Rocket League: Rocket IDs sind da!

Artikel von

Endlich kann man in Rocket League plattformübergreifend an Matches teilnehmen und ist nicht mehr auf private Lobbys beschränkt.

Im Januar berichteten wir, dass es für Rocket League endlich vollwertiges Cross-Play geben wird. Eine wichtige Komponente fehlte damals aber noch. Man konnte bisher nach wie vor keine Matches mit Freunden spielen, nur private Lobbys.

WERBUNG

Das gehört nun der Vergangenheit an, denn mit Patch 1.58 sind die Rocket IDs endlich da. Dabei handelt es sich um ein internes Freundschaftsystem, das plattformübergreifend funktioniert. Wollt ihr beispielsweise als PC Spieler einen Freund hinzufügen, der auf der Nintendo Switch spielt, könnt ihr das jetzt mit der Rocket ID. Über diese könnt ihr dann auch Gruppen für reguläre Matches bilden. Spielen eure Freunde auf dem gleichen Gerät, ändert sich für euch nichts.

[amazon_link asins=’B076TVTX2X’ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’424d3569-cd6e-46f5-ad54-65654e4af8e8′]

Patch 1.58 kommt passend zum Ende der Season 9 und verteilt die entsprechenden Belohnungen. Wie für Ranked Seasons üblich, bedeutet das auch, dass euer Rang zurückgesetzt wird. Um in Season 10 auf einem ähnlichen Rang wie in der vorigen Season zu starten, müsst ihr mindestens die Hälfte eurer Placement Matches gewinnen.

Die vollen Patchnotes findet ihr im offiziellen Blog von Rocket League.

Mehr zum Thema

mehrgaming news