Marvel’s Spider-Man Remastered (PC) – Game Review

Marvel’s Spider-Man welches erst exklusiv für PlayStation erschien, gibt es jetzt auch für PC.

Review von

Das Wichtigste in Kürze

  • Gelungene PC-Portierung
  • Viele verschiedene Bildschirm-Auflösungen möglich
  • DLCs sind schon inbegriffen

Marvel’s Spider-Man erschien zuerst für PlayStation 4, kam dann zusammen mit den Nachfolger Marvel’s Spider-Man: Miles Morales als Remastered auf die PlayStation 5. Nun können wir die Abenteuer von Peter Parker auch auf dem PC genießen.

Marvel’s Spider-Man Remastered spielt bekanntlich in New York, hierbei folgen wir der Story von Peter Parker der die Stadt als Spider-Man beschützt. Peter ist zu diesem Zeitpunkt schon einige Jahre als Superheld tätig, hat sein Studium abgeschlossenen und arbeitet nun bei Dr. Otto Octavius und hilft ihn bei seinen Forschungen. Im Verlauf der Story treffen wir auf einige Schurken, die wir bereits aus dem Spider-Man Universum kennen.

WERBUNG

Erkunde New York City

Peter kann sich als Spider-Man frei in New York City bewegen, welche in mehrere Teile aufgeteilt ist. Wie aus so einigen Spielen gewohnt, in denen man sich über eine recht große Karte bewegen kann, müssen wir die Stadtteile ala Assassin’s Creed enthüllen. Hierbei stürzen wir uns aber nicht von einem Turm oder ähnlichen, sondern müssen die gehackten Polizeitürme wieder in Ordnung bringen. Hierbei verbindet sich Spider-Man mit dem System der Türme und kann so verschiedene Orte enthüllen.

In jedem Stadtteil können diverse Bösewichte auftauchen, die man aufhalten kann… oder auch nicht. Vielleicht bist du ja mehr daran Interessiert die ganzen Wahrzeichen von New York zu fotografieren oder möchtest Peters Rucksäcke finden, die er in seiner Anfangszeit als Superheld überall in der Stadt verteilt hat. Wie genau man das Spiel genießt, bleibt jedem selbst überlassen. Man kann der Hauptstory folgen, Nebenmissionen erledigen, sich um Harrys Forschungsstationen kümmern oder allerlei Objekte suchen gehen.

Marvel's Spider-Man Remastered erschien am 12. August 2022 für Windows PC. - (C) Marvel

Marvel’s Spider-Man Remastered (c) Insomniac Games

Wie gut macht sich das Spiel auf PC?

Bekanntlich ist es immer schwer, ein Spiel das für eine Konsole entwickelt wurde auf den PC zu bringen. Natürlich könnt ihr ganz entspannt auch einen Controller anschließen, doch auch mit Maus und Tastatur lässt sich Marvel’s Spider-Man Remastered eigentlich sehr angenehm steuern. Wem die vor eingestellte Steuerung nicht gefällt, kann sie aber natürlich noch nach eigenen Präferenzen anpassen. Aber es lässt sich wirklich sehr angenehm durch die Lüfte schwingen.

Auch die Grafik sieht auf dem PC sehr gut aus und nutzt auch die Features der High-End-Gaming-PCs wie Raytracing und bietet auch verschiedene Auflösung für Standard-Bildschirme, als auch für Ultra-breite Monitore. Einstürze von Frames habe ich keine gesehen, allerdings hat das Spiel bis zum ersten Update hin und wieder einige Probleme gemacht. Darunter zum Beispiel das der Ton teilweise komplett verschwunden ist, dann wieder kam und dann wieder verschwand, als auch Elemente die sich durch Wände und Böden buggten und dadurch nicht eingesammelt werden konnten. Ich habe sicherlich gut 30 Minuten damit verschwendet, Rucksäcke zu suchen die gar nicht da waren. Das ist ärgerlich, da man so das Spiel komplett ausschalten und neu starten musste. Auch ein oder zwei komplette Abstürze waren dabei, doch Dank automatischer Speicherpunkte war der Verlust an Spielefortschritt erträglich. Durch die Updates dürften allerdings der Großteil dieser Probleme behoben sein.

Marvel’s Spider-Man Remastered

Marvel’s Spider-Man Remastered (c) Insomniac Games

 

Die DLCs sind bei Marvel’s Spider-Man Remastered schon inbegriffen

Als das Game für die Konsole auf dem Markt kam, wurden natürlich auch wie gewohnt DLCs nachgereicht die damals extra dazu gekauft werden müssen. Beim Remastered für PlayStation 5 und PC ist das aber nicht der Fall, die DLCs sind in der Standard-Version schon dabei und können demnach auch jederzeit gestartet werden. Hier fallen also keine weiteren Kosten mehr für Story-Erweiterungen an. Insgesamt hat das Spiel von Insomniac Games eine Spielzeit von 20 Stunden, zusammen mit dem DLCs und je nachdem wie verbissen man die Nebenmissionen erledigt, kann man aber auch gut 40+ Stunden investieren.

Fazit zu Marvel’s Spider-Man Remastered

Alles im allem ist Insomniac Games die Portierung auf PC gut gelungen. Die Grafik ist super, das Spiel lässt sich entspannt auch mit Maus und Tastatur genießen und beinhaltet zudem bereits die drei DLCs. Mit einigem Updates müssen jetzt noch diverse Bugs die auftreten können (nicht müssen) behoben werden, damit die Spieler nicht immer wieder dazu gezwungen sind das Spiel neuzustarten. Mit rund 75GB benötigt man einiges an freien Platz auf der Festplatte, was aber wohl eher weniger überraschend ist. Fans des Marvel-Universums können sich dem Spiel ganz entspannt witmen und es genießen, denn auch der Nachfolger Miles Morales wird noch für PC veröffentlicht werden.

Marvel’s Spider-Man Remastered von Insomniac bekommst du ab einem Preis von 19,50 Euro (ohne Versand) für deine PlayStation 4.

ReviewWertung

9SCORE

Insomniac Games hat sich bei der Portierung auf den PC wirklich viel Mühe gegeben.

Detail-Wertung

Grafik

10

Sound

8

Gameplay

9

Story

9

Motivation

10

Steuerung

9

Test-Hardware: Intel Core i7 8700K, NVIDIA GeForce GTX 1070 Ti, 12x 3.70GHz, 16GB DDR4, Gigabyte Z370P D3 Mainboard. Gespeichert auf Crucial MX300 SSD

Unterstütze uns*: Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de.

* Unterstützte uns mit DEINEM Klick auf einen der Werbelinks.
Wir verdienen damit eine kleine Provision, für DICH entstehen dadurch keine Kosten. Vielen Dank!

Mehr zum Thema

mehrgaming news