Blogheim.at Logo

PlayStation Studios bekommen Zuwachs! Nun sind es 14 Entwicklerstudios

Mit der Übernahme von Firesprite wächst die PlayStation Studios-Familie um ein Studio

Wie Microsoft bei der Xbox hat auch Sony seit der ersten PlayStation First-Party-Entwickler. Von diesen sind bis heute immer noch welche im Unternehmen zu finden. Erst 2020 enthüllte Sony das PlayStation Studios-Branding, unter dem alle seine First-Party-Studios zusammen kommen werden. Unteranderem zählen Entwickler wie Naughty Dog, die Schöpfer von The Last of Us 2 sowie Insomniac Games die wiederum für die erfolgreiche Spider-Man Reihe verantwortlich sind zu den Playstation Studios.

Die eleganten Animationen aus verschiedenen Spielen die zu Beginn über die Oberfläche der ikonischen Tastensymbole auftauchen, wirken ein wenig wie Intros zu Marvel Filmen. Man kommt nicht umher eine gewisse Prestige und Qualität zu erwarten wenn dieses Intro über den Bildschirm läuft.

Advertisment

The Playroom Erfinder gehören nun zur Familie

Der Kopf der PlayStation Studios, Hermen Hulst, gab in einem PlayStation-Blog bekannt, dass Firesprite der PlayStaion Studios-Familie beitreten wird. Firesprite ist ein in Liverpool ansässiges Studio, das in der Vergangenheit eng mit Sony PlayStation zusammengearbeitet. Die wohl bekanntesten Spiele sind The Playroom und The Playroom VR für die PS4. Anfang des Jahres gab PlayStation ebenfalls bekannt, dass es Housemarque, den Entwickler von Returnal, übernommen hat, wodurch Firesprite zum 14. Studio der PlayStation Studios-Familie wird

Astro's Playroom für die Sony PlayStation 5 (PS5)

Astro’s Playroom für die Sony PlayStation 5 (PS5)

Hulsts Blogpost enthält einen Brief von Graeme Ankers, dem Managing Director von Firesprite, in dem sie ihre Begeisterung für den Beitritt zu PlayStation zum Ausdruck bringen. Sowohl Hulst als auch Ankers reflektieren dabei über die PlayStation-Wurzeln von Firesprite. Denn einige der Entwickler des Teams haben bereits beim ersten WipEout mitgewirkt. Ankers bedankt sich dafür, dass sie Firesprite nicht nur bei der Entwicklung der Visionen von PlayStation unterstützt haben. Auch habe Sony dabei geholfen die eigene IP The Persistence, einem PSVR-Horrorspiel aus dem Jahr 2018, zu erstellen.

Für dich von Interesse:   God of War Ragnarok wird Ende der nordischen Kratos-Saga sein

Während es sich bei Ankers Schlussbemerkung „Ihr werdet sehr bald mehr von uns allen hören und sehen“ nur um eine rhetorische Aussage handeln könnte steckt vielleicht doch mehr dahinter. Laut ihrer Website entwickelt Firesprite derzeit Star Citizen: Theatres of War für PC. Eine baldige Ankündigung in diesem Zusammenhang (vielleicht für die PS5) wäre daher nicht mehr ganz unerwartet. Unabhängig davon ist es großartig zu sehen, dass ein anderer Entwickler für seine harte Arbeit belohnt wird, der mit einem PlayStation Studio einhergeht.

AktuelleGames News