Blogheim.at Logo

Nvidia- und AMD-GPUs könnten in diesem Quartal im Preis sinken

Der Preis von Nvidia- und AMD-GPUs könnte in den kommenden Monaten sinken, nachdem Ende letzten Jahres weltweite Engpässe in der Technologiebranche aufgetreten sind.

Artikel von
Nvidia

Das weltweit geringe Angebot an Halbleitern hat die Tech-Branche fast in die Knie gezwungen und Millionen von Menschen auf neue PC-Hardware und Konsolen verzichten lassen. Die letzten sieben Monate waren für Kunden und Unternehmen gleichermaßen eine schwierige Zeit, obwohl GPU-Unternehmen in ihrem Report einen anstieg der Verkaufszahlen verzeichnen konnten. Für diejenigen, die eine neue Nvidia– oder AMD-Grafikkarte ergattern möchten, gibt es möglicherweise einige gute Neuigkeiten.

In den kommenden Monaten ist es möglich, dass die Preise sowohl für Nvidia– als auch für AMD-Produkte wieder auf ein normales Niveau sinken. Dies sagen Quellen aus den Lieferketten. Es sieht so aus, als könnten die Leute wieder reguläre Preise zahlen, nicht nur für Grafikkarten, sondern auch für CPUs, Speicher und andere PC-Komponenten.

Advertisment

Dies bedeutet nicht unbedingt, dass die Engpässe zu diesem Zeitpunkt behoben sein werden, aber da Länder wie Deutschland bereits sinkende Nvidia- und AMD-Preise verzeichnen, scheint es so zu sein dass sich die Lieferungen leicht verbessert haben. Denn Leute die zuvor schon schon ihre PCs aufrüsten wollten, mussten teilweise ziemliche hohe Preise für einzelne Komponenten zahlen. In Ländern wie China steigen die GPU-Preise schon seit längerem, aber Einige haben festgestellt, dass diese Preise ebenfalls wieder dabei sind zu fallen.

Für dich von Interesse:   Halbleiter-Chip-Mangel soll Mitte 2022 zu Ende gehen, so Lisa Su von AMD

Darüber hinaus hat Nvidia kürzlich damit begonnen, die Produktion seiner RTX 3060-Karte zu erhöhen, was mit sinkenden Preisen in anderen Teilen der Welt einhergeht. All dies deutet darauf hin, dass das Defizit möglicherweise zu Ende geht. Daher sollte man sich aktuell wohl noch etwas Gedulden und die Preise beobachten, doch in der aktuellen Pandemie sind derartige Prognosen natürlich auch mit Vorsicht zu genießen.

Die Engpässe wurden teilweise sogar so groß, dass MSI ankündigte, seine 7 Jahre alte GT 730 zurückzubringen, vermutlich um die Marktlücke zu schließen. Was auch immer der Grund sein mag, die Tatsache, dass Nvidia und AMD beginnen, das Angebot zu erhöhen, wird hoffentlich Hand in Hand mit sinkenden Preisen in naher Zukunft einher gehen.

Quelle: Toms Hardware

AktuelleGames News