Blogheim.at Logo

Black Widow-Film kommt nun im November in die Kinos

Disney verschiebt den Black Widow-Film mit Scarlett Johansson offiziell auf November 2020. Die kommenden MCU-Filme werden nach dem Coronavirus neu organisiert.

Artikel von
Scarlett Johansson in Black Widow - (C) Marvel

Black Widow erscheint nun offiziell im November 2020 in den Kinos. Marvel ordnet seine Starttermine für die gesamte Phase 4 der MCU-Filme neu. Eigentlicher Kino-Start wäre Anfang Mai gewesen.

Da die Kinos – mittlerweile weltweit – geschlossen halten, hatte Disney keine andere Wahl, als den Black Widow-Film zu verschieben. Wie Disney nun bekannt gegeben hat wird der Film mit Scarlett Johansson als „schwarze Witwe“ am 6. November 2020 Premiere feiern. Zuvor hatte Marvel’s Eternals diesen Termin zugesprochen bekommen. Wie zu erwarten war, hat dies einen Dominoeffekt auf die gesamte Phase 4 des MCU, da Marvel alle kommenden Filme verschoben hat.

Scarlett Johansson

Scarlett Johansson als Black Widow – (C) Disney

Kurz nachdem sich Black Widow verspätet hatte, gab es eine Fan-Kampagne für den frühen Start auf Disney+, aner das würde nie passieren. Das Studio würde sich unnötigerweise Hunderte Millionen Dollar an Ticketverkäufen kosten und die einmalige Gelegenheit verpassen, mit einer großen Investition einen beträchtlichen Gewinn zu erzielen. Black Widow sollte 2020 einer der größten Kassenschlager sein, daher ist es verständlich, warum Disney sicherstellen möchte, dass es einen angemessenen Kinostart erhält.

Im November wird es jede Menge guter Streifen im Kino geben. So werden wir Godzilla vs. Kong sehen (vorausgesetzt, dass dieser nicht als nächstes verschoben wird) und den neuen James Bond, No Time to Die. Starke Konkurrenz für den Marvel-Film. Andererseits hatte Marvel im Herbst viele Einnahmen. Doctor Strange spielte fast 700 Millionen US-Dollar und Thor: Ragnarok über 850 Millionen US-Dollar an der Abendkasse ein.

Quelle: Disney

AktuelleGames News