Protagonist von Assassin’s Creed Codename Red enthüllt

Naoé, der mutmaßliche Hauptcharakter von Assassin's Creed Codename Red, wird eine rätselhafte Geschichte haben.

Assassin's Creed Codename Red - (C) Ubisoft

Assassin’s Creed Codename Red hat Fans in Aufregung versetzt, da es das Franchise erstmals ins feudale Japan verlagert. Ubisoft hat die Details zu diesem Spiel bisher geheim gehalten, aber kürzlich gab es aufregende Informationen, die einen ersten Blick auf den mutmaßlichen Protagonisten werfen lassen. Der Autor Pierre Boudreau aktualisierte sein LinkedIn-Banner mit Grafiken des Spielcharakters, bevor er es schnell wieder entfernte. Die Enthüllung bietet einen faszinierenden Einblick in den geheimnisvollen Shinobi, den Spieler steuern werden.

Der Charakter wird als Naoé identifiziert. Obwohl das Banner nicht viele Details preisgibt, hat diese Information die Neugier der Fans geweckt und erste Spekulationen über die Identität und Hintergrundgeschichte des Protagonisten ausgelöst.

Ein weiterer Leaker namens “j0nathan” enthüllte das Banner und veröffentlichte anschließend angebliche Details zur Handlung. Laut j0nathan hat Naoé eine ähnliche Motivation wie Bayek aus Assassin’s Creed Origins. Ihr Vater wird von einem Mitglied des Ordens getötet, was sie auf einen Rachefeldzug schickt und sie schließlich zu den Shinobi führt. Diese Wendung erinnert an die Geschichten von Arno, Ezio und zahlreichen anderen Attentätern im Assassin’s Creed-Universum.

Assassin’s Creed im feudalen Japan: “Codename Red”

Die Enthüllung von Naoé könnte auch die Zeitspanne des Spiels beleuchten. In früheren Assassin’s Creed-Spielen wurde bekannt, dass die japanischen Assassinen im Jahr 1549 von Shao Juns Lehrling Xiao Hu gegründet wurden. Mit dieser Enthüllung könnte Codename Red in eine ähnliche Zeitperiode fallen und die Spieler in die Ära der Templer und Assassinen zurückversetzen.

Frühere Leaks legten nahe, dass das Spiel einen afrikanischen männlichen Samurai-Protagonisten enthalten würde. Unklar ist, wie dieser Charakter in die Geschichte passt, aber die Gerüchte deuten darauf hin, dass Codename Red den Spielern möglicherweise die Möglichkeit bietet, zwischen den beiden Hauptfiguren hin- und herzuwechseln.

Was glaubt man noch über das Spiel zu wissen? Derzeit gibt es eine Menge Spekulationen und “Leaks”, weil Ubisoft das Spiel im Detail noch nicht offiziell vorgestellt hat. Was herumgeistert: Codename Red soll Spielelemente von Splinter Cell und Hitman übernehmen. Daher liegt es nahe, dass das Spiel sich stärker auf Stealth-Mechaniken konzentrieren wird. Spieler können voraussichtlich klassische Assassin’s Creed-Elemente wie das Verstecken von Leichen, das Schleichen durch hohes Gras und das Löschen von Lichtern erwarten. Die Einflüsse von Splinter Cell und Hitman könnten jedoch zu komplexeren Herangehensweisen an Annäherungsmissionen führen.

Die neuesten Enthüllungen rund um Assassin’s Creed Codename Red sorgen zweifellos für Vorfreude bei Fans des Franchise. Wir sind gespannt auf weitere Details und offizielle Ankündigungen von Ubisoft, um mehr über die fesselnde Welt und die Charaktere dieses erwarteten Spiels zu erfahren.

Mehr zum Thema