Blogheim.at Logo

Star Wars Squadrons muss ohne PS5- und Xbox Series X-Version auskommen

In einem Interview erwähnt der Game Director von Star Wars Squadrons, dass der Titel ohne Upgrades für PlayStation 5 und Xbox Series X auskommen muss.

Artikel von
Erscheint Star Wars Squadrons auch für die PS5 und Xbox Series X? (C) EA

Das Wichtigste in Kürze

  • EA wird kein Upgrade für PS5 und Xbox Series X von Star Wars Squadrons zur Verfügung stellen
  • Das neue Star Wars-Spiel erscheint am 2. Oktober 2020 für PC (VR), PS4 (PSVR) und Xbox One
  • Dank der Abwärtskompatibilität werden wir das Spiel trotzdem auf der Next-Generation spielen können

Electronic Arts wird keine eigene PS5- oder Xbox Series X-Version des kommenden Star Wars Squadrons herausbringen. Es wird jedoch möglich sein, dass Spiel auch auf den Next-Gen-Konsolen zu spielen. Immerhin sind die beiden kommenden Konsolen abwärtskompatibel. Die PS5 spielt PS4-Spiele ab, und die XSX ohnehin bis zur Original-Xbox (teilweise). Bisher ist noch unklar, warum sich EA gegen ein Upgrade wehrt.

Star Wars Squadrons wird am 2. Oktober 2020 für PS4, Xbox One und PC erscheinen. Eine offizielle Version für PS5 und Xbox Series X wird es nicht gegeben, wie Game Director Ian Frazer in einem Interview verraten hat. Wie wir wissen verfügen die beiden neuen Konsolen über Abwärtskompatiblität, so kann man das Spiel auch auf der Next-Generation nutzen. Allerdings müssen Spieler auf ein Upgrade mit visuellen Verbesserungen verzichten. Die Nachricht überrascht ein wenig, weil EA andere Titel, wie FIFA 21 oder Madden 21, für die nächste Konsolen-Generation fit macht. Kostenlos.

Advertisment

Star Wars: Squadrons

Ist Star Wars Squadrons das Flug-Spiel, dass wir uns für das Universum schon immer gewünscht haben?

Star Wars Squadrons: Wo beginnt die Geschichte des Spiels?

Das Spiel fängt da an wo Episode VI der Star Wars-Original-Trilogie geendet hat, nämlich nach den Ereignissen der Schlacht von Endor. Wir werden nicht nur aus der Perspektive der Vanguard-Staffel (Neue Republik) spielen, sondern auch aus der Sicht der Titan-Staffel des Imperiums. Dabei werden wir die Raumschiffe immer aus der Ego-Perspektive steuern. Außerdem bietet das Spiel am PC und auf der PlayStation 4 die Möglichkeit von VR-Support, was das Spiel sicherlich aufwertet. Immerhin kostet es “nur” 39,99 Euro und wird völlig ohne Mikrotransaktionen auskommen. Ein wenig verwunderlich, wenn man bedenkt das wir von EA sprechen. Es wird auch kein Live-Service-Spiel, dass heißt es werden alle Modis, Anpassungen und Raumschiffe von Beginn an verfügbar sein.

AktuelleGames News