Rick and Morty: Serienschöpfer und Synchronsprecher gefeuert

Rick and Morty ändert sich drastisch, denn der Macher und Synchronsprecher der beiden Hauptcharaktere wurde gefeuert.

Artikel von
Rick and Morty © Adult Swim

Der Serienschöpfer und Synchronsprecher der beiden Hauptfiguren, Justin Roiland, ist nicht länger an Rick and Morty beteiligt. Der für die Produktion verantwortliche Sender, Adult Swim, hat unverzüglich seine Zusammenarbeit mit dem Darsteller beendet, nachdem Anschuldigungen wegen Häuslicher Gewalt ans Licht gekommen sind.

So wurde Roiland bereits im Mai 2020 wegen Häuslicher Gewalt mit Körperverletzung, und eines Verbrechens der falschen Inhaftierung durch Bedrohung, Gewalt, Betrug und/oder Täuschung angeklagt. (via IGN). Roiland plädierte auf nicht schuldig. Die Fortsetzung des Gerichtsverfahren ist für den 27. April geplant. Die Vorwürfe wiegen allerdings so schwer, dass Roiland zukünftig nicht mehr an diversen Projekten beteiligt sein wird.

WERBUNG

Neuer Synchronsprecher für Rick and Morty

Als Serienschöpfer von Rick and Morty war Roiland nicht nur maßgeblich für die Kreation der Serie verantwortlich, sondern steuerte auch die markanten Stimmen der beiden Protagonisten bei. Als Stimmtalent sprach er indes noch zahlreiche andere Charaktere in der Show. Für die kommende 7. Staffel der erfolgreichen Animationsserie soll nun ein andere Synchronsprecher gefunden werden, der den beiden Figuren zukünftig seine Stimme leiht.

Neben seines Abgangs von der Serie ist mittlerweile auch bekannt, dass sich Roiland auch aus seinem selbst gegründeten Entwicklerstudio Squanch Games zurückzieht. Wie es mit dem Studio, das vor kurzem für das erfolgreiche ,,Game Pass”-Spiel High on Life verantwortlich war, weitergeht, ist noch nicht bekannt. Ähnlich verhält es sich mit der Animationsserie Solar Opposites, die hierzulande auf Disney+ läuft. Auch hier war Roiland sowohl als Serienschöpfer, als auch als Synchronsprecher beteiligt. Die Vermutung liegt nahe, dass Roiland zukünftigt auch hier nicht mehr beteiligt sein wird.

Rick and Morty dürfte sich also schon bald drastisch ändern. Auch wenn der Ausschluss Roilands richtig ist und ein wichtiges Zeichen setzt, hat sein spezieller Humor und seine Stimmen die Serie geprägt. Doch mit dem Co-Schöpfer der Serie, Dan Harmon, der nun als alleiniger Showrunner  fungiert, ist sie in guten Händen. Der Schöpfer von Community hat bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass er erfolgreiche Serien auch alleine führen kann.

Mehr zum Thema

mehrgaming news