Dailygame.at

Spieletest: Down to Hell

Kopfüber in die Hölle

Disney

Advertisment

Down To Hell ist ein moderner Sidescroll-Slasher in welchem man sich mit einem Schwert bewaffnet gegen Horden von Dämonen stellt. Das Spiel wurde von Red Dev Studio S.A. und Ultimate Games S.A. entwickelt und veröffentlicht. Es ist bereits am 18.04.2019 für MS Windows und Mac erschienen. Auf Konsole wurde das Spiel einzig für die Nintendo Switch am 19.12.2019 herausgebracht. Wir haben für euch die Nintendo Switch Version getestet.

Von einem Mädchen gerettet

In Down to Hell startet man als Ritter mit Schwert bewaffnet in einem dunklen Wald. Immer wieder wird man von höllischen Kreaturen angegriffen bis man scheitert. Dem Tode ins Auge blickend, wird der Held plötzlich von einem Mädchen gerettet. Sie treibt die Bestien zurück, wird am Ende aber selbst von einem der Monster überwältigt und entführt. Nachdem man sich erholt hat, geht man tiefer in den Wald. Man trifft auf einen alten Mann, der dem Ritter mitteilt, dass es nun des Helden Schicksal ist, das Mädchen zu retten.

Down to Hell – © Red Dev Studio S.A.

Kein Mittagspaziergang

Es geht gleich spielerisch mit einem kurzen Tutorial los, welches einen die Grundsteuerung lehrt. Wir erlernen dabei eine simple, aber dafür kombolastige Steuerung. Während dem Spielgeschehen wird die Geschichte von einem Erzähler aus dem Off erzählt. Das ist eine sehr interessante Herangehensweise dem Spieler die Story des Helden näher zu bringen. Immer wieder wird der Held in ruhigen Momenten von der Stimme aus dem Off an seine eigene dunkle Vergangenheit erinnert. Diese Puzzlestücke seiner eigenen Vergangenheit motivieren dabei sehr zum Weiterspielen.

Im Kontrast dazu steht leider der nicht auswählbare, sehr hohe Schwierigkeitsgrad von Down to Hell, weswegen das Spiel schon von Beginn an kein Mittagspaziergang ist: Tiefe Abgründe und tödliche Fallen beenden das Dasein sofort. Für den anderen nicht viel langsameren Tod gibt es noch Herden von Dämonen, welche mal aus der Nähe, mal aus der Entfernung oder gar auf beide Arten bezwungen werden müssen. Weiters stehen dem Helden noch ein paar speziellere Attacken und Magie zur Verfügung, welche für schwierigere Gegner, wie die Endbosse die am Ende jedes Levels auf uns warten, von Nöten sind. Aber Achtung: Wer sich bei Down to Hell auf das typische „man-merkt-sich-einfach-das-Boss-Schema“ verlassen will sei gewarnt: Hier können die Bosse ihre Strategie ändern. Das ist ein großer Pluspunkt, aber gleichzeitig auch ein Manko vom Spiel, da nur hier nachgedacht werden muss und die sonstigen Gegner meist mittels Button-Mashing bezwungen werden.

Down to Hell – © Red Dev Studio S.A.

Pop-Up Kinderbuch und Hampelmänner

Die Grafik von Down to Hell hat einen sehr eigenen Stil bekommen: Auf den ersten Blick einfach, aber beim näheren Betrachten sehr detailliert. Die Darstellung der Welt besteht aus mehreren Schichten aus animierten Hintergründen. Der Aufbau erinnert an ein Pop-Up Kinderbuch – mit Horrorelementen. Die Gegner und ihre Gliedmaßen wirken optisch so als ob sie sich nur an gewissen Punkten drehen, sodass die Bewegungen wie die von Hampelmännern wirken. Die Kamera ist meistens weiter weg, zoomt aber bei gewissen Attacken kurz ins Bild, während man literweise Blut spritzen sieht. Diese ganzen Details geben dem eigens kreierten Grafikstil des Spieles eine sehr persönliche Note. Die Zwischensequenzen wirken von Hand gezeichnet und haben einen dreidimensionalen Effekt, da auch diese mit Schichten überlappt sind.

Down to Hell – © Red Dev Studio S.A.

Off-Stimme

Während der Levels läuft eine eher ruhige, vor sich dahindümpelnde Musik. Dafür knallt uns überraschenderweise ein Heavy Metal Track um die Ohren, der sogar Vocals beinhaltet (!), sobald man auf Bosse trifft. Abseits der musikalischen Untermalung, sorgt noch der besagte und talentierte Geschichtenerzähler für die richtige Stimmung. Der Sprecher unterhält uns während des ganzen Spieles und ist wirklich sehr gut gecastet worden. Die Unterhaltungen zwischen den Figuren in Down to Hell sind aber leider nicht synchronisiert.

Fazit

Der leider einzige Schwierigkeitsgrad scheint direkt aus der Hölle zu sein. Dafür offenbart sich je weiter man kommt eine mehr und mehr interessante Geschichte, die man sogar von einem Sprecher erzählt bekommt. Der Grafikstil hat Charme und der Soundtrack überrascht durch seine situationsbedingten Stilwechsel.

TestWertung

6SCORE

Wem ein sehr hoher Schwierigkeitsgrad zuspricht, kann sich der Herausforderung stellen. Ansonsten ist Down to Hell leider ein nur optisch und akustisch interessanter Sidescroll-Slasher geworden

Detail-Wertung

Grafik

8

Sound

7

Gameplay

5

Motivation

5

Steuerung

5

AktuelleGames-News

Steam - (C) Valve

Steam implementiert Änderungen, um Bedenken hinsichtlich der Internetbandbreite auszuräumen

Games

Die PC-Gaming-Plattform Steam hat neue Funktionen implementiert und aktuelle Optionen erwähnt, um die Internetbandbreite der Spieler weniger zu belasten. Da viele aufgrund der Coronavirus-Pandemie mit der Arbeit oder dem Schulbesuch aus der Ferne begonnen haben, wird die Internet-Bandbreite zu Hause zu einem Problem für alle, die versuchen, ihre Arbeit online abzuschließen. Steam hat einige Änderungen…

DOOM Eternal - (C) id Software

DOOM Eternal in der Third-Person-Perspektive

Games

Ein neuer Mod zeigt wie es aussieht, wenn man DOOM Eternal in der Third-Person-Perspektive spielt. Es ist schon Jahrzehnte her, seit wir angefangen haben, die Dämonen im DOOM-Franchise auseinander zu reißen, und die Serie ist immer noch sehr beliebt. Bisher war DOOM dafür bekannt, durch seine First-Person-Perspektive tiefer in das Spiel einzubinden. Doch DOOM Eternal…

Official Xbox Magazine ist Geschichte! – Schwerwiegende finanzielle Probleme sind der Grund

Xbox

Das “Official Xbox Magazine” (oder kurz OXM) ist ein monatliches Videospielmagazin, das im November 2001 mit dem Start der ursprünglichen Xbox begann. Nun, fast 19 Jahre danach, steht es vor schwerwiegenden finanziellen Problemen und wird geschlossen! Dies ist nichts anderes als das offizielle Xbox-Magazin, das nach einer Reihe wichtiger finanzieller Probleme offiziell seine Türen geschlossen…

Bildquelle: Pixabay

Die WHO möchte, dass die Menschen zu Hause bleiben und Videospiele spielen

Games

Das Coronavirus wirkt sich auf die täglichen Aktivitäten auf der ganzen Welt aus, und im Zuge der anhaltenden Pandemie werden immer mehr Indoor-Aktivitäten gefördert. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt nun, während der Pandemie im Haus zu bleiben und Videospiele zu spielen. Braucht man als Videospieler dazu überhaupt eine Ermutigung? Die WHO hat eine # PlayApartTogether-Kampagne zusammengestellt,…

Call of Duty: Modern Warfare 2: Remastered wurde bestätigt

Games

Es hat sich durch einen Leak im heutigen PlayStation Store bestätigt. Die Gerüchte von einer Remastered Version von Call of Duty: Modern Warfare 2 stimmen. Eigentlich war die offizielle Vorstellung für das Remaster für morgen, also Dienstag, geplant. Sony schaltete das Game allerdings heute kurzzeitig im PlayStation Store frei. Ob das Absicht war oder eine…

Super Mario Odyssey - (C) Nintendo

35 Jahre Super Mario: Alle Titel sollen als Remaster für die Nintendo Switch erscheinen

Nintendo

Derzeit deuten verschiedenen Quellen daraufhin, das Nintendo plant, anlässlich des diesjährigen 35. Jubiläums von Super Mario, alle Spiele zu remastern. Der Installateur von Nintendo feierte sein Debüt 1985. Die Pläne werden zusammen mit neuen Details der Partnerschaft von Nintendo mit Universal sowie den Attraktionen der Super Nintendo World und dem animierten Super Mario-Film bekannt gegeben….

Final Fantasy 7 Remake - (C) Square Enix

Final Fantasy VII Remake wird wesentlich früher nach Europa und Australien versendet

Games

Final Fantasy VII Remake wird “weit früher als gewöhnlich” nach Europa und Australien geliefert, da die Vertriebskanäle durch die Verbreitung des neuartigen Coronavirus COVID-19 unterbrochen wurden, gaben Square Enix-Produzent Yoshinori Kitase und Regisseur Tetsuya Nomura in einer Nachricht bekannt. “Infolgedessen besteht eine größere Wahrscheinlichkeit, dass einige von euch in diesen Regionen vor dem weltweiten Veröffentlichungstermin…