Blogheim.at Logo

GDC 2017: Entwicklerumfrage bestätigt mangelndes Interesse an der Nintendo Switch

Artikel von

Eine aktuelle* Videospiele-Entwicklerumfrage bestätigt, was wir ohnehin schon gewusst haben. So beschäftigen sich von 4.500 Spielestudios weltweit nur rund 3 Prozent mit der neuen Nintendo Switch!

Nach dem, eher düsteren Support von Dritt-Herstellern für die Wii U, liegt auch die Entwicklung für die Nintendo Switch nicht im primären Fokus für viele Spieleschmieden. Nachdem auf der diesjährigen GDC die Interessen für die Plattformen abgefragt wurden wird deutlich wieviel Nintendo noch aufholen muss.

Für PC/Mac arbeiten derzeit 53% der befragten Studios an mindestens einen Titel. Für Smartphones/Tablets sind es immerhin 38%. Die beliebteste (und wahrscheinlich auch lukrativste) Heimkonsole, die Playstation 4/Pro, landet auf dem dritten Platz mit 27%. Dahinter die omnipräsenten Virtual Reality-Headsets mit 24%, obwohl es sich hierbei meistens noch um Mini-Spiele handelt. Große Titel sind noch eher rar, wie zum Beispiel Resident Evil 7. Mit 22% liegt dicht dahinter die Xbox One/Scorpio.

Auch wenn die Statistik für Nintendo nichts Gutes voraussagt: Bei der Nintendo Switch sind Publisher Bethesda nun endlich an Bord, welche bisher noch nie ein Spiel für eine Nintendo-Konsole auf den Markt gebracht haben und EA meldet sich mit einem FIFA-Titel auch wieder zurück. Bisweilen wurden auch über 60 Indie-Games für Nintendo Switch angekündigt!

Quelle: Reddit.com


Zur Richtigstellung: *Die Umfrage fand VOR dem Release der Konsole statt.

AktuelleGames News