Blogheim.at Logo

Respawn – Stellenbeschreibungen geben Hinweise auf neue IP

Mit den neuen Stellenbeschreibungen zeigt Respawn Entertainment deutlich in welche Richtung die IP entwickelt werden soll

Artikel von
Respawn Entertainment

Eine neue Stellenausschreibung auf der Webseite der Titanfall-Entwickler, Respawn Entertainment, gibt Aufschlüsse, wie der aktuelle Stand der neuen IP ist die sich in Entwicklung befindet. Denn Ende April wurde erstmalig bekanntgegeben, dass sich der Entwickler nach einem sechsten Programmierer umschaut.

Nachdem das kleine Team erweitert wurde, ist Respawn bereits auf der Suche nach weiterer Verstärkung. In diesem Fall wird derzeit nach fähigen Leuten im Game-Design-Bereich gesucht. Daraus lässt sich schlussfolgern, dass sich das neue Spiel nach wie vor in einer sehr frühen Anfangs-Phase befindet. Der Entwickler selbst hat dennoch eine klare Idee und Linie die er fahren möchte. In der Stellenbeschreibung für den Lead-Combat-Designer werden mindestens 5 Jahre Erfahrung mit der Unreal Engine 4 vorausgesetzt. Des Weiteren wird auch das Verständnis für die Verhaltensweise der künstlichen Intelligenz beworben. Genau wie das Verständnis von Waffen und Kämpfen, Klassendesign, Fähigkeiten, geschichtliche Entwicklungen sowie Gegnern und Endbossen.

Respawn Entertainment Karriere

Looter-Shooter oder doch etwas anderes?

Allein diese Angaben zeigen deutlich, dass es sich hierbei um eine Titel handeln muss mit komplexen RPG-Elementen. Doch auch der Satz „eine Passion für FPS-Spiele“ könnte ein Indiz dafür sein, dass sich eine Art Looter-Shooter bei Respawn in Entwicklung befindet. Ein Senior System-Designer wird ebenfalls gesucht, der eng mit dem Creative- und Game-Director zusammenarbeiten soll. Die Vision von einer funktionierenden Umwelt soll dadurch beispielsweise Realität werden. Der Senior System-Designer soll sich auch mit Möglichkeiten beschäftigen, eine Langzeitmotivation für Spieler zu entwickeln. Gewöhnliche Einzelspieler-RPG-Titel befassen sich nicht mit so einer Frage, nur Titel wie Borderlands oder Destiny 2, wodurch ein Looter-Shooter noch wahrscheinlicher wird.

Das es sich hierbei allen Anschein nach nicht um Titanfall 3 handelt ist klar. Denn Apex Legends ist eine sehr erfolgreiche IP, an der noch die kommenden Jahre weitergearbeitet werden kann. Immerhin erreichte man damit mehr als 100 Millionen Spieler. So viel Erfolg hatte bislang noch kein Titel aus der Respawn-Schmiede.

Deutlich hervorgehoben wird auch die Tatsache das ein „Crunch-Kultur“ oder Überstunden nicht zur Firmenphilosophie gehören. Diese Art von Verhalten toleriert Respawn unter keinen Umständen. Nach den ganzen Schlagzeilen die in letzter Zeit kursierten, ist diese Aussage Balsam für die Videospielwelt.

AktuelleGames News