars-Games auf den Markt zu bringen. Einspringen könnten dafür Branchen-Größen wie Activision oder Ubisoft. Beide veröffentlichten bereits das ein oder andere Star Wars-Game in der Vergangenheit. Jedoch folgt bereits nächster Jahr ein Titel aus der Hand der Titanfall-Macher (Respawn) sowie ein mobiles Spiel namens Rivals.

Electronic Arts veröffentlichte seit 2013, also seit dem Erwerb der Lizenz, die beiden Battlefront-Titel. Für beide haben sie genug Kritik einstecken müssen!

[poll id=“36″]

AktuelleGames News