Dailygame.at

GameStop schließt rund 200 Geschäfte, weitere werden folgen!

GameStop in den USA - (C) GameStop

GameStop wird weltweit 180 bis 200 Filialen schließen, teilte das Unternehmen bereits im Rahmen seiner Gewinnprognose für das zweite Quartal mit, da sich das schlechte Jahr 2019 für den Einzelhändler weiter verschlechtert. Das Unternehmen berichtete bereits über schwerwiegende Probleme mit den finanziellen Gewinnen und den Zukunftsaussichten, während das Unternehmen im August mehrere Mitarbeiter wegen drastischer Kürzungen entlassen hat.

GameStop leidet seit Jahren unter der wachsenden Bedeutung der digitalen Verbreitung in Videospielen. Konsumenten kaufen einfach keine physischen Kopien von Spielen in der gleichen Menge mehr, da digitale Downloads viel schmackhafter geworden sind und oft Rabatte, eine schnellere Lieferung oder einen frühen Zugang zu Titeln bieten. Dies bedeutet auch, dass Trade-Ins nicht mehr in der gleichen Häufigkeit stattfinden wie früher, was die Haupteinnahmequelle bei den Videospielgewinnen für den Einzelhändler beeinträchtigt. Infolgedessen hat sich GameStop in den letzten Jahren einem hybriden Geschäftsmodell zugewandt, das sich stark auf Sammlerstücke und Merchandising konzentrierte.

95% aller Standorte sind profitabel

Anscheinend hat das nicht ausgereicht, um die Notwendigkeit extremer Einschnitte zu stoppen – laut einem Bericht von GamesIndustry.biz wird GameStop bis Ende 2019 zwischen 180 und 200 “leistungsschwache” Läden weltweit schließen. CFO James Bell gab an, dass trotz dieser Kürzungen 95% der GameStop-Standorte profitabel waren. Das Unternehmen plante jedoch, in den nächsten zwei Jahren weitere Schließungen vorzunehmen, und rechnete mit einer “viel größeren Tranche von Schließungen” in den nächsten 12 bis 24 Monaten.

GameStop verlor 2018 673 Millionen

Die Behauptungen von Bell über die Rentabilität und die Ankündigung einer großen Anzahl von Schließungen ergänzen sich natürlich nicht unbedingt, aber es ist erwähnenswert, dass GameStop sich mitten in einem großen Neustart seiner Finanzplanung befindet, bei dem das Unternehmen seine schwindenden Gewinne eingestanden hat – oder völlige Verluste – und die Notwendigkeit, sein Geschäftsmodell zu revitalisieren. Was dieses Modell ist, bleibt jedoch unklar, da Bell lediglich angedeutet hat, Alternativen für die unrentablen Bereiche seines Geschäfts auf internationaler Ebene zu prüfen, obwohl nicht angegeben wurde, welche dies waren oder welche Lösungen in Betracht gezogen wurden. Der Aktienkurs von GameStop brach infolge des Gewinnaufrufs ebenfalls ein und zeichnete ein noch schlechteres Bild für das Unternehmen.

Wie geht es weiter?

Es war ein unglaublich schwieriges Jahr 2019 für das Unternehmen, und es sieht nicht so aus, als würde es bald aufhören, auch wenn der Einzelhändler es geschafft hat, eine der überraschendsten Gameplay-Enthüllungen im Jahr 2019 zu veranstalten. Es wird interessant sein, zu sehen, ob das Unternehmen dies tun wird in der Lage zu sein, sich in ein Geschäftsmodell zu verwandeln, das angesichts der Tatsache, dass sich ein Großteil der Videospielbranche auf digitale Innovation konzentriert, weiterhin profitabel bleibt.

AktuelleGames-News

Apple Arcade - (C) Apple

Apple Arcade bietet jetzt 100 Games

Mobile-Games

In diesem Jahr startete Apple sein “Apple Arcade”. Der Abonnement-Service ergänzt die rund eine Milliarde anderen, die die Spielelandschaft jetzt mit Tonnen von werbefreien Premium-Handytiteln bevölkern. Sie wollten bis Herbst über 100 Titel haben, und nun, haben sie es tatsächlich geschafft. Für das Update an diesem Freitag wurden dem Service 6 weitere Spiele hinzugefügt: Takeshi…

Das beste Casino mit PayPal finden – so gelingt’s

Zwischendurch

Eine schnelle Runde Roulette oder Blackjack gefällig? Mit Online-Casinos könnt ihr eure Zeit vertreiben und dem Glücksspiel frönen. Womöglich knackt ihr auch den nächsten großen Jackpot. Online-Casinos sind wegen des leichten Zugangs und der Bequemlichkeit sehr beliebt. Aufgrund der hohen Nachfrage tummeln sich mittlerweile zahlreiche Anbieter auf dem virtuellen Glücksspielmarkt. Da blickt kaum noch einer…

Death Stranding - (C) Kojima Productions

Death Stranding für PC: Gleichzeitiger Start im Epic- und Steam-Store

PC-Games

Während Death Stranding ursprünglich als exklusives PS4-Produkt angekündigt wurde, wurde kürzlich angekündigt, dass es später über 505 Studios auf dem PC veröffentlicht wird. In einem Beitrag auf der Steam-Seite von Death Stranding machte das Community-Management des Spiels geltend, dass der Titel, wenn er auf dem PC kommt, gleichzeitig auf Steam und im Epic Games Store…

BioShock - (C) 2K

Gerücht: BioShock 4 könnte ein “Live Service”-Titel werden

Games

Im April 2018 bestätigte ein Bericht, dass das nächste BioShock-Spiel in einem “streng geheimen” Studio unter Publisher 2K entwickelt wird. Seitdem ist wenig über dieses zukünftige BioShock 4 gesagt worden, was angesichts der Entwicklung des Spiels, die gerade erst begonnen hat, verständlich ist. Dennoch waren BioShock-Fans hungrig nach mehr Informationen über das Spiel, vor allem…