Netflix vs. Disney vs. Prime Video: beste Streaming-Anbieter im Vergleich 2022

Welcher Streaming-Service hatte 2022 das beste Jahr? Wir vergleichen das Angebot von Netflix, Disney+ und Prime Video und liefern die Antwort!

Amazon, Disney, Netflix

Bilder: (C) Amazon, Disney, Netflix; Bildmontage: DailyGame

2022 war ein hervorragendes Jahr für das Streaming-Angebot! Egal ob packende limitierter Serie, zurückkehrendem Fanliebling, oder einfühlsamen Drama mit Oscar-Chancen. 2022 war gefühlt für jeden etwas dabei. Und das, obwohl 2022 das erste Jahr war, seit Streaming-Services zum kulturelle Nabel der Medianlandschaft geworden sind, in dem an dem Konzept “Streaming” gezweifelt wurde. Der “Genrebegründer” Netflix musste 2022 zum ersten Mal in seiner Geschichte einen Abonentenrückgang vermelden. Ein Problem für den Streamer, das sogar dazu geführt hat, dass erstmalig ein Werbe-Modell eingeführt und eine aggressive Initiative gegen das Passwort-Sharing eingeleitet wurde. Wir haben das Angebot von Netflix mit Prime Video und Disney+ für das Jahr 2022 im großen Vergleich beschrieben!

Streaming: Große Verluste im Jahr 2022

Auch Multimilliarden Dollar Medienhäuser wie Disney musste mit ihrem hauseigenen Streaming-Service Disney+ zuletzt trotz raschem Wachstum sagenhafte 1,5 Milliarden Dollar Verluste vermelden (via Reuters). Eine Entwicklung, die wohl auch zur skandalösen Kündigung des Firmenchef Bob Chapek beigetragen hat. Doch trotz dieser vermeintlichen Rückschläge, bleibt das Angebot der großen Streaming-Services ungebrochen. 2022 erschien nahezu jede Woche mindestens eine packende Produktion, die die Popkultur medienübergreifend in ihren Bann zog.

Am Ende des Jahres scheinen die anfänglichen Probleme, die Netflix, Disney+, Amazon Prime und Co gehabt haben, längst vergessen. Es scheint immer noch so, als wäre Streaming die Zukunft und das Kino längst passé. Auch wenn wir nicht von einem Kinosterben reden würde. Nichtsdestotrotz haben wir uns das Ende des Jahres zum Anlass genommen, um auf all die tollen und einzigartigen Produktionen zurückzuschauen, die dieses Jahr über unsere Fernseher flimmerten. Um genau zu klären, welcher der drei großen Streaming-Services dieses Jahr das beste Angebot hatte.

Der große Vergleich

Wir haben uns dabei das Angebot von den drei großen Streaming-Anbieter angeschaut, die im deutschsprachigen Raum am gängigsten sind und den Vergleich zwischen Netflix, Prime Video und Disney+ gezogen. Auch wenn Apple TV+ in diesem Jahr mit Severence oder Pachinko einige der hochwertigsten Serien lieferte (und bereits den begehrten Best-Picture-Oscar einheimste), befindet sich der Service noch in seinen Startlöchern und liefert zu “wenig” monatliches Programm, um derzeit fair verglichen werden zu können. Auch HBO MAX, das in Amerika mittlerweile einer der größeren Anbieter ist, wurde nicht berücksichtig. Hierzulande ist der Service in Sky integriert und so weniger zugänglich als herkömmliche Services. Paramount+ startete ohnehin erst diesen Monat und wird zum Vergleich daher gar nicht drangenommen.

Nächste Seite »
Mehr zum Thema

heutemeistgelesen