Connect with us

#FEATURED

Gamer-Blog: Was ist nur los mit der ganzen Spieleindustrie?

Geschrieben

am

Und damit erst einmal ein herzliches „Hallo“ nach meinem etwas länger andauernden Winterschlafes an euch liebe Dailygame – Leser!

Mein Wiedereinstieg in die Gamingwelt erfolgt gleich mal mit einem gewaltigen Raunzer. Ok, eigentlich war ich ja nicht wirklich weg, vielmehr habe ich einiges an Zeit in „The Elder Scrolls Online“ investiert . Nach meiner Anwesenheit in dem nicht einmal allzu guten MMORPG und meiner Abwesenheit den ganzen anderen Schätzen gegenüber schießen mir zwei Fragen durch den Kopf: Was ist nur los mit der ganzen Spieleindustrie? Wo sind die ganzen Games hin?

Marktsituation enttäuschend

Um es ein bisserl konkreter auszudrücken: Die Situation am Markt gefällt mir gerade absolut nicht. Klar gibt es die Blockbuster, die genialen Spiele (Ich denke da an Uncharted, Metal Gear, Watch Dogs 2, und und und) aber verdammt, es fühlt sich alles so gleich an, nicht ernsthaft, nach einer großen Geldmaschine. Ich habe natürlich nichts dagegen wenn ein Spielestudio mit dem Spiel Geld verdient, auch nicht wenn es viel Geld ist. Aber es muss sich ernsthaft anfühlen! Man muss fühlen, dass jede Menge Herzblut in die endgültige Schöpfung eingeflossen ist. Und bei sehr vielen aktuellen Spielen fühlt es sich einfach nicht mehr danach an.

Remakes überschwemmen den Markt

Die ganzen Remakes die auf den Markt kommen finde ich einfach schrecklich. Zum Beispiel die „Skyrim Special Edition“. „Ratchet and Clank“. „Resident Evil“. „God of War“. Ich will kein Remake! Von mir aus spiele ich sehr gerne die grafisch schlechte Version! Bitte bringt doch einfach einen neuen Teil raus, ist mir wurscht ob das einen Mehraufwand bedeutet der dann auch mehr Zeit in Anspruch nimmt. Ich warte sehr gerne für ein um einiges besseres Spiel! Aber das Risiko dann nicht ganz so viel Geld zu verdienen ist halt zu groß und zu einem gewissen Teil auch verständlich.

Normalerweise wäre ich dann zu Indiegames geflüchtet, aber selbst hier werde ich nicht mehr fündig. Fast alle Spiele die mir eine echte Alternative erscheinen habe ich schon durch. Der Rest trifft entweder nicht meinen Geschmack, oder ist ein weiterer billiger Abklatsch von dem, was ohnehin schon vorhanden ist. Es mag hart klingen, aber irgendwie warte ich doch noch auf etwas neues, etwas bahnbrechendes.  Vielleicht ist das sogar zu viel von mir verlangt, geht mir jetzt durch den Kopf.

Spieleindustrie nicht mehr die Selbe

Was ich damit ausdrücken will ist: Die Spieleindustrie hat sich total gewandelt. Wenn ich an die Zeiten denke als es schier unglaubliche Mengen an zum Beispiel PS2 Spielen zu kaufen gab. Natürlich spricht das auch für die Qualität der Spiele auf der neuesten Konsolengeneration, und das ist auch sehr gut, aber man darf halt auch nicht vergessen, dass ziemlich viele Klassiker in dieser alten Spielepolitik entstanden sind. Sicher um einige Klassiker mehr, als sie in dieser Konsolengeneration entstehen werden. Und deswegen raunze ich weiter, pack die Playstation 2 aus, und zocke jetzt erst einmal eine Runde Ratchet and Clank (da gibt es seit 2013 übrigens keine Fortsetzung mehr – mal abgesehen von den Remakes).

#FEATURED

Star Wars Battlefront 2: Mikrotransaktionen bis auf weiteres entfernt

Geschrieben

am

von

Wie Electronic Arts reumütig zugeben muss, wurden die Mikrotransaktionen in Star Wars Battlefront 2 aufgrund häufiger Kritik von Gamern vorübergehend entfernt.

Jeglicher Fortschritt kann nun allein durch das Spielen verdient werden, nicht durch die Käufe von Helden und Co. Die Mikrotransaktionen sollen jedoch ihr Comeback feiern, wann ist noch ungewiss. Die Kritik kam vor allem deshalb, denn wenn man alles „freikaufen“ möchte, müsste man 2.100 Euro investieren oder 4.500 Stunden spielen um die 3.111 Lootboxen zu bekommen.

Doch eine gewaltige Summe und umgekehrt spricht das Zeitinvestment auch nicht gerade dafür seinen „Sammeltrieb“ zu erfüllen.

Star Wars Battlefront II (Code in der Box) [AT-Pegi] - [PC] bei Amazon.de für EUR 59,99 bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

Amazon hat die Rechte an „Der Herr der Ringe“ erhalten: Mehrjährige Serie geplant

Geschrieben

am

von

Wenn du geglaubt hast mit drei Herr-der-Ringe- und dreieinhalb Der-Hobbit-Filmen wäre alles über Mittelerde gesagt, dann täuscht du dich. Nicht nur das die Bücher mehr können bzw. es eine Vorgeschichte zu HdR gibt, auch Amazon sieht mehr Potenzial.

Die Amazon Studios haben sich die weltweiten Fernsehrechte für das Herr der Ringe-Franchise erworben – nachdem dies letzte Woche durchsickerte – und sich dazu verpflichtet eine mehrjährige Serie zu machen. Bezüglich der Handlung gibt es noch spärliche Fakten (die veröffentlicht wurden). Es ist nur bekannt, dass die LOTR-Serie in Mittelerde spielen wird und anscheinend VOR dem ersten Teil des Films/Buches zeitlich angesiedelt ist.

Release: Unbekannt.

Weiterlesen

#FEATURED

Grandioser UK-Start: 80.000 Xbox One X in der Launch-Woche verkauft

Geschrieben

am

von

In der ersten Verkaufswoche der Xbox One X ist es gelungen über 80.000 in Großbritannien zu verkaufen, wie GamesIndustry.biz nun enthüllte.

Die Einzelhändler haben die ersten Verkaufszahlen übermittelt und diese zeigen das die High-End-Konsole von Microsoft um 20 Prozent stärker war als noch der Nintendo Switch im März. Wie GamesIndustry jetzt betonte liegen die „Rohdaten“ bei 67.000 verkauften Konsolen, viele kleinere Einzelhändler werden geschätzt. (Das gilt jedoch auch für alle anderen Konsolen, welche im Artikel verglichen werden.)

Xbox One X-Performance stärker als jene der PlayStation 4 Pro (UK)

Die Verkaufszahlen der Xbox One X liegen damit auch vor der PlayStation 4 Pro, welche im letzten November etwas mehr als 50.000 Mal über den britannischen Ladentisch wanderte. Tatsächlich benötigte die PlayStation 4 Pro satte 4 Wochen, um auf die Xbox One X (in der ersten Woche) aufzuschließen. Natürlich muss man dazu sagen das beide Konsolen, PlayStation 4 Pro und Nintendo Switch, mehr als rar verfügbar waren – und das nicht nur die erste Verkaufswoche.

Was auffällig ist das ein Großteil der 80.000 Konsolen die „Limited Project Scorpio-Edition“ ist, welche bekanntlich auch schon für ein paar Aufseher gesorgt hat.

Das meistverkaufte Xbox One-Spiel der Woche war Call of Duty: WWII, gefolgt von Assassin’s Creed Origins (das mit dem System beworben wurde), FIFA 18 und dem Forza-Duo: Forza Motorsport 7 und Forza Horizon 3.

Xbox One X Konsole 1 TB - Project Scorpio Edition bei Amazon.de für Hier auf Amazon.de bestellen

Weiterlesen

#FEATURED

4K-Patches für Xbox One X sprengen das Datenvolumen! Was unternimmt Microsoft?

Geschrieben

am

von

Die Xbox One X ist seit heute erhältlich und bietet für viele Xbox One-Games schicke 4K-Patches. Grafisch verbessert sich einiges und das schlägt sich auch im Datenvolumen nieder. So ist der Patch für Quantum Break beinahe 100GB* groß!

Microsoft prüft nun, was man gegen diese riesigen Downloads unternehmen kann. Das versprach Albert Penello, Senior Director Product Management & Planning bei Microsoft, gegenüber GameInformer. Zunächst möchten die Redmonder ein „Intelligent Delivery“-System einführen, welches zunächst den Festplattenplatz auf eurer Xbox minimieren sollte. Die Konsole holt sich nur die Daten, die sie zunächst für ein Level oder eine Map benötigt und holt sich den Rest erst von der Cloud, wenn er abgerufen wird. Ebenso sollen Dinge wie Sprachpakete unterteilt werden können und wir somit nicht auch chinesisch, bulgarisch, usw. mit runterladen.

Xbox One X 1TB Konsole bei Amazon.de für EUR 499,00 bestellen

Dennoch! Auf einer 1TB-Festplatte, welche man von Haus aus mit einer Xbox One X besitzt, speichert nur eine Hand voll Games auf der Festplatte. Und diese Hand wird in 4K immer kleiner…

*Detail am Rande: Ein 56k-Modem hätte für diesen Download beinahe 3 Tage gedauert. Mit ADSL (24 Mbit/s) dauert der Spaß immer noch knappe 10 Stunden und mit 4K (80 Mbit/s) satte 3 Stunden.

Weiterlesen

#FEATURED

Herr der Ringe als TV-Serie? Amazon verhandelt um die Rechte!

Geschrieben

am

von

Laut dem Hollywood Reporter sei Warner Bros. mit den Amazon Studios im Gespräch zu einer Serie des „Der Herr der Ringe“-Franchise!

Für mehr „Spekulationen“ ist es aber derzeit noch zu früh. Juckt die Herr der Ringe-Fans (wie mich) aber recht wenig… – Für eine Neuverfilmung in Serie der „Der Herr der Ringe“-Filme ist es einfach noch zu früh. Der Hobbit wurde bereits in 4 Filmen ausgeschlachtet. Richtig ausgeschlachtet – wenn man bedenkt wie dünn das Buch war gegenüber den drei Bänden von HdR.

Wo soll die Geschichte also hin? Eine 1:1-Umsetzung der Bücher von Hobbit und „Der Herr der Ringe“ würde niemanden interessieren. Da wären auch viele „Wander-Tage“ als Episoden zwischendurch und würden die Bücher somit unnötig machen. Hey, die eigene Phantasie ist noch immer die Beste!

Interessant wäre die Verfilmung von Silmarillion, das erste Zeitalter, quasi das Prequel zu „Der Herr der Ringe“. Allerdings liegen hierfür die Rechte noch bei den Erben von Tolkien. Mal sehen ob sie diese überhaupt rausgeben würden. Silmarillion ist viel komplexer als HdR und würde sich anbieten. Immerhin haben sich die Leute auch den Handlungsbögen von Game of Thrones folgen können.

Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Edition) [Blu-ray] bei Amazon.de für EUR 45,86 bestellen

Mal schauen was dabei raus kommt…


Weiterlesen

Interessant für dich