Blogheim.at Logo

Microsoft’s Spieleentwickler stimmen ihre Game-Engines für Xbox Scorpio ein

Artikel von

Mit 6 Teraflops-Grafikleistung (Zwei Tflops mehr als die PS4 Pro) wird die Xbox Scorpio gegenüber der aktuellen Xbox One S mit 1,4 Teraflops um einiges mehr leisten. Dafür benötigt man auch die richtigen Game-Engines, welche darauf abgestimmt sind und uns 2160p bei 60 Frames/Sekunde auf unsere Fernseher bringen könnten.

Xbox Chef Phil Spencer sei derzeit „sehr glücklich mit dem, was er sieht“ – alles andere wäre natürlich schlechte PR… Aktuell bemühen sich sämtliche First-Party-Entwickler von Microsoft, wie unter anderem 343 Industries – welche das nächste Halo in der Pipeline haben, um die Grafikleistung an die verbesserte Hardware-Architektur anzupassen.

Mehr Scorpio auf der E3?

Ob wir Neues von der Xbox Scorpio auf der nächsten E3 in L.A. sehen sagte Spencer auf Twitter noch nichts genaueres:

„Ehrlich gesagt bin ich mir noch nicht sicher, aber ich weiß, dass die Leute das wollen.“

Nachdem die Playstation 4 (PRO) in aktuellen Hardwareverkäufen der Xbox One (S) quasi „davonzieht“ äußerte sich der Xbox-Chef folgendermaßen: „Xbox geht es gut, die Ferientage waren gut, viele Leute spielen eine Menge Spiele – worum es  auch geht.“

Quelle: Twitter.com/XboxP3

AktuelleGames News