Steam Deck setzt sich bei vielen Spielern als beliebte Plattform durch

Viele Besitzer des Steam Decks ziehen die Handheld tatsächlich anderen Konsolen vor.

Steam Deck

Valve hat bekannt gegeben, dass fast die Hälfte aller Steam Deck-Besitzer dieses Gerät anderen Spieleplattformen vorziehen. Dieser kleine Einblick in das Linux-basierte Handheld kam kurz nach dem ersten Jahrestag der Konsole.

Dass das tragbare Spielesystem von Valve gut läuft, ist schon seit einiger Zeit klar, nicht zuletzt, weil das Unternehmen fast acht Monate brauchte, um die Nachfrage der Verbraucher mit einem ausreichenden Angebot zu decken und den Verkauf des Steam Decks ohne Vorbehalte zu starten. Auch die Konsole selbst beherrschte über ein halbes Jahr lang die Schlagzeilen als eines der aufregendsten neuen Spielegeräte, bevor sie im Februar 2022 an Early Adopters ausgeliefert wurde.

Fast die Hälfte der Besitzer des Steam Decks ziehen die Handheld anderen Systemen vor

In einem rückblickenden Interview zum ersten Jahrestag des Steam Decks erklärte Lawrence Yang, UX-Designer bei Valve, gegenüber Rock Paper Shotgun, dass das Konsolenteam immer noch von der positiven Resonanz überrascht ist. Eine Kennzahl, die ihn besonders überraschte war, dass fast die Hälfte aller Steam Deck-Besitzer das System anderen Spieleplattformen vorzieht. Interne Untersuchungen ergaben, dass 42 % dieser Bevölkerungsgruppe heutzutage hauptsächlich auf dem Linux-basierten Handheld spielen. Valve hält die Verkaufszahlen des Systems zwar weiterhin geheim, da es als privates Unternehmen nicht verpflichtet ist, solche Zahlen offen zu legen, doch früheren Berichten zufolge hat das Unternehmen Anfang Oktober bereits über eine Million Steam Decks ausgeliefert. Wenn man diese Schätzung für bare Münze nimmt, deutet der von Yang enthüllte Prozentsatz darauf hin, dass das Steam Deck jetzt die Spieleplattform der Wahl für Hunderttausende von Spielern auf der ganzen Welt ist.

Der anhaltende Erfolg des tragbaren Spielsystems lässt sich zumindest teilweise auf den kontinuierlichen Strom von Community-Updates zurückführen, die Valve seit der Auslieferung der Konsole an die Verbraucher veröffentlicht hat. In demselben Interview bestätigte der Ingenieur Pierre-Loup Griffais, dass die Bemühungen zur Verbesserung der allgemeinen Fähigkeiten der Konsole in nächster Zeit nicht aufhören werden, während Yang auch die Pläne von Valve für das Steam Deck 2 erläuterte.

Das Steam Deck scheint sich immer noch großer Beliebtheit zu erfreuen, denn aktuell benötigt Valve knapp 2 Wochen um eine Bestelle Konsole auszuliefern.

Mehr zum Thema