Dailygame.at

Begeben wir uns in die „Virtual Reality“ zukünftig über das Gehirn als Schnittstelle?

Vor genau einem Jahr enthüllte der Milliardär und Investor Elon Musk (u.a. Tesla und SpaceX) seine neue Firma namens „Neuralink“, mit dem Ehrgeiz, ein Gehirn-Computer-Interface zu erfinden oder, wie es später hieß, einen „Zauberhut für das Gehirn“. Sollte das (wirklich) funktionieren, dann kann man Gedanken übertragen, telepathisch aktiv werden oder für “Virtual Reality” verwenden. In nur einem Jahrzehnt soll es Realität werden, Gehirnstörungen zu behandeln und durch Neuralimplantate sich mit Computern zu verbinden.

Elon Musk schaffte mit SpaceX den Durchbruch für die private Raumfahrt mit einem perfekten Falcon-9-Rakete-Start!

Derzeit wird noch sehr geheimnisvoll an diesem Projekt gearbeitet, aber die Möglichkeiten scheinen dadurch grenzenlos. Immerhin könnte man sich dadurch gleichzeitig drei neue Sprachen „einpflanzen“ lassen oder im „Kollektiv“ an Lösungen für Weltproblemen arbeiten – “wir sind die Borg”. Oder einfach die Weltherrschaft an sich reißen, wenn alle per Neuralimplantat verbunden sind – Pinky & Brain lassen Grüßen!

Alles schon gesehen!

Die Idee, sich per Gehirn mit einem Computer zu verbinden, kannte ich bisher nur von der TV-Serie „Gene Roddenberry’s Andromeda“ (Link: Amazon.de), welche von 2000-2004 produziert wurde und fünf Staffeln geschafft hat. Dabei konnte sich der Schiffs-Ingenieur mit einem sogenannten “Dataport” an seinem Kopf mit Menschen im Koma sprechen oder sich mit der K.I. des Schiffes verbinden und so Fehler an dem übergroßen Kampfschiff ausmachen. Vielleicht auch eine Möglichkeit zukünftig Fehlerquellen zu analysieren und Dinge zu reparieren.

Der “Dataport” von Seamus Harper (gespielt von Gordon Woolvett)

Feenstaub

Viele Tech-Riesen, wie auch Musk’s Unternehmen, versprühen ein wenig Feenstaub und geben das Gefühl von ein bisschen Magie. Jeder weiterer technischer Fortschritt versprüht das eigentlich, aber das „Gehirn als Schnittstelle“, quasi als USB-Port zu nutzen, das hat schon etwas mehr als Magie an sich. Vielleicht werden Videospiele in Zukunft nicht mehr am PC programmiert, von hunderten Entwicklern in mühevoller Kleinstarbeit und etlichen Jahren, sondern von einigen wenigen Personen in ihren Gehirnen. Filme, Serien, ja alles könnte damit im Traum ausgemalt werden und an alle anderen vermittelt werden. Die Möglichkeiten scheinen dabei eigentlich grenzenlos. Aber auch ein wenig wie in einen Sci-Fi-Horror-Film.

Quelle: Gizmodo, Amazon.de

AktuelleGames-News

fortnite

Fortnite Kapitel 2, Staffel 2 heißt “TakeOver” und bringt uns Hubschrauber und Schiffe

Games

Fortnite Kapitel 2, Staffel 2 steht vor der Tür und Entwickler Epic Games hat damit begonnen, mithilfe von Teasers die Erwartung zu steigern. Neue kryptische Bilder und mysteriöse Webseiten sind aufgetaucht, und Dataminer haben bereits nach dem Titel der neuen Saison gesucht und ihn auch gefunden: “TakeOver”. Diese Meldung geht vom berüchtigten Leaker Hypex (via…

Switch Lite “Coral” Farbvariation angekündigt

Games

Nintendo hat eine “Coral” -Farbvariante von der Switch Lite angekündigt. Es wird am 20. März in Japan für 19.980 Yen und am 3. April in Nordamerika für 199,99 US-Dollar auf den Markt kommen und die zuvor verfügbaren Farboptionen „Türkis“, „Grau“ und „Gelb“ ergänzen. Preis sowie Releasedatum für Europa, stehen allerdings noch aus. Die Wahrscheinlichkeit ist…

Xbox Game Pass

Neue Spiele im Xbox Game Pass für Konsole und PC

Games

Microsoft hat einige neue Titel bekannt gegeben, die bald im Xbox Game Pass verfügbar sein werden. Die Liste für neue Spiele für die Konsole sieht folgendermaßen aus: Ninja Gaiden II (Koei Tecmo) 20. Februar Kingdom Hearts III (Square Enix) 25. Februar Wasteland Remastered (inXile Entertainment) 25. Februar Two Point Hospital (Sega) 25. Februar Yakuza 0…

Über eine Stunde englisches Gameplay zu Persona 5 Royal

Games

Das Online-Magazin Gematsu hat Videos zu Persona 5 Royals veröffentlicht, welches sie auf der dem Persona 5 Royal-Event in Los Angeles aufgezeichnet haben. Atlus bereitete Sicherungsdateien mit Zugriff auf verschiedene frühe Szenen vor, darunter den ersten „Palast“ – den Main Dungeon des Spiels, der aus den negativen Gedanken derjenigen besteht, die die Phantomdiebe  reformieren wollen….

Neuer Trailer zu My Hero One’s Justice 2

Games

Bandai Namco hat einen neuen Trailer zu My Hero One’s Justice 2 veröffentlicht, der kürzlich bestätigte spielbare Charaktere wie Gang Orca, Seiji Shishikura, Camie Utsushimi und Kendo Rappa vorstellt. Zudem zeigt der Trailer den Missionsmodus, in welchen die Charaktere ihre eigenen Agentur wählen und Missionen erledigen können. Auch der Arcade-Modus ist dabei, in dem Spieler…