Blogheim.at Logo

Amazon kauft das ,,James Bond”-Filmsstudio

James Bond könnte schon bald exklusiv auf Amazon Prime Video zu sehen sein. Was bedeutet das für die Film- und Serienwelt?

Artikel von
Amazon Prime Video - (C) Amazon

Es ist das Jahr 2050. Disney hat gerade Microsoft für happige 53 Milliarden Dollar gekauft. Um den Erfolg zu feiern veröffentlichen sie eine kurzes Video des Master Chiefs, der im ,,Micky Maus”-Pullover zu ,,Let it go” auf TikTok tanzt. Nachdem im Jahr davor Amazon  Sony gekauft hatte und die Playstation X exklusiv im Metaverse veröffentlicht wurde, ist das Gleichgewicht wieder hergestellt. Es gibt nur noch zwei Konzerne und sie beherrschen die Welt.

Was wie eine dystopische Zukunft klingt (und auch ist), ist gerade ein bisschen realistischer geworden. Denn das Versandhaus Amazon hat gerade den Kauf des legendären Filmstudios Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) finalisiert. Demnach hat die EU-Kommission keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken bei der Transaktion finden können und den Kauf für 8,45 Milliarden Dollar genehmigt.

WERBUNG

Obwohl immer noch die US-Wettbewerbskommission Einspruch gegen den Kauf erheben könnte, ist das mittlerweile allerdings sehr unwahrscheinlich. Und selbst wenn, dann würde sich eine Klage über viele Jahre hinwegziehen, in denen der Megakonzern dennoch frei über das Filmstudio verfügen könnte. Was bedeutet der Kauf also für die Filmwelt?

YouTube video

James Bond bei Amazon?

MGM ist eines der ehrwürdigsten Filmstudios in Hollywood und kann über eine fast hundert Jahre zurückreichende Geschichte blicken. Indem Amazon nun frei über das Studio und dessen Filmrechte verfügen kann, öffnet sich dem Konzern völlig neue Möglichkeiten. Und die sind bitter nötig, denn die Streamingkonkurrenz schläft nicht!

Für DICH interessant:   Ist Netflix zu teuer? - Stimmt Preis-Leistungs-Verhältnis noch?

Mit dem Kauf verfügt der Versandriese jetzt über einige der bekanntesten Filmreihen der Geschichte. Darunter etwa die Rocky-Reihe, Westworld, RoboCop, Der rosarote Panther, Kampf der Titanen und allen voran die ,,James Bond”-Filme. Alleine mit den Bond-Filmen ist Amazon ein riesiger Coup gelungen. Denn so ist es durchaus vorstellbar, dass die Filme in Zukunft exklusiv auf der eigenen Streaming-Plattform Prime Video erscheinen können. Ganz so, wie es beispielsweise Microsoft seit dem Bethesda-Kauf macht.

Dennoch lässt das ganze ein mulmiges Gefühl im Magen zurück. So erinnert der Kauf von MGM an eine ähnliche Transaktion, die Disney erst vor kurzem tätigte. So kaufte das Haus mit der Maus 2019 Twentieth Century Fox. Davor Lucasfilm und davor Marvel. Die dystopische Zukunft vom Anfang, in der zwei große Megakonzerne bald schon alle verfügbaren Film-, Videospiel und Serienstudios aufgekauft haben, rückt also immer näher.

AktuelleGames News