Blogheim.at Logo

GTA V brachte dem Publisher 3 Milliarden US-Dollar Umsatz

Artikel von

Nachdem Gerichtsunterlagen veröffentlicht wurden, in denen Plaintiff Leslie Benzies – vormals Präsident von Rockstar North – seinen ehemaligen Arbeitgeber Rockstar Games verklagt hatte, erfuhr man die aktuellen Verkaufszahlen aller GTA-Titel.

Demnach genierte GTA V bisweilen rund 3 Milliarden US-Dollar Umsatz bzw. 2,6 Milliarden Euro für Publisher Take Two und Entwickler Rockstar.

Advertisment

Nachdem GTA 1 und GTA 2 “nur” rund 1 bis 2 Millionen Einheiten absetzen konnte, stieg man ab GTA 3 in die Oberliga auf. So konnte sich GTA III rund 25 Millionen mal verkaufen. Ebenso wie Grand Theft Auto Vice City. San Andreas knackte ab dem Jahr 2004 sogar die 30 Millionen-Marke – hinzurechnen muss man aber auch die mobilen Versionen für alle Systeme!

GTA IV schaffte es wiederum auf etwa 25 Millionen verkaufte Exemplare. Und gefühlten ebenso vielen Mods, die für viele weitere Spielstunden sorgten!

Übrigens die “Klagesumme” von Benzies belauft sich auf 150 Millionen US-Dollar. Nach den Einnahmen der GTA-Serie eigentlich eine kleine Summe 🙂

AktuelleGames News