• Games

    Wertschätzung oder Wahlkampf: Deutsche Bundeskanzlerin eröffnet Gamescom 2017

    22/06/2017 @ 20:00Bigspotlight

    Politik hat für Videospiele bisher eigentlich nur eines gebracht: Verbote. Jugendschutz ist wichtig, aber es gibt nicht viele Länder dieser Welt, wie Deutschland, dass soviele Games auf den Index stellt.

    Daher „überraschte“ uns die heutige Meldung das die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel die diesjährige Gamescom-Messe eröffnen wird, wie die Veranstalter in einer Pressemitteilung bekannt gegebenhaben.

    Die Eröffnungsfeierlichkeiten finden am 22. August statt und Merkel wird an diesem Tag auch einen Eröffnungsrundgang vornehmen. Der Besuch soll die Bedeutung der Games-Brance für den Kultur- und Wirtschaftsstandort BRD unterstreichen. Die Veranstalter erhoffen sich mehr Impulse in der Ausbildung für den Gamesentwickler-Bereich, welcher bis heute noch sehr kostspielig ist und nicht automatisch eine Jobgarantie bringt.

    Die Veranstalter meinen: „Ob Virtual Reality, Gamification oder 3D-Simulationen: Die Technologien der Games-Branche nehmen bereits heute eine zentrale Rolle bei der Digitalisierung und Vernetzung von Wirtschaft und Gesellschaft ein. Deutschland braucht eine starke Games-Branche, um sich auch in der digitalisierten Wirtschaft eine Top-Position zu sichern.

    Was denkt ihr? Gibt es für den Games-Bereich „echte“ Wertschätzung oder ist es nur ein Wahlkampf-Auftritt?

    NEWSLETTER

    ÜBER "Markus"

    Markus spielt eigentlich schon immer Videogames und hat sich für Webdesign interessiert als es noch gar kein Internet gab. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Heimwerker und Fan von Game of Thrones.
Kommentare (0)
Anzeige
Blogheim.at Logo
Wertschätzung oder Wahlkampf: Deutsche Bundeskanzlerin eröffnet Gamescom 2017 - DailyGame