Blogheim.at Logo
WERBUNG

Videospiele vs. Online-Casino-Spiele: Ein Vergleich

Artikel von (Gastartikel)
Xbox Series X Controller

Nicht nur Videospiele erfreuen sich großer Beliebtheit, auch Online-Glücksspiele haben in den letzten Jahren deutlich an Zulauf gewonnen. Beide Branchen erwirtschaften jedes Jahr Umsätze in Milliardenhöhe. Die Glücksspielindustrie ist ebenso innovativ wie der Videospiele-Markt. Beide Branchen haben enorm schnelle Fortschritte gemacht und bieten verschiedensten Arten von Spielern großen Unterhaltungswert. Glücksspiele und Videospiele haben damit mehr Gemeinsamkeiten, als man auf den ersten Blick glauben mag. Inwiefern sich die Branchen außerdem ähneln und welche Unterschiede es gibt, beleuchten wir in diesem Artikel ebenfalls.

Wissenswertes zu Videospielen

Die Videospielindustrie ist eine der erfolgreichsten Branchen der Welt. Es gibt viele große Unternehmen, die mit Erfolg eine Vielzahl von Spielen auf den Markt bringen oder Konsolen vertreiben. Von Playstations bis zur Xbox oder Nintendo-Konsolen haben alle Hersteller ihre Nische gefunden und feiern große Erfolge. Auch neuere Virtual-Reality-Konsolen machen immer häufiger von sich reden. Die Branche ist am Zahn der Zeit, innovativ und spricht viele Menschen an. Menschen lieben es, Spiele zu spielen: Wir schätzen die Spannung und die Psychologie hinter den Spielen, mögen Interaktion oder identifizieren uns mit den Charakteren, in deren Rolle wir bei Videospielen schlüpfen.

Die Geschichte der Videospiele reicht bis in die 50er Jahre zurück. Damals gab es natürlich noch nicht annähernd das Angebot, das wir heute auf dem Markt sehen. Mittlerweile gibt es jede nur erdenkliche Art von Videospielen. Von Sport bis Action, Abenteuer oder Rollenspielen ist alles dabei. Selbst Spielemuffel werden das ein oder andere Spiel finden, das ihnen gefällt, wenn sie nur lang genug suchen.

Und wie sieht es bei Online-Glücksspielen aus?

Bis zu einem gewissen Grad lassen sich Online-Casinospiele mit Videospielen vergleichen, denn beide Spiele-Arten sind digital. In Aufbau und Komplexität unterscheiden sie sich dann aber. Auch gibt es Unterschiede, schaut man auf den Hauptgrund, warum Menschen spielen: Videospiele dienen der Geselligkeit und Unterhaltung. Zwar bieten auch Online-Casinos Spannung und aufregende Momente, man spielt doch aber eigentlich mit der Absicht, Geld zu gewinnen. Zudem sind Online-Casinos einfach bequem und leichter zugängliche als die lokalen Spielhallen oder Casinos. Gesellig sind die Spiele zudem nur bedingt. Zwar gibt es mittlerweile Live-Spiele oder Pokertische, an denen mit echten Dealern oder gegen echte Gegner gespielt wird, an einem Online-Spielautomaten erlebt man aber wohl eher weniger einen geselligen Abend.

Begeisterte Gamer werden am Ende aber feststellen, dass die Lieblingskonsolenspiele auch Gemeinsamkeiten mit dem Lieblingscasino haben. Multiplayer-Versionen bieten beide Arten von Spielen, Belohnungen und Punkte kann man ebenfalls bei beiden Formaten sammeln. Spieler schätzen es, wenn etwas auf dem Spiel steht. Bei Konsolenspielen gibt es andere Arten von Belohnungen, während man in Online-Casinos auf große Geldgewinne hofft. Beides hat aber seinen Reiz. Darüber hinaus erleben sowohl Casinospieler als auch Konsolenspieler visuelle Reize beim Spielen.

Ein weiterer wichtiger Unterschied ist dann aber die Tatsache, dass die Spielzeit bei Online-Glücksspielen in der Regel deutlich kürzer ist. Videospiele dagegen dauern viel länger. Was dann aber wieder zu beiden Spiele-Arten passt: Je mehr man spielt, desto begehrenswerte Belohnungen gibt es. In Online-Casinos kann man zudem auch schon dann von Casino-Boni profitieren, die auf deutsche Spieler zugeschnitten sind, wenn man noch ganz am Anfang steht. Zusätzlich gibt es für treue Spieler dann noch weitere besondere Belohnungen und Boni.

Kosten und mobile Nutzung

Sowohl Videospiele als auch Online-Glücksspiele haben ihren Preis. Nicht jedes Videospiel muss gekauft werden, aber beliebte Neuerscheinungen für den PC oder die Konsole erfordern immer eine einmalige Kaufgebühr oder einen Game Pass. Glücksspiele lassen sich auf der anderen Seite kostenlos spielen. Da die meisten Spieler aber auf echte Gewinne hoffen und die Spiele genau deshalb spielen, ist der Echtgeld-Einsatz kaum vermeidbar. Alternativ kann man nach Bonusaktionen schauen, doch diese sind zunächst an Umsatzbedingungen geknüpft. Erst, wenn diese erfüllt wurden, kann ein Bonus in echtes Geld umgewandelt werden. Spielt man direkt mit Echtgeld, müssen zudem oft hohe Einsätze gemacht werden, um auch hohe Gewinne zu erzielen. Die Art der Kosten unterscheidet sich also, dennoch gibt es den großen Nervenkitzel bei beiden Spiele-Varianten nicht umsonst.

Unterschiede sieht man dann außerdem wieder in Bezug auf die Nutzungsmöglichkeiten: Glücksspiele sind denkbar komfortabel und können über jedes moderne Smartphone mit wenigen Klicks gestartet werden. Ein Konsolenspiel lässt sich nicht einfach in der Tasche mitnehmen. Alternativ gibt es hier aber ein riesiges Angebot an anderen Spielen, vom Browsergame bis hin zu komplexen Videospielen, die auch über Smartphones laufen. Smartphones gewinnen immer mehr an Bedeutung, und es ist davon auszugehen, dass diverse Arten von Spielen auch zunehmend für Mobilgeräte konzipiert werden.

Fazit

Ob Videospiele oder Casino-Spiele am Ende als Gewinner aus unserem Vergleich hervorgehen, lässt sich nicht final klären. Fakt ist aber, dass beide Arten von Spielen überaus beliebt sind und innovativen Branchen entspringen. Sie beide erfüllen die Ansprüche der jeweiligen Spieler, die als Zielgruppe anvisiert werden. Konkurrenten sind Videospiele und Casino-Spiele am Ende auch nicht, aber sie sind sich doch recht ähnlich – und haben gleichzeitig ein paar wichtige Unterschiede. Gewinnen werden letztlich also die Spieler, die die Spiele spielen: Denn sie bekommen von führenden Unternehmen genau die Games serviert, nach denen sie suchen.