Blogheim.at Logo

Assassin’s Creed: Black Flag bekommt Fortsetzung – allerdings mit Haken

Schon bald wird sich Edward Kenway aus Assassins Creed: Black Flag wieder in neue Seeabenteuer stürzen. Freut euch trotzdem nicht zu früh.

Artikel von
Assassin’s Creed 4: Black Flag - (C) Ubisoft

Als Assassin’s Creed IV: Black Flag 2013 herauskam, hauchte es neues Leben in die mittlerweile etwas angestaubte Meuchelmörderreihe. Nachdem die jährlich selbe Spielformel bei vielen Fans bereits zu Langeweile geführt hat, konnte das Piratenabenteuer mit neuen Mechaniken und einem unverbrauchten Setting aufwarten. Einige Langzeitfans fühlten sich zwar vor den Kopf gestoßen – immerhin haben Piraten nicht mehr viel mit den Stealth-Wurzeln der Vergangenheit zu tun.

Aber eine spannenden Handlung rund um den Piraten-Assassinen Edward Kenway, brachte bei den meisten Spieler und Kritikern nichts als Lob. Obwohl mit Abschluss des Spiel die Handlung für Edward abgeschlossen war, reichte das vielen Fans nicht. Die Story wurde zwar teilweise in Assassins Creed 3 durch seinen Sohn Haytham Kenway weitergeführt, aber viele fragten sich dennoch, was aus dem geläuterten Piraten geworden ist.

Assassin’s Creed: Cinematic Universe

Ubisoft hat nun scheinbar ein offenes Ohr für die Wünsche der Fans gehabt und beschlossen, die Geschichte fortzusetzen. Allerdings – und das dürfte vermutlich viele enttäuschen – nicht in Form eines Videospielablegers. So hat Eurogamer in einem Interview mit Verantwortlichen der Marke in Erfahrung gebracht, dass ein ,,webtoon“ über Edward Kenway in Arbeit ist. Dabei handelt es sich also um eine Art animierten Comic. Jener soll direkt and das Hauptspiel anschließend.

Enttäuschte Fans dürfen sich dennoch auf noch mehr freuen. So geht in dem Interview auch hervor, dass Ubisoft mit Assassin’s Creed in den nächsten Jahren mehr als nur Videospiele plant. So ist bereits eine Live-Action Netflix-Serie geplant – womöglich auch mit Piraten? – und eine animierte Serie. Demnach haben die Entwickler aus den Fehlern des Films gelernt und sind der Meinung, die Marke besser als Serie verwirklichen zu können.

Fans der Spiele können sich indes dieses Jahr noch auf zwei Erweiterungen für Assassin’s Creed: Valhalla freuen. Bei der ersten verschlägt es euch nach Irland, wo ihr gegen Druiden und sogar Werwölfe antreten müsst. Und die zweite – vermutlich im Herbst – handelt von der historischen Belagerung von Paris.

AktuelleGames News