“Life is Strange” erreicht die 20 Millionen Marke

Life is Strange ist eine ganz besondere Reihe, die viele Fans gewinnen konnte.

life is strange

Der erste Teil der Life is Strange-Reihe von Square Enix hat die Marke von 20 Millionen Spielern überschritten. Es wurde 2015 mit der ersten Episode veröffentlicht und ist für mehrere Konsolengenerationen erhältlich. Ein Remaster ist auch für Xbox One, PS4, Nintendo Switch und PC als Teil der Life is Strange Remastered Collection erhältlich.

Das erste Spiel wurde von DON’T NOD entwickelt und dreht sich um Max Caulfield, eine Fotografie-Studentin an der Blackwell Academy in Arcadia Bay. Nachdem sie Zeuge des Mordes an ihrer besten Freundin Chloe Price wird, erhält sie plötzlich die Fähigkeit, die Zeit zurückzudrehen. Die Rettung von Chloe und die Wiedervereinigung mit ihr führt zu einer langen Reise mit enormen Konsequenzen.

Life is Strange erhielt bei seinem Erscheinen viel Lob für seine Geschichte, seine Präsentation und seinen Schreibstil. Die Abenteuer von Max und Chloe sind spannend, bewegend, traurig und überraschend. Jede Entscheidung von Max trägt ein Ereignis nach sich, das gut aber auch schlecht enden kann. Die Konsequenzen die Max Zeitreisen auslösen, führen sie dabei in alternative Verläufe der eigentlichen Realität, die nicht immer gut für andere ausgehen. Wer bis zu diesem Zeitpunkt das Game noch nicht gespielt hat und intensive Storey-Erlebnisse mag, sollte dem Spiel und eventuell sogar der ganzen Reihe eine Chance geben. Ihr dürftet dabei positiv überrascht werden.

Der neueste Titel ist Life is Strange: True Colors, das 2021 auf den Markt kam und sich auf Alex Chen konzentriert, die die Emotionen anderer erleben kann. Life is Strange 2 hingegen folgt zwei Brüdern auf ihrer Flucht vor dem Gesetz, wobei der jüngere Bruder dabei ebenfalls eigene besondere Kräfte entwickelt. Jeder Protagonist erhält in dem Franchise also seine eigene ganz besondere Fähigkeit.

Mehr zum Thema