Connect with us

#FEATURED

STAR WARS: The Last Jedi Official Trailer 2

Geschrieben

am

In der Nacht von Montag auf Dienstag veröffentlichte LucasFilms nicht nur das offizielle Poster zum achten Teil der Skywalker-Saga sondern auch den lange erwarteten zweiten Trailer.

THE LAST JEDI erscheint am 14.12.2017 in den österreichischen Kinos

Advertisement
1 Kommentar
  • Rey zur dunklen Seite? Also irgendwie erinnert das doch alles stark an „Empire Strikes Back“. So wie halt auch der letzte Teil an Episode 4 erinnerte… Quasi ein Remake mit neuen Darstellern… Egal, schau’s mir trotzdem an 😉

#FEATURED

Pokemon Tekken DX – Test

Geschrieben

am

von

Bereits bei der Ankündigung von Mario Kart 8 Deluxe befürchtete ich, dass Nintendos Hybrid Konsole zur „Aufwärm“-Plattform mutieren könnte. Doch den Erneuerungen und Erweiterungen des „DELUXE“ Stempels sei Dank, stellte sich heraus, dass MK:8 Deluxe mehr als eine Mogelpackung ist. Ob die kultigen Knuddelmonster auch überzeugen können?   



Nach dem Erfolg Nintendos ist nun Namco Bandai an der Reihe und versucht den Fahrtwind des Funracers für eine Veröffentlichung  von Pokémon Tekken DX auf der Switch aufzuschnappen. Jedoch lässt der Taschen-Monster-Prügler ein paar Chancen mehr aus zu punkten als MK:8 DX.

Pokken, so lautet offizielle der Titel des Spiels in Japan, beginnt mit unserer Ankunft auf Ferrum. Einer Insel mitten im Meer auf der das tägliche Leben zu etwa 99% aus Pokémon Kämpfen besteht. Jedoch anders als in den bisherigen Ablegern auf GameBoy und Co kommt Pokken mit einer kleinen Änderung daher die sich vom klassichen Strategischen Kampfsystem unterscheidet. Ich bin  zwar nach wie vor ein neuer Trainer der sich in den verschiedensten Ligen einen Namen und Rang erkämpfen muss, doch anders als in früheren Teilen sind mein gewähltes Pokemon und ich „seelisch“ miteinander verbunden.

Pokémon Tekken DX profitiert eindeutig von der Hybrid-Konsole. Egal ob im stationären oder Handheld-Modus, mit beiden Joy-Cons oder jeweils einem im lokalen Multiplayer, ob du online gegen andere kämpfst oder dich über die Drahtlosverbindung mit der Switch eines Spielers in deiner Nähe verbindest: Pokémon Tekken DX weiß die Möglichkeiten der Switch zu nutzen.

Trotz Kuschel Design, mehr Taktik als erwartet

Dank der Tekken-Legende Katsuhiro Harada und Soul-Calibur-Produzent Masaaki Hoshino verfügt  das Spiel über taktische Tiefe die mich wirklich positiv überrascht hat.

Das Gameplay variiert von Figur zu Figur. Als würde das Pokémon Tekken nicht schon komplex genug machen, suchst du dir vor jeder Runde zusätzlich zwei Helfer-Pokémon aus, die jeweils entweder angreifen, sabotieren oder deine Werte verstärken und damit das Gameplay beeinflussen. Und Mentorin Nia unterstützt dich im Kampf mit speziellen Buffs, die du zuvor ebenfalls passend zu deinem Spielstil wählen musst. Doch selbst die besten Buffs helfen nicht darüber hinweg dass unsere liebe Mentorin je länger diese uns begleitet ganz schön an unseren Nerven zehrt.

Darfs a bisserl mehr sein?!

Der Satz den sich wohl jeder von seinem Bankbeamten zu hören wünscht, allerdings nur in Neu oder Deluxe Ausgaben von Games Thema zu sein scheint, ist auch hier wieder am Zug.  In der SWITCH Version sind es nicht mehr 16, sondern 21 Pokémon die Euch zur Verfügung stehen. Da es sich bei meinen letztes Pokemon Spiel doch tatsächlich um „POKEMON Stadium auf dem N64 handelte war ich schon froh 3 bis 4 der Kämpfer zu kennen.

Viel interessanter als die neuen Pokémon sind aber die Modi, die erstmals auf der Switch-Version verfügbar sind.

Nicht nur über die Drahtlosverbindung der Switch sind Duelle mögliche, sondern auch im drei-gegen-drei Match könnt ihr drei Pokémon gleichzeitig mit in den Kampf nehmen. Wie bereits im RPG kann nach dem Ableben des einen, mit einem anderen Pokémon zurück geschlagen werden. Dazu gesellt sich eine tägliche Herausforderung, die nach erfolgreichem Meistern mit Boni wie zusätzlicher Kleidung oder Abzeichen winkt.

Als „Nicht-Kenner“ der  Wii U – Version, bin ich als Neuling an die Deluxe-Fassung heran gegangen.

Doch bereits die Demo im NintendoShop hat mir viel Spass gemacht und der Test der SWITCH Version kam mir da gerade recht. Die taktische Komponente und das abwechslungsreiche, motivierende Gameplay sind erfrischend, wenn auch bitter nötig. Denn der Aufstieg auf Platz 1 in den verschiedenen Ligen entpuppt sich mit der Zeit als etwas eintönig.

Der Story Part der nach erfolgreichen Abschluss einer Liga vom dunkeln Mewtu und seiner Trainerin erzählt gehört somit zu einer gern gesehenen Abwechslung.


Fazit

Pokémon Tekken DX ist ein solides kurzweiliges und unterhaltsames Beat-em-up für zwischendurch womit die „Mobile-Variante“ die perfekte Lösung für die Nintendo SWITCH ist. Eingefleischten Beat’em Up Profis könnte allerdings schnell die Lust vergehen da das Spiel deutlich eher Anfänger ansprechen soll.

7.7 DAILYGAME
Grafik8
Sound7
Steuerung7.5
Multiplayer8
Motivation8

Weiterlesen

#FEATURED

Keine bekommen? Verfügbarkeit egal! – Gewinne mit DailyGame eine Super Nintendo Classic Mini

Geschrieben

am

von

Wir verlosen eine Super Nintendo Mini Classic via unserem Facebook-Kanal!

Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Auf unserer Facebook-Seite einfach euer Kommentar beim Gewinnspiel-Beitrag hinterlassen, warum gerade IHR diese Konsole haben wollt.

Der Beitrag mit den meisten Likes gewinnt die Konsole. Also helft eurem Glück nach und macht auf EUCH aufmerksam.


Folgende Teilnahmebedingungen gibt es:

  • Jeder User, welcher unsere Seite geliked hat kann am Gewinnspiel teilnehmen und er muss einen Kommentar schreiben, warum gerade er die SNES Mini haben möchte.
  • Das Gewinnspiel startet mit sofort und endet am 20.10. um 23:00 Uhr.
  • Zu gewinnen gibt es eine Super Nintendo Classic Mini noch original verpackt.
  • Die Portokosten übernimmt DailyGame, für euch entstehen keine Kosten (innerhalb der EU). Das Gewinnspiel ist auch auf den europäischen Raum beschränkt.
  • Der User mit den meisten Likes als Kommentar dieses Beitrages gewinnt die Konsole.
  • Mindestalter 18 Jahre.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Keine Barablöse möglich.
  • Wir geben keine Garantie.

Noch ein kleiner Nachsatz, nachdem wir vermehrt darauf angesprochen wurden und uns auch selbst Dinge aufgefallen sind: FAKE-PROFILE („User“ die erst im Zeitraum des Gewinnspiels erstellt wurden, nur 1-2 Freunde aufweisen) werden nicht gewertet. Sollten wir feststellen, dass ein User extra für dieses Gewinnspiel FAKE-PROFILE erstellt hat, wird dieser User aus der Wertung genommen.

Weiterlesen

#FEATURED

Nintendo: Kommt der Game Boy Classic?

Geschrieben

am

von

Die Gerüchte-Küche brodelt mal wieder wegen Nintendo. Angeblich soll „Big N“ an einer Neuauflage des Urgesteins „Game Boy“ arbeiten. Erscheinen soll das Ganze als „Game Boy Classic“.

Hinweis dafür gibt uns der Twitter Account @trademark_bot. Dieser filtert Warenzeichen verschiedener japanischer Firmen heraus und postet diese dann. Bemerkenswert ist, dass so auch schon der Hinweis auf die kürzlich erschienene „SNES Mini“ aufgetaucht ist. Unwahrscheinlich wäre eine Neuauflage des Game Boy mit den besten Spielklassikern „on board“ ja nicht. Immerhin wurde die tragbare Konsole fast 120 Millionen mal verkauft. Außerdem ist Nintendo mit dem vermarkten von Neuauflagen alter Konsolen in letzter Zeit äußerst erfolgreich gewesen.

Weiterlesen

#FEATURED

Kurios: Im Zug mit dem Flatscreen und der PS4 unterwegs

Geschrieben

am

von

Zugfahren ist langweilig. Das dachte sich wohl ein leidenschaftlicher Gamer, und nahm kurzerhand einfach seine PS4 und einen Flatscreen mit. Das gab es zwar schon mal mit einem kleinen TV und einer PS2, dieses Mal ist die Nummer aber etwas größer.

Obwohl der Zug laut Augenzeuge gut befüllt war, hat sich niemand aufgeregt. Die meisten Leute fanden es einfach nur lustig, und liesen den Gamer in Ruhe zocken. Der genoss seine Zugfahrt mit Spielen wie „The Elder Scrolls: Skyrim“, „FIFA“ und „Dragonball-Z“.

„Macht das nicht zu groß“

Das soll der Wunsch des etwa 20 – 25 Jahre alten Studenten gewesen sein als sich der Macher des Fotos die Erlaubnis dazu einholte. Dieser Wunsch ist wohl nicht ganz erfüllt worden. Denn als User das Bild auf der Plattform pr0gramm.com entdeckten, wurde es auf diversen anderen social Media Plattformen wie zB Facebook oder Twitter etc, geteilt und millionenfach angeschaut.

Weiterlesen

Playstation

Playstation Vita: Ein Trauerspiel, das nicht hätte sein müssen.

Geschrieben

am

von

Andrew House, CEO von Sony Computer Entertainment, erklärt den Handheld Markt für tot und zeigt sich überrascht über die ersten Erfolge der Nintendo Switch. Schuld an der zu niedrigen Nachfrage der PS Vita gibt er dem Geschäft mit den Smartphones. Damit liegt er, so denke jedenfalls ich, zumindest im direkten Bezug auf die PS Vita falsch. Warum dies so ist, möchte ich aufzeigen.

Sony. Mit der Playstation bin ich groß geworden, einen größeren Fan könnt ihr, obwohl ich ein paar echte Geeks kenne und auch nicht mit allem einverstanden bin was ihr so tut, kaum haben. Die Aussagen die ihr, beziehungsweise ja eigentlich Andrew House, jüngst über die PS Vita und auch generell über den Handheld Markt gemacht habt, sind einfach unüberlegt. Klar, der Smartphone Markt beeinträchtigt natürlich die Verkäufe von Handhelds, aber ihr könnt nicht alleine diesem Umstand die Schuld an eurem Scheitern mit der PS Vita geben. In erster Linie seid ihr nämlich selbst Schuld! Aber beginnen wir von vorne:

Tag X

Der Release. Ich weiß noch genau wie extrem ich mich damals gefreut habe. So viel Leistung in so einem kleinen Ding. Touchscreen vorne und hinten. OLED Display. 2 Analogsticks. DER Nachfolger der PSP. Die technischen Daten waren ja auch damals im Jahr 2012 echt vernünftig:

Einige Stichpunkte: Quad-Core CPU mit max Taktung von 2,0 Ghz, Quad-Core Grafikprozessor, 512mb RAM und 128mb VRAM.

Zum Vergleich die technischen Daten der PSP: Dual-Core CPU mit max 333mHz Taktung, 166mHz Grafikprozessor, 32 bzw 64 MiB DRAM, und 4 MiB eDRAM Grafikspeicher.

Erfolg und Trauerspiel. PSP und PS Vita.

Die Leistungssteigerung war also enorm. Aber das war ja nicht alles. Wie oben schon erwähnt steigerte sich auch die Bildschirmqualität mittels eines OLED Displays. Und die zwei Analogsticks, welche ich mir zur Zeiten der PSP immer gewünscht hatte.

Vor allem bei Monster Hunter habe ich mir auf der PSP immer einen Krampf geholt. Und dann noch die Einführung des Trophäen Belohnungssystems auch auf der PS Vita. Aber das Beste zum Schluss: echtes Remoteplay mit der PS4, auch übers Internet. Einfach alles daran klang unfassbar gut. Deswegen habe ich mir sie auch schließlich zugelegt. Gefreut habe ich mich wie ein Schneekönig.

Und dann kam die Enttäuschung

Anfangs war ich ja noch total euphorisch wegen Top Spielen wie zB „Uncharted: Golden Abyss“, „Gravity Rush“, „Ridge Racer“ oder ganz klassisch „Wipeout“. Dann waren/sind, ganz vergangen ist sie ja noch nicht, da noch Cross-Play bzw Cross-buy Titel wie „Playstation Allstars: Battle Royal“, „Rayman Orgins“. Neben Indie Games zB „Terraria“, welches übrigens auch ein Cross-Play und –Buy Titel war.

Und das wars. Klar gibt’s noch mehr Titel. Durchaus auch sehr gute wie zB Metal Gear Solid HD Collection oder Jak and Daxter. An Ratchet and Clank HD kann ich mich natürlich auch noch sehr gut erinnern, sowie an die vielen Abstürze, weil das Spiel relativ schlecht programmiert worden ist. Aber echte Exklusivtitel sind so gut wie keine auf der PS Vita zu finden. HD Remakes zähle ich nicht wirklich dazu, immerhin kauft man sich nicht unbedingt den Handheld wegen HD Remakes.

Rocket League auf der PS Vita. Möglich dank Remote Play.

Der entscheidende Fehler

Das ist er auch schon, der Grund warum die PS Vita den Bach runter ging. Die PSP war damals ein voller Erfolg. Warum? Titel wie Ratchet and Clank: Size Matters, Secret Agent Clank, God of War, Loco Roco, Patapon, Metal Gear, Star Wars, GTA, Burnout, Fired Up, Ape Acadamy, und und und…, haben die kleine Konsole zu einem echten Klassiker gemacht. Wohl gemerkt lasse da noch einige meiner Lieblingsspiele aus, die Liste wäre zu lange.

Für die PS Vita hingegen gab es ein paar magere Spiele und Smartphonespiele die dann auch auf die Vita portiert wurden. Toll. Aus dem Grund kaufe ich mir einen Handheld: damit ich Spiele kaufen kann die ich ohnehin am Handy mitunter auch gratis bekomme (denkt euch an der Stelle bitte meinen verächtlichen Blick auf „Angry Birds“ welches für stolze 30€ im Playstation Store zu finden ist).

Da fehlen mir die Worte, Angry Birds für 29.99€ auf PS Vita.

Diese Strategie ist einfach nur Blödsinn, kein Wunder also, dass sie nach hinten losging. Das Ganze dann noch kombinieren mit sauteuren seltsamen SD Karten statt normalen Micro SD Karten, und fertig ist der Flopp. Das hätte nicht sein müssen. Sony: Macht bitte mal einen Blick auf die Verkaufszahlen: Seit Ende 2011/Anfang 2012 ca 13,5 Millionen Stück. Dann vergleicht die mit den Verkaufszahlen der Wii U: Seit Ende 2012 ca 13,5 Millionen Stück.

Während Nintendo mit einigen Top Titeln wie zB Mario Kart, Super Mario Maker, Zelda Wind Waker HD etc, hart für die 13,5 Millionen Stück gekämpft hat, habt ihr die PS Vita einfach links liegen lassen und trotzdem so viele verkauft. Wenn auch mit ca. einem Jahr Unterschied. Also bitte lieber Andrew House, erklären Sie den Handheld Markt noch nicht für tot. Die Vita hätte so viel Potential gehabt. Playstation hat es nur schlicht und einfach auf spektakulärste Art und Weise vergeigt.

Just Cause 3 auf der Playstation Vita. Remote Play ist einfach nur cool!

Wie man es hätte vermarkten müssen

Als Erstes hätte ich in der Konsole einen einfachen Micro SD Karten Slot verbaut. Wahrscheinlich hätte sogar ein Memory Stick Slot besser geklappt. Alles ist besser als sündhaft teure SD Karten Marke Eigenproduktion die nicht verbreitet sind. Als nächstes hätte ich für Top Titel gesorgt. Siehe meine Liste an PSP Spielen. Warum kein God of War Teil, oder eine Ratchet and Clank Fortsetzung?

Natürlich verstehe ich auch, dass es nicht leicht ist andere Spielestudios an Bord zu holen, aber mit ein paar wirklich überzeugenden Titeln ist zumindest mal eine Grundlage für vernünftige Verhandlungen geschaffen. Nichts zu tun, zu warten und zu hoffen um dann am Schluss die Schuld auf den Smartphone Markt abzuwälzen ist einfach zu wenig. Außerdem: Wo waren denn vernünftige Werbungen? Warum hat man zB für Remote Play zur PS3/4 nicht mehr Werbung gemacht?

Hätte man all dies ein wenig ernster genommen, wäre eine erfolgreiche Konsole entstanden. Davon bin zumindest ich überzeugt. Für mich ist die Playstation Vita eine extrem coole Konsole, und genau das macht sie zu einem der traurigsten Flopps in der Geschichte.

Weiterlesen

Interessant für dich