Ebay: Sammler bietet die größte Konsolensammlung der Welt an

Für knappe 1 Million Euro kann man sich die gesamte Videospielgeschichte nach Hause holen.

Artikel von
Der Nintendo Game Boy ist längst Geschichte. Aber er und andere Systeme haben heutige Erwachsene laut einer neuen Studie emphatischer gemacht. (Bildquelle: Pixabay.com)

Ein Sammler stellt seine komplette Konsolensammlung online. Eigentlich nichts besonders, allerdings umfasst diese Sammlung sämtliche Konsolen aus den letzten 50 Jahren und beläuft sich auf über 2000 Stück!

Über 2000 Konsolen

Der Sammler ist Franzose und hat in 25 Jahren Sammeln eine beeindruckende Sammlung von über 2000 Konsolen angehäuft. Er glaubt selber, dass es sich dabei um die größte Konsolensammlung der Welt handeln muss. Natürlich befinden sich darunter neben den regulären Modellen, auch limitierte Editionen von Konsolen, sowie auch Einzelstücke welche nur zu gewinnen waren, also nie offiziell verkauft worden sind. Natürlich hat er auch von jeder Konsole die europäische, japanische und amerikanische Version gesammelt. Auch sind die Packungen und neben Spielen noch weiteres Zubehör dabei. Viele der Konsolen sind sogar neu! Die Sammlung ist auf Ebay zu finden und kann sogar mit der geforderten Summe ohne bieten zu müssen sofort gekauft werden.

Das Video

Hier könnt ihr sein privates Video, welches einen Bruchteil seiner gewaltigen Sammlung zeigt, bewundern:

Im Land der Videospiele

Angefangen zu sammeln hat er in den 90ern. Auch wenn er wegen seinem Studium, sowie der Gründung einer Firma sich damals von den meisten Sachen trennen musste, so ging das gnadenlose Sammeln im Jahr 2000 wieder los und dauerte bis 2011 an. Ab da hatte er schon ziemlich alles, was das weitere Sammeln für ihn schwierig gemacht hat. Deswegen hat er sich danach wieder von ein paar Dingen getrennt. 2018 fand er sich in Japan wieder und entdeckte zahlreiche Raritäten welche wir im Westen nie zu Gesicht bekommen haben. Dies hat seine Sammelwut erneut entfacht. So wuchs die Sammlung bis heute an. Warum er sich jetzt plötzlich von allem trennen will ist ungewiss. Womöglich werden die meisten Interessenten zu wenig Platz für eine solche gigantische Sammlung haben. Deshalb wäre wohl ein Museum der beste Ort für diese Sammlung. So sieht das der Franzose auch.

Wir hoffen zumindest, dass der Sammler nicht darauf sitzen bleibt. Wie seine Vergangenheit schon mehrmals zeigte, läuft der Sammler Gefahr wieder rückfällig zu werden und in eine erneute Sammelwut zu verfallen. Wir werden die Auktion und ihn weiterhin beobachten.

Quellen: ebay.fr via kariaure, youtube.com via kaori30

Mehr zum Thema

mehrgaming news