Der perfekte Film: Wie Zurück in die Zukunft in die Geschichte eingeht

Die Reihe gilt auch als die perfekte Trilogie.

Michael J. Foy als Marty und Christopher Lloyd als Doc Brown in Zurück in die Zukunft © 1990 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Demnächst veröffentlichen wir hier bei DailyGame eine unserer Podcast Episoden, in welcher wir ausführlich über die Zurück in die Zukunft Filme und deren Geschichte sprechen. Ein Meisterwerk der Pop-Kulturellen aber auch der Cineastischen Geschichte. An Hochschulen wird das Skript von Zurück in die Zukunft noch immer als das perfekte Drehbuch im Unterricht geführt. Und das hat seine Gründe.

Zusammenfassung von “Zurück in die Zukunft”

Für den Fall, dass ihr diese Kult-Filmreihe noch nie gesehen haben solltet. Will ich euch die Story von Teil 1 kurz zusammenfassen. “Zurück in die Zukunft” ist ein zeitloses Abenteuer, das die Geschichte des jungen Marty McFly erzählt, der versehentlich in die Vergangenheit reist und dort die Begegnung mit seinen eigenen Eltern beeinflusst.

Der exzentrische Wissenschaftler Dr. Emmett Brown hat eine Zeitmaschine in Form eines DeLorean DMC-12 erschaffen und bittet Marty um Hilfe, um in die Zukunft zurückzukehren. Die beiden werden in eine Reihe von turbulenten Ereignissen verwickelt, während sie versuchen, die Zeitlinie wiederherzustellen und Marty’s Existenz zu sichern.

Es folgten 2 weitere Fortsetzungen dieser Geschichte, welche zunächst in einer (damals) fernen Zukunft im Jahr 2015 und dann im wilden Westen im Jahr 1855 spielen. Diese Fortsetzungen waren ursprünglich nie geplant und Zurück in die Zukunft hätte mit dem Ende von Teil 1 eigentlich auch zu Ende sein sollen. Der gigantische Erfolg des Films jedoch, führte dazu dass das Studio auf zwei weitere Filme bestand.

Entstehungsgeschichte: Die Geburt eines Kultfilms

“Zurück in die Zukunft” (Originaltitel: “Back to the Future”) ist ein Science-Fiction-Abenteuerfilm, der erstmals im Jahr 1985 unter der Regie von Robert Zemeckis und der Produktion von Steven Spielberg auf die Leinwand kam. Das Drehbuch wurde von Robert Zemeckis und Bob Gale geschrieben.

Die Idee für den Film entstand, als Bob Gale eines Tages in das High-School-Jahrbuch seines Vaters blätterte und sich fragte, ob er seinen Vater als Jugendlichen kennengelernt hätte, ob sie wohl Freunde gewesen wären. Diese Überlegung bildete die Grundlage für die Zeitreise-Thematik und die besondere Verbindung zwischen den Hauptcharakteren.

Die Hauptrolle des jungen Marty McFly wurde von Michael J. Fox gespielt, während Christopher Lloyd in die Rolle des exzentrischen Wissenschaftlers Dr. Emmett Brown schlüpfte. Die Chemie zwischen den beiden Schauspielern trug maßgeblich zum Erfolg des Films bei.

Michael J. Foy als Marty und Christopher Lloyd als Doc Brown in Zurück in die Zukunft © 1990 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Michael J. Foy als Marty und Christopher Lloyd als Doc Brown in Zurück in die Zukunft © 1990 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Interessante Hintergrundfakten

  • Michael J. Fox war von Anfang an vorgesehen für die Rolle von Marty McFly als Robert Zemeckis und Bob Gale noch am Drehbuch arbeitete. Jedoch war dieser mit den Dreharbeiten einer TV-Serie vertraglich nicht verfügbar.
  • Ursprünglich wurde die Rolle des Marty McFly dem Schauspieler Eric Stoltz zugesprochen, der bereits einen Großteil der Szenen gedreht hatte. Doch das Team war unzufrieden mit seiner Performance, und Michael J. Fox wurde schließlich aufgrund seines Engagements in der TV-Serie “Family Ties” als Marty nachverpflichtet. Die Produktion musste fast von vorne beginnen, was ein hohes Risiko darstellte, sich jedoch als bahnbrechende Entscheidung herausstellte.
  • Der ikonische DeLorean DMC-12, der als Zeitmaschine dient, wurde aus ästhetischen Gründen ausgewählt, da das futuristische Design gut zur Zeitreise-Thematik passte. Ursprünglich wurde jedoch ein Kühlschrank als Zeitmaschine in Erwägung gezogen.
  • Dieser Kühlschrank wäre nicht mit einem Blitzeinschlag Zurück in die Zukunft gesendet worden. Sondern mit einer Nuklear Explosion einer Atombombe. Kommt euch bekannt vor? Produzent Steven Spielberg hat diese Idee viele Jahre später in einem anderen Film verwendet.
  • Die Filmmusik von Alan Silvestri, vor allem das charakteristische Thema, ist eine der bekanntesten und eingängigsten in der Filmgeschichte.
  • Zurück in die Zukunft war der erste Film der Geschichte, der für Teil 2 die Szenen aus Teil 1 identisch nachgestellt hat um diese aus einem anderen Blickwinkel wiederholen zu können.

 

Kritikerrezensionen

“Zurück in die Zukunft” erhielt sowohl von Kritikern als auch vom Publikum überwältigend positive Bewertungen. Der Film wurde für seine originelle Handlung, die packende Inszenierung und die hervorragende Chemie zwischen den Hauptdarstellern gelobt. Insbesondere Michael J. Fox und Christopher Lloyd ernteten viel Lob für ihre mitreißenden Darstellungen.

Der Film erzielte nicht nur kommerziell großen Erfolg, sondern wurde auch für vier Oscars nominiert und gewann schließlich den Oscar für den besten Tonschnitt. Die “Zurück in die Zukunft”-Trilogie erlangte einen ikonischen Status und wurde zu einem der einflussreichsten und geliebtesten Franchise in der Filmgeschichte.

Michael J. Foy als Marty und Christopher Lloyd als Doc Brown in Zurück in die Zukunft © 1990 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Michael J. Foy als Marty und Christopher Lloyd als Doc Brown in Zurück in die Zukunft © 1990 Universal City Studios, Inc. All Rights Reserved.

Der perfekte Film

“Zurück in die Zukunft” wird oft als der perfekte Film bezeichnet, weil er eine seltene Kombination aus Science-Fiction, Action, Humor, Romantik und Zeitreise-Elementen bietet. Der Film schafft es, ein breites Publikum aller Altersstufen anzusprechen und gleichzeitig in der Zeitlosigkeit zu verankern. Wir kennen das von vielen Filmen die mal besser, mal schlechter gealtert sind. Ein Effekt dem sich diese Filmreihe komplett entzieht.

Die Charakterentwicklung und die Beziehung zwischen Marty McFly und Doc Brown sind zentral für die emotionale Bindung des Publikums an die Geschichte. Die humorvollen Dialoge und die cleveren Zeitreise-Paradoxa halten die Zuschauer auf Trab und lassen sie in das Abenteuer eintauchen.

Darüber hinaus vermittelt der Film wichtige Botschaften über Freundschaft, Verantwortung und die Auswirkungen unserer Entscheidungen auf die Zukunft.

Insgesamt ist “Zurück in die Zukunft” ein Film, der die Zeit überdauert hat und noch immer Generationen von Menschen begeistert. Seine kulturelle Bedeutung und die Fähigkeit, Menschen jeden Alters zu faszinieren, machen ihn zu einem zeitlosen Klassiker und einem der größten Filme aller Zeiten.

Wenn ihr diese Filme noch nicht gesehen haben solltet, wird es Zeit!

“Zurück in die Zukunft” ist mehr als nur ein Science-Fiction-Film. Es ist eine fesselnde Zeitreise, die uns daran erinnert, dass unsere Handlungen Konsequenzen haben und dass die Verbindung zwischen Menschen über Raum und Zeit hinausgehen kann. Mit einem originellen Konzept, hervorragenden Darstellern und einer mitreißenden Geschichte hat dieser Film seinen Platz in den Herzen der Zuschauer für immer eingenommen. Ein zeitloser Klassiker, der immer wieder aufs Neue begeistert und zum Nachdenken anregt. Und ja, ich hab ihn auch eben erst wieder gesehen.

Die Zurück in die Zukunft Trilogie könnt ihr derzeit auf Netflix streamen.