Dailygame.at

Advertisment

Borderlands 3 bekommt keine Mikrotransaktionen, jedoch Skins um Geld

Borderlands 3 - (C) Gearbox

Borderlands 3 von Gearbox Software sah in seinem Gameplay-Showcase ziemlich gut aus. Obwohl wir wissen, dass das Spiel zusätzliche Skins und XP-Booster wie seine Vorgänger haben wird, waren wir neugierig, wie es mit zusätzlicher Monetarisierung umgehen wird. Nach Angaben von PCGamer gab Randy Pitchford, CEO von Gearbox, an, dass es keine Mikrotransaktionen geben werde.

„Wir werden ein paar Kickass-Kampagnen-DLC machen. Ich bin sicher, wir werden alle Arten von lustigen Anpassungen vornehmen, wie zum Beispiel Heads und Skins, aber wir machen keinen dieser kostenlos spielbaren Trödel. Es wird keine Mikrotransaktionen geben“, so Pitchford bei der kürzlich veröffentlichten Gameplay-Veröffentlichung.

Der Creative-Director Paul Sage wies darauf hin, dass Skins, Zusatzgeräte und anpassbare Heads nicht umsonst sind. Dem Spieler werden auch keine zusätzlichen Währungen für Mikrotransaktionen angeboten, und es ist nicht beabsichtigt Games-as-a-Service zu bringen.

Jeder, der Borderlands 2 gespielt und im Laufe der Jahre alles erworben hat, wird wissen, dass es noch viele andere zusätzliche Inhalte gibt, für die Gearbox Gebühren erheben könnte. Headhunter-Packs, Story-DLC, zusätzliche Skins und Köpfe, Ultimate Vault Hunter-Modus, die Liste geht rauf und runter. Borderlands 3 bietet zumindest Kosmetikpackungen, einen Season Pass für die Kampagne DLC und weitere Goodies in den Deluxe- und Super Deluxe-Editionen.

Zumindest scheint es, als wollte das Entwicklungsteam beim Start ein komplettes Basisspiel liefern. Borderlands 3 erscheint am 13. September für Xbox One, PS4 und für PC Epic Games Store-Exklusiv.

AktuelleGames-News

Plant SEGA ein Remake des Dreamcast-Klassikers “Sonic Adventure”?

Games

Eine Frage wirft diese Meldung auf: Wird SEGA den Dreamcast-Klassiker Sonic Adventure (+ Teil 2) als Remake neu auf den Markt bringen? Das japanische Unternehmen hat nämlich bekannt gegeben, dass man aus dem gleichnamigen Videospiel vier Remix-Songs aus dem Soundtrack auf YouTube veröffentlichen wird. Warum die Mühen? Immerhin gibt es schon ein Lied, dass man…

Halo Infinite - (C) Microsoft

Halo Infinite: Die “Schmiede” kehrt zurück

Xbox

Wie 343 Industries via HaloWayPoint bekannt gegeben hat, wird in Halo Infinite der Spielmodus Schmiede zurückkehren. Damit kann man eine Mehrspieler-Karte nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten. Als Spieler kann man in der Schmiede Objekte wie feste Strukturen, Waffen, Spawn-Punkte, Fahrzeuge usw. auf der Karte platzieren. Dabei wird es erstmals in Halo Infinite Rückgängig- und Wiederherstellungs-Buttons…

Red Dead Redemption 2 - (C) Rockstar, Take-Two

Red Dead Redemption 2 für PC: Alles was wir bisher wissen

PC-Games

Der jüngste Neuzugang in der Wild-West-Franchise der GTA-Entwickler, der zwar von der Kritik hoch gelobt, aber von den Fans gemischt aufgenommen wurde, ist letztes Jahr auf Xbox One und PlayStation 4 erschienen und wird nun den Sprung zum PC schaffen. In Anbetracht der Tatsache, dass Grand Theft Auto V nach seiner ersten Veröffentlichung über ein…

Xbox - (C) Microsoft

Top Xbox-Manager verlässt Microsoft nach fast 20 Jahren

Xbox

Es wurde bestätigt, dass Mike Ybarra, Corporate Vice President der Gaming-Abteilung von Microsoft, nach 20 Jahren das Unternehmen verlässt. In den kommenden Jahren wird die Gaming-Sparte von Microsoft einige wichtige Fortschritte erzielen. Das Unternehmen bereitet die Einführung eines Nachfolgers für die Xbox One mit dem Codenamen Project Scarlett für die Weihnachtszeit 2020 vor. Darüber hinaus…

Google Stadia wird Bewegungen vorhersagen, um Latenzprobleme zu überwinden

Stadia

Die größte Angst vor dem Streaming von Spielen ist auf die mit dem Drücken von Knöpfen verbundene Latenz zurückzuführen. Google behauptet jedoch, dass es diese Bedenken über Stadia ausräumen wird, indem es vorhersagt, welche Eingaben die Spieler vorzeitig vornehmen werden. Google Stadia scheint eine ganz andere Herangehensweise an Spiele zu verfolgen, da es sich um…