Wie unterscheide ich verschiedene Online-Casinos?

Als Online-Casinos werden virtuelle Casinos bezeichnet, welche über das Internet abgerufen werden. Doch es gibt verschiedene Arten.

Online-Casinos ermöglichen eine Vielzahl von verschiedenen Arten des Spielens um virtuelles oder echtes Geld. Dabei benötigt man nicht viel, außer einen Internetzugang und einen Desktop-PC, Laptop oder Tablet. Das Kernprinzip der verschiedenen Glücksspiel-Aktivitäten im Netz ist eine Software die auf einen Zufallsgenerator basiert. Längst sind diese einfachen Games ziemlich aufwendig dargestellt.

Welche Arten von Online-Casinos gibt es?

Web-basierte Online-Casinos

Die meisten Spieler kennen die web-basierten Casinos, die über den Internet-Browser abgerufen werden. Dabei muss man keine zusätzliche Software auf seinen Rechner spielen. Mithilfe von Flash, Java und HTML5 werden die Spiele im Browser dargestellt. Mittlerweile setzen die meisten Anbieter auf eine Mischung aus Java und HTML5, da Flash mittlerweile aus dem Internet mehr oder weniger entfernt wurde, weil es immer wieder zu Unsicherheiten gekommen ist. Gerade die Glücksspiel-Anbieter setzen hier auf Sicherheit ihrer Spieler. So kann man auf Netbet Online Slots ausprobieren, ohne eine Software zu installieren.

Software-basierte Online Casinos

Mittlerweile schon fast in Vergessenheit geraten sind die Software-basierten Online-Casinos, die aufgrund der Vielzahl mobiler Nutzer verschwunden sind. Dabei wäre gerade diese Form schneller, weil die Spiele einmal heruntergeladen dann nur noch ab und zu Updates benötigen. Allerdings ist eine Installation zeitaufwändig und schreckt viele Spieler ab, auch aufgrund der möglichen Verbreitung von Malware, die sich niemand auf seinen Rechner holen möchte. Deshalb ist die Entwicklung zu Gunsten der web-basierten Anwendungen forciert worden. Diese sind sicherer.

Welche Spielangebote gibt es?

Virtuelle Casino-Games

Spielautomaten oder Tischspiele werden gerne virtuell dargestellt. Der Ausgang des Spiels hängt hierbei von einem Zufallsgenerator ab. Dieser bestimmt die Reihenfolge der Karten in Kartenspielen. Ebenso wird so der Dreh der Roulette-Kegel bestimmt. Dabei folgt das System einen mathematischen Algorithmus, der eine lange Sequenz von Zahlen generiert. Dabei wird ein gewisses Maß an Fairness garantiert.

Live-Dealer-Spiele

Bei einem Live-Dealer-Spiel wird die Runde von einem menschlichen Croupier moderiert, dessen Spielaktionen und Kommunikation über einem Livestream übertragen wird. Die Kommunikation erfolgt auf dem Bildschirm meist über ein Chatfenster. Dabei kann man auf dieselbe Weise interagieren, wie in einem regulären Casinospiel, allerdings ist der Ausgang nicht durch einen Zufallsgenerator bestimmt, weil der Croupier die Karten in Echtzeit auflegt und durch eine Software in Daten umgewandelt wird. Solche Live-Dealer-Spiele werden bei Casino777 CH angeboten.

Wie im echten Casino. Mit Live-Dealer-Spielen sitzt ein echter Croupier im Online-Casino.

Wie im echten Casino. Mit Live-Dealer-Spielen sitzt ein echter Croupier im Online-Casino.

Der finanzielle Aufwand für solche mit Menschen gemachten Spiele ist um einiges aufwendiger. Dabei werden meist nur die populärsten Casino-Spiele von den Online-Casinos angeboten. Diese sind

  • Roulette
  • Black Jack
  • Sic Bo und
  • Baccarat.

Manche Betreiber zeigen diese sogar live, wie in einer Fernseh-Show.

Wie sicher ist das virtuelle Glücksspiel?

Online-Casinos setzen auf Verschlüsselungssysteme, um die Daten zwischen dem Casino und dem Endgerät des Spielers zu verschlüsseln. Die Identität der Spieler müssen über ein KYC-Verfahren verifiziert werden, um Geldwäsche, Betrug oder Untreue ausschließen zu können. Dabei wird auch der Zufallsgenerator immer wieder durch die staatliche Regulierung der Betreiber kontrolliert. Die meisten virtuellen Casinos haben ihren Sitz in Ländern wie Malta, Zypern oder Gibraltar, die Glücksspiellizenzen anbieten.

Wo liegt der Unterschied zum echten Casino?

Wo liegt der Unterschied zum echten Casino?

Gibt es Betrüger unter den Online-Casinos?

In manchen Fällen werden virtuelle Casinos angeboten die unter keiner Lizenz stehen. Diese sind keiner Aufsichtsbehörde unterstellt und verbreiten unlautere oder gar betrügerische Geschäftspraktiken. Dazu gehören unfaire Spiele, Blockierungen der Auszahlungen oder falsch ausgezeichnete Werbung. Meistens erkennt man diese, weil sie nicht auf die Suchtprävention hinweisen. Seriöse Online-Casinos werben mit dem Schriftzug „In einigen Staaten ist das Glücksspiel im Internet verboten. Die Spieler müssen selber sicherstellen, ob sie das Recht haben, bei uns zu spielen. Das Glücksspiel birgt finanzielle Risiken und kann zur Abhängigkeit führen. Spiele verantwortungsvoll.“

Außerdem solltet ihr darauf achten, dass der Dienst AGBs, Sicherheits-Informationen und Impressum aufweist.

Wenn ihr all diese Auszeichnungen auf einer Webseite findet, dann seid ihr auf der sicheren Seite unterwegs.