Blogheim.at Logo

DDR4 RAM könnte die neuste PC-Komponente sein, die 2021 teurer wird

Alle die ihre PCs selbst bauen, müssen generell schon mit hohen Kosten rechnen. 2021 scheint mit der DDR4 RAM sogar noch teurer zu werden.

Artikel von
RAM Arbeitsspeicher - Bild von Tobias Dahlberg auf Pixabay

Die Vorzüge eines Gaming-PC sind groß. Die Ausgabe, um einen leistungsstarken zu haben jedoch auch. Den bestmöglichen PC zu bauen und dabei auf ein gewissen Budget zu achten, daher nicht immer die leichteste Aufgabe. 2021 erschwert diese Angelegenheit jedoch nur noch mehr. Graphik-Karten Engpässe, Nvidia und AMD-Karten mit steigenden Preisen und nun soll auch mit der DDR4 RAM die nächste PC-Komponente noch teurer werden.

Denn jetzt sieht es so aus, als würden die Preise bis April steigen, nachdem die Vertragspreise für DRAM um 10% seit Jänner gestiegen sind. Das sind schlechte Neuigkeiten für all diejenigen die vorhatten ihre PC-Memory zu verbessern. Denn es wirkt fast so, als würden sich diese erhöhten Vertragsbedingungen bereit bei den Preisen von Marken wie Corsair und Crucial auswirken.

Advertisment

DDR4 RAM – Preisanstieg in der Praxis

So stellt die Seite PCGAMESN fest, dass die Preise bereits gestiegen sind. In einem Vergleich auf der Seite Amazon UK verglichen sie, dass der Preis für die 16GB Corsair’s Vengeance RGB Pro DDR4 RAM im Vergleich zum Jänner um 26% gestiegen ist. 

Bei der amerikanischen Version von Amazon ist die der Preis der 16GB Crucial DDR4 RAM sogar um 37% gestiegen. Obwohl es nicht als gesichert gilt, ist stark anzunehmen, dass diese Preiserhöhung direkt mit der Erhöhung der Vertragspreise für DRAM zusammenhängt. Man geht momentan generell von einer Erhöhung der einzelnen Komponente aus. Dieser Preisanstieg ist dann vor allem bei größeren Modellen wie der 32GB-Version deutlich zu spüren.

Wenn man also sowieso vorhat, den eigenen PC zu verbessern, sollte das unter umständen so bald wie möglich gemacht werden, um in Zukunft nicht unter der Preiserhöhung zu leiden. Auch die Konsolen-Hersteller, wie Sony, haben derzeit ihre Schwierigkeiten.

AktuelleGames News