Blogheim.at Logo

Advertisment

Apex Legends: Entwickler haben gerade einen Oscar gewonnen

Für ihre Produktion des Kurzfilms ,,Colette" haben die ,,Apex- Legends"-Entwickler bei der diesjährigen Oscar-Verleihung gewonnen.

Artikel von
Neue Charaktere wie Valkyrie halten die Apex Leegends- und Titanfall-Fans bei Laune. - (C) Respawn Entertainment, EA

In der Nacht von Sonntag auf Montag fanden auch diesmal die Acadamy Awards – auch Oscars genannt – statt. Diesmal schon zum 93. mal. Auch wenn vermutlich eher wenige Menschen im letzten Jahr in den Genuss neuer Kinofilme kamen, spielten umso mehr Videospiele. Da trifft es sich gut, dass bei den Oscars 2021 dieses Jahr auch zwei  Videospiel-Entwickler gewonnen haben. Nämlich die Macher von Apex Legends.

Die Rede ist von Respawn Entertainment und Oculus Studios, die für ,,Colette” den Oscar für den besten dokumentarischen Kurzfilm erhielten. Respawn Entertainment ist hierbei für Spiele wie Titanfall, Star Wars: Jedi Fallen Order und Apex Legends verantwortlich. WEr sich jetzt fragt, wie ein Videospielentwickler zu einem Kurzfilm kommt, hier ist die Antwort:

Advertisment

Der Kurzfilm wurde dabei von den beiden Studios produziert und war als Teil des Galerie-Modus in das Spiel Medal for Honor: Above and Beyond integriert. Die Entwickler haben sich auf Twitter zu dieser Ehre geäußert. Den oscarprämierten Kurzfilm kann man indes gratis im Internet sehen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Apex Legend und die Oscars:

In der Kurzdokumentation ,,Colette” geht es um die Geschichte von Colette Marin-Catherine, die während des Zweiten Weltkriegs Teil des französischen Widerstands im besetzten Frankreich war. Mit einem Geschichtsstudenten besucht sie zum ersten mal seit den schrecklichen Ereignissen wieder Deutschland. Darunter auch das Konzentrationslager, in dem ihr Bruder ermordet wurde.

Für dich von Interesse:   Apex Legends läuft gut, aber Respawn zieht bei Titanfall den (ersten) Stecker!

In Medal of Honor: Above and Beyond kann der Kurzfilm von den  per VR-Headset gesehen werden. Bei der Preisübergabe bedankten sich die Regisseure des Films auch beim Publisher Electronic Arts. Für die Entwickler, Regisseure und Publisher ist es der erste Oscar.

AktuelleGames News