Blogheim.at Logo

The Elder Scrolls 6: Untertitel “Redfall” könnte aufgrund eines Sci-Fi-Romans noch fallen

Der Science-Fiction-Autor Jay Falconer, Autor der Post-Apokalypse-Serie „Redfall“, ist gegen die gleichnamige Markenanmeldung von ZeniMax

Artikel von
The Elder Scrolls 6 - (C) Bethesda

Wie im September 2018 bekannt wurde, hat die Muttergesellschaft von Bethesda, ZeniMax, eine Markenanmeldung für das Wort “Redfall” beantragt. Ein Wort, von dem viele vorausgesagt hatte, dass es sich um den Untertitel für The Elder Scrolls 6 handeln würde.

Wie GamesRadar mitgeteilt hat, könnte etwas Bethesda‘s Plänen in die Quere kommen mit dem Namen “Redfall”. So hat der Sci-Fi-Autor Jay J. Falconer, über den Herausgeber BookBreeze, Berufung gegen die Markenanmeldung gemacht. Immerhin hat er bereits zwei Apokalypse-Romane der Redfall-Serie veröffentlicht. Es gibt keine Ansprüche auf eine Markenverletzung, nur einen Einspruch gegen die Einreichung einer Markenrechtssache. Das Verfahren, das Anhörungen, Konferenzen und Offenlegungen zur Folge haben wird, ist von März dieses Jahres bis August 2020 geplant.

WERBUNG

Selbst wenn das Verfahren innerhalb dieses Zeitrahmens erledigt werden sollte, kann Bethesda “Redfall” nicht in zukünftigen Werbematerialien für The Elder Scrolls 6 verwenden, wenn dies tatsächlich der Untertitel ist, mit dem sie sich für das Spiel entscheiden. Falconer stellte via Twitter klar, dass seine Anwälte „versucht haben, mit einem Glücksspielunternehmen einen Spieleabkommen zu vereinbaren“, um den Titel „Redfall“ zu verwenden. Nachdem ZeniMax nicht geantwortet hat, antworteten sie “Ließ ihm keine Wahl”.

Im Moment gibt es natürlich keine Bestätigung, dass Bethesda “Redfall” als Untertitel für The Elder Scrolls 6 verwenden möchte. Und wenn wir darüber nachdenken, wie weit der Titel noch entfernt ist, hat ZeniMax sogar Zeit für den Richter. (Wenn man darauf besteht.)

AktuelleGames News