Blogheim.at Logo

Hearth & Home: Inhalte, Fakten & Gerüchte zum großen Valheim-Update!

Am Freitag wurden weitere Enthüllungen von den Entwicklern des Wikinger-Survival-Hits veröffentlich. Wir haben alle Inhalte, Fakten und Gerüchte für euch zusammengefasst.

Gut 5 Monate nach dem Release von Valheim gibt es nun endlich Neuigkeiten zu dessen erstem großen Update: Hearth & Home. © Iron Gate AB, Coffee Stain Publishing; Bildmontage: DailyGame

Das Wichtigste in Kürze

  • Neben neuer Gegenstände, Nahrungsmittel und Rezepte sollen auch neue Kreaturen, Mobs und zusätzliche Bauelemente mit dem Update kommen.
  • Kampf- und Nahrungsmittelsystem werden komplett überarbeitet.
  • Größeres Entwicklerteam und weitere Updates wurden für 2021 bestätigt.

Mit Valheim Hearth & Home wird das Hauptspiel um umfassende Änderungen, nicht nur rund ums Eigenheim, erweitert. Dabei haben die Entwickler beim gestrigen AMA auf Reddit nicht mit Details gespart und auch gleich weitere Inhalte für die Zeit nach Hearth & Home angekündigt. Aber zunächst einmal: Was ändert sich überhaupt alles mit Hearth & Home?

Alle Fakten zu Hearth & Home

  • Neue Gegenstände – Mit Hearth & Home werden Spieler nicht nur ihre Bauten mit schließbaren Fensterläden und Dunkelholzdächern verzieren können, sondern darüber hinaus diese auch mit Gewürzregalen, Schlachttischen, Töpfen und Pfannen ausstatten. Auf den veröffentlichten Screenshots konnten zudem eine Vielzahl weiterer, noch unbekannter Gegenstände ausfindig gemacht werden.
  • Lebensmittel und Rezepte – Neues Gemüse, wie Zwiebeln für den Anbau, und mehr als 10 neue Rezepte (u. a. Eyescream, Schoko-Smoothies und neue Arten der Zubereitung von Wolfsfleisch) sollen mit Hearth & Home Einzug ins Spiel finden.
  • Überarbeitetes Kampf- und Nahrungsmittelsystem – Die Wahl der Nahrung und umfassende Änderungen bei den Blockmechaniken sollen einen direkten Einfluss auf den jeweiligen Spielstil haben: Auch wenn Iron Gate sich zu den Änderungen rund ums Blocken noch bedeckt zeigte und weitere News in den kommenden paar Wochen versprach, wissen wir bereits, dass die Entwickler vor allem Wikinger mit einem defensiven, standhafteren Spielstil fördern wollen.
  • Neue Kreaturen und Mobs – Hintergrund dazu könnten die neu ins Spiel integrierten Kreaturen sein, die einen vorsichtigeren Spielstil erfordern. Vor allem weil die Entwickler neben der Ankündigung neuer Kreaturen und Mobs auch durchblicken ließen, dass sie die Welt rund um Valheim insgesamt noch viel gefährlicher machen wollen.
  • Neue Bauelemente – Auf den veröffentlichten Screenshots bereits ersichtlich, wurde nun auch von den Entwicklern darauf hingewiesen, dass neue abgeschrägte Wände etwa den Bau eines Kamins deutlich erleichtern sollen.

Valheim soll viel gefährlicher werden

Laut den Entwicklern von Iron Gate ist ihnen die bisherige Welt von Valheim noch viel zu harmlos und leer. So sollen neben einer Vielzahl gefährlicher Mobs auch darüber hinaus die Spieler ständig gefordert sein: “Wir wollen nicht, dass Spieler sich die ganze Zeit hinter ihren sicheren vier Wänden verstecken können.” Spieler sollen zudem “gefährlichere Biome betreten müssen, da manche Pflanzen auch im realen Leben nicht an jedem Ort wachsen” würden. Neben dem angekündigten Update und gleichnamigen Biom Mistlands sind mit Ashlands und Deep North zudem zwei weitere, herausfordernde Biome im Rahmen des Early Access geplant.

Advertisment

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

Vor allem bestehende Biome sollen weiter ausgebaut werden: So schreibt einer der Entwickler etwa, “dass das Ozeanbiom die gleiche Liebe und Aufmerksamkeit verlange, wie all die anderen Biome auch. Nach all den positiven Feedbacks zur Seeschlange brauche es noch viele weiterer solcher Ungeheuer, die Angst und Schrecken verbreiten würden.”

Weitere friedliche Biome, wie etwa das Grasland, seien weder bei Hearth & Home noch künftig ein Thema.

Valheim soll viel bunter werden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

Neben größeren, erkundbaren Bauten mit wertvollerem Loot und zusätzlichen Tierarten könnten zudem bald weitere NPCs ihren Weg ins Spiel finden: So wurde von mehreren Seiten angedeutet, dass der Händler Haldor bald Gesellschaft bekommen könnte. Laut darüber nachgedacht wurde auch Beutel (als Upgrade fürs bestehende Inventar) ins Spiel zu integrieren oder Schiffe anpassbar zu machen. – Sogar von reitbaren Tieren, wie Loxen, war etwa auch die Rede:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

So antwortet einer der Entwickler auf die Frage, wann auf Loxen endlich geritten werden könne, dass innerhalb des Teams tatsächlich sehr intensiv über die Möglichkeit, auf gezähmten Tieren zu reiten und ihnen einen Namen zu vergeben, nachgedacht wurde. Betont zugleich aber, dass diese Art von Anpassungen auch mit Hegen & Pflegen des Tieres verbunden sein müsse und daher in Hearth & Home noch nicht ins Spiel integriert werden könne.

Soll auf Loxen bald geritten werden können? © Iron Gate AB, Koosemose (Nexus Mods)

Soll auf Loxen bald geritten werden können? © Iron Gate AB, Koosemose (Nexus Mods)

Ebenfalls soll sehr ausgiebig diskutiert worden sein, dass Spieler künftig die Möglichkeit haben werden, Gegenstände in den Müll zu werfen – und sie so gänzlich aus dem Spiel zu entfernen. Außerdem wolle man in Zukunft mehr Anwendungsmöglichkeiten für Trophäen finden.

Bestehende Welten sollen erhalten bleiben

Die Entwickler sprachen aber auch über die Schwierigkeiten, die diese umfassenden Änderungen am Spiel mit sich bringen: Man wolle zwar so gut es geht gewährleisten, dass bereits bestehende Welten auch zukünftig nach einem Update immer noch funktionieren, könne aber nicht versprechen, dass irgendwann doch einmal Welten neu erstellt werden müssten. Konkreter gab man sich da schon zu den geplanten Updates: So werden, ähnlich wie beim Genrevertreter Minecraft, bei Valheim einige der neuen Inhalte nur in bislang unentdeckten Gebieten auffindbar sein.

Iron Gate soll größer werden

Iron Gate sprach auch nochmals die Probleme an, die der schlagartige Erfolg von Valheim mit sich brachte: So wäre deren einzige Community Managerin mit der explosionsartigen Anzahl an Fragen auf Discord schier überfordert gewesen. Die ersten Schritte seien demnach auch die Einstellung weiterer Community Manager und das Abarbeiten unzähliger, neu aufgetretener Probleme gewesen, wie etwa das Fixen von Bugs.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.redditmedia.com zu laden.

Inhalt laden

Mit Anfang August sollen aber 3 neue Entwickler zum bisherigen Team dazustoßen. Iron Gate “wisse zwar um den Unmut bei den Fans [Anm.: nach den Verzögerungen bei den Major-Updates], aber denke auch, dass ein langsamer, gleichmäßiger Aufbau des Studios nicht nur dem Studio selbst, sondern vor allem der Entwicklung des Spiels zugutekommen würde. Sie werden auch in Zukunft weitere Mitarbeiter einstellen, denken aber, dass dies im Rahmen eines natürlichen Wachstums, in dem sich neue Mitarbeiter optimal ins Team eingliedern können, geschehen muss.”

Auch zum Shitstorm der vergangenen Wochen über das (angeblich) gekaufte Pferd äußerte sich das Studio: Auf die Frage, welcher der Angestellten auf dem Pferd denn bislang am längsten geritten sei, gab Iron Gate zu verstehen, dass “sie überhaupt noch keine Gelegenheit dazu gehabt hätten, das Pferd zu besuchen und es ihnen technisch gesehen auch gar nicht gehöre. Das Geld diente lediglich, um den örtlichen Reitverein zu sponsern, und mit der Mitteilung auf Steam wollten sie nur betonen, wie wichtig es sei, dass man auch an die Gemeinschaft etwas zurückgeben würde.”

Valheim soll keine fließenden Gewässer oder Tunnel haben

Die Möglichkeit von fließendem Wasser, etwa für den Bau von Dämmen, haben die Entwickler hingegen für die nahe Zukunft ausgeschlossen, da sie hierfür das komplette Wassersystem neu überarbeiten müssten. Damit Spieler nicht die Möglichkeit haben, sich vor etwaigen Gefahren zu verschanzen, sind Tunnel weder in Hearth & Home noch in einem der weiteren Updates zu erwarten.

Release

Das Valheim-Update Hearth & Home soll im 3. Quartal 2021 auf Steam erscheinen.


Ursprüngliche Meldung am 11. Juni 2021:

Hearth & Home: Alle Infos zum ersten großen Valheim-Update!

Die Entwickler entschuldigen sich bei der Community für die Verzögerung und haben eine kleine Überraschung parat.

Iron Gate, das Entwicklerstudio zum Steam-Überraschungshit Anfang des Jahres, hat endlich erste Details zum ersten großen Update Hearth & Home auf deren Blog vorgestellt – und entschuldigt sich bei der Community.

Der überraschende Erfolg änderte alles

Denn ursprünglich waren für 2021 4 Major-Updates geplant: Hearth & Home sollte demnach das erste, kleinere davon sein und noch in der ersten Hälfte dieses Jahres erscheinen. Dann kam allerdings alles anders: Valheim schoss bei den Steam-Charts durch die Decke. Der Erfolg kam auch für das kleine Fünf-Mann-Team aus Schweden überraschend: So schreibt Iron Gate etwa heute, dass der überwältigende Erfolg für sie Hunderte neuer Probleme aufwarf und sie bis Mai alle zur Verfügung stehenden Ressourcen für Bugfixes aufwenden mussten. Dadurch waren sie nicht nur gezwungen die Inhalte ihrer Roadmap einfach bloß nach hinten zu verschieben, sondern mussten deren weitere Planung völlig überdenken.

Neue Roadmap: schlanker, dynamischer und Fokus auf Hearth & Home

So möchte das Team sich zukünftig auf Qualität vor Quantität konzentrieren und will auch mit der Community stärker zusammenarbeiten. Das soll zum einen dafür sorgen, dass von der Community inspirierte Inhalte ins Spiel integriert werden – und daher eine gewisse Dynamik aufseiten der Roadmap voraussetzen – aber auch, dass die Roadmap kleiner als bislang gehalten werden soll und dadurch der Fokus aufs aktuelle Projekt nicht verloren geht. Konkret möchte Iron Gate die kleineren Updates weiter hinten anstellen und dafür die beiden Major Updates Hearth & Home sowie Mistlands (an dem die Arbeiten gleich nach der Fertigstellung von Hearth & Home beginnen sollen) ganz nach vorne setzen.

Hearth & Home: Release-Termin und erste Inhalte

Hearth & Home soll nun im 3. Quartal 2021 erscheinen. Um euch die Wartezeit bis dahin zu versüßen, wollen wir euch nun nicht länger auf die Folter spannen und einige der neuen Inhalte präsentieren:

Mit Hearth & Home sollen erstmals Fensterläden und Dunkelholzdächer Einzug ins Spiel finden. © Iron Gate AB

Mit Hearth & Home sollen erstmals Fensterläden und Dunkelholzdächer Einzug ins Spiel finden. © Iron Gate AB

Neue Erweiterungen für die Kochstation, wie Gewürzregale, Schlachttische, Töpfe und Pfannen sowie ein völlig überarbeitetes Nahrungsmittelsystem sollen mit Hearth & Home ebenfalls ins Spiel integriert werden. Bei Letzterem soll sich die Wahl der Nahrung direkt auf den jeweiligen Spielstil auswirken: Standhaften, defensiveren Wikingern wird beispielsweise empfohlen, sich künftig mit Lebenspunkten einzudecken, um eingehende Treffer besser abzuwehren und Schadenspunkte abzumildern. © Iron Gate AB

Neue Erweiterungen für die Kochstation, wie Gewürzregale, Schlachttische, Töpfe und Pfannen sowie ein völlig überarbeitetes Nahrungsmittelsystem sollen mit Hearth & Home ebenfalls ins Spiel integriert werden. Bei Letzterem soll sich die Wahl der Nahrung direkt auf den jeweiligen Spielstil auswirken: Standhaften, defensiveren Wikingern wird beispielsweise empfohlen, sich künftig mit Lebenspunkten einzudecken, um eingehende Treffer besser abzuwehren und Schadenspunkte abzumildern. © Iron Gate AB

Mehr als 10 neue Rezepte sollen fixer Bestandteil von Hearth & Home werden. Darunter Schmankerl wie: Eyescream (wir tippen auf eine spezielle Form von Eiscreme für Wikinger), Schoko-Smoothies und verschiedene Arten der Zubereitung von Wolfsfleisch. © Iron Gate AB

Mehr als 10 neue Rezepte sollen fixer Bestandteil von Hearth & Home werden. Darunter Schmankerl wie: Eyescream (wir tippen auf eine spezielle Form von Eiscreme für Wikinger), Schoko-Smoothies und verschiedene Arten der Zubereitung von Wolfsfleisch. © Iron Gate AB

Hearth & Home: Mit Zwiebeln findet endlich neues Gemüse für den Anbau den Weg ins Spiel. © Iron Gate AB

Hearth & Home: Mit Zwiebeln findet endlich neues Gemüse für den Anbau den Weg ins Spiel. © Iron Gate AB

AMA für heute, 14 Uhr angekündigt

Dass sich die Entwickler die Kritik der Fans in den vergangenen Wochen auch wirklich zu Herzen genommen haben und nun mehr Transparenz und eine engere Zusammenarbeit mit der Community versprechen, zeigt auch deren Vorhaben, sich auf Reddit allen offenen Fragen der Community stellen zu wollen.

AktuelleGames News