Game-Modder verdienen im Monat $6.000 mit Drogen und $12.800 mit Sex

Artikel von

Manche Mods entwickeln ein Eigenleben. Bei dem Simulations-Spiel “Die Sims 4” kann man in etliche Rollen schlüpfen, welche in der Realität verwehrt bleiben. Vielleicht ist deswegen die Sims-Serie so erfolgreich.

Anscheinend ist es auch ein Anliegen virtuell Drogen zu konsumieren, ansonsten lässt sich das Phänomen rund um den Sims 4-Mod “BASEMENTALCC” nicht erklären. Via Patreon gibt es 1.578 Unterstützer, welche laut dem Entwickler rund 6.000 US-Dollar im Monat sponsern, damit der Mod weiterentwickelt wird.

WERBUNG


Wie im echten Leben können deine Sims drogenabhängig werden und an einer Überdosis sogar sterben. Eine weitere Mod – die gibt es wirklich – erlaubt es sogar, Sex gegen Drogen einzutauschen, wenn das Bargeld knapp wird. Dafür gibt es auf Patreon sogar 3.196 Patronanten und 12.868 US-Dollar im Monat!


Doch nicht so harmlos das Game…

[amazon_link asins=’B0746PBM7H’ template=’DailyGame-ProductLink’ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE’ link_id=’51fa8889-142c-11e8-9dcf-bbbc51db020d’]

Mehr zum Thema

mehrgaming news