Blogheim.at Logo

Dead Space: Das Remake kommt! Allerdings nicht mehr 2022

Das Horror Remake wird nicht mehr 2022 erscheinen

Dead Space - (C) EA Motive

Das Remake von Dead Space kommt! Aber wird nicht mehr dieses Jahr erscheinen. Das gab Motive Studios im Livestream-Update bekannt. Auch der Entwicklungsfortschritt des Spieles wurde besprochen. Nachdem vor wenigen Tagen bekannt wurde das Dead Space von 2022 auf Anfang 2023 wurde war das Update von Motive wenig überraschend.

Bereits im Juli 2021 angekündigt, wurde es schnell wieder still um den Titel. Auch EA hat kein Release Fenster verraten. Gut möglich das sie bereits wussten welche Verzögerungen mitten in einer Pandemie entstehen würden. Ursprünglich hatte EA geplant Dead Space noch Ende 2022 zu veröffentlichen. Gerade ein Titel wie Dead Space hätte wohl von sehr von einen Halloween Release profitiert.

WERBUNG

YouTube video

Die Release Verschiebung ist wohl das beste

Im Livestream wurde allerdings deutlich, dass Motive doch etwas länger braucht um das Remake richtig hinzubekommen. Das Veröffentlichungsfenster für Dead Space lautet nun “Anfang 2023”. Diese Verzögerung ist wahrscheinlich das Beste. Für EA und Motive ist es wichtiger, das Remake richtig hinzubekommen, als es rechtzeitig zu Halloween herauszubringen. Wir haben bereits so lange gewartet, was sind da noch ein paar Monate?

Der Schwerpunkt des Streams lag beim Audio von Dead Space. Ursprünglich war der Stereo Sound des Titel angsteinflößend genug doch im Zeitalter von 3D-Audio reicht das nicht mehr aus. Senior Producer Philippe Ducharme, Creative Director Roman Campos-Oriola und Audio Director Olivier Asselin sprachen darüber den Sound von ins neue Zeitalter zu befördern. Mit verdecktem und blockiertem Audio soll die Art und Weise verändern wie Dinge klingen also Je nachdem was uns im Weg ist.

Der Sound im Remake soll noch “echter” werden als im Original – Dead Space – (C) EA Motive

Eine Vollmetallwand blockiert alle Geräusche wohingegen ein Glasfenster vibriert und einige gedämpfte Geräusche durch lässt. Eine Metallsäule teilt den Ton so, dass er aus zwei reflektierten Richtungen und nicht geradeaus kommt. Während ein langer Korridor dem Monster, das am anderen Ende lauert, ein gruseliges Echo hinzufügt. Die Leistung des Spiels schien jedoch noch nicht mehr als die 30 fps des Originals auf Konsolen zu schaffen. Es war ziemlich klar, dass Dead Space noch lange nicht fertig ist.

Passend zum Thema

AktuelleGames News