Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Half-Life: Alyx – Valve veröffentlicht den Ankündigungs-Trailer

Wow. Ich hol mir dieses VR-Spielzeug.

Artikel von
Half-Life Alyx (VR) - (C) Valve

Wenn ihr bisher keinen Grund gesehen habt euch eine VR-Einheit nach Hause zu holen, mit Half-Life: Alyx überzeugt man den letzten Tastatur/Maus-Veteranen.

15 Jahre musste man als Half-Life-Fan auf diesen Moment warten. Eine lange Zeit, aber wir haben es nie vergessen. Ich zumindest nicht. Immerhin hing Gordon Freeman jahrelang in meinen Jugendzimmer. Mit Half-Life: Alyx erleben wir die Abenteuer seiner Partnerin aus Half-Life 2, natürlich mit Anspielungen bereits im Trailer zu Gordon selbst.

Wer dachte Virtual Reality-Headsets seien eine Spielerei mit ein paar netten Games: Die Source 2-Engine wird das verändern. Das kommende VR-Spiel ist zwischen den Ereignissen von HL1 und HL2 angesiedelt und bietet ein vollständiges Single-Player-Erlebnis. Darauf haben wir alle gewartet!

Die Rückkehr der „Halbwertszeit“ findet im März 2020 seinen Weg auf Steam. Das Spiel im Half-Life-Universum kann für 44,99 Euro bei Steampowered.com vorbestellt werden. Natürlich wird ein VR-Headset vorausgesetzt. HL: Alyx gibt es auch in der Kombi mit dem Valve Index VR-Kit mit allem was man für die virtuelle Realität am PC benötigt. Das Problem: Das Teil kostet aktuell 1079 Euro. Der Rechner muss auch ein bißchen etas können. Eine NVIDIA 970 oder AMD RX480 gilt als Minimum in puncto Grafikkarte. Das VR-Set von Valve kostet also fast genauso viel wie ein aktuell guter Gaming-Rechner. Wenn ihr also einen Brief ans Christkind schreibt, dann sollte das auch drin sein. Ein gutes Beispiel habe ich dafür auf Amazon.de gefunden.

Erst Anfang des Jahres haben wir darüber berichtet, dass einer der Co-Autoren des originalen Half-Life-Spiels zurück bei Valve ist. Wir hoffen natürlich auf mehr Valve-Games in Zukunft die sich DER Spieleserie Anfang des Jahrtausends annehmen.

Kommentare

AktuelleGames News