Lesemodus verlassen

Advertisment

Nexon investiert 900 Millionen in Sega, Konami, Namco und mehr

sega

SEGA Logo - (C) Sega Sammy

Laut einem Bericht von Gamesindustry.biz will Nexon insgesamt 1.5 Milliarden in Unternehmen aus dem Entertainment-Sektor stecken. Dabei ohne der Absicht zu kaufen, oder in Entscheidungen einzugreifen. Hier steckt ein Langzeitinvestmentplan dahinter, heißt es. Nachdem die knapp 900 Millionen gerade mal über die Hälfte es Budgets reichen, werden wohl noch mehr Ankündigungen folgen. Derzeit hat Nexon Sega, Konami, Hasbro und Bandai Namco bestätigt.

WERBUNG

Was bedeutet das Nexon Investment für Sega, Bandai Namco und Co?

In einem offiziellen Statement erklärt Nexon CEO Owen Mahoney, dass der Plan lautet, in Unternehmen zu investieren, die übersehen werden. Im Interview sagte er:

Wir glauben, dass Unternehmen mit einer global stark aufgestellten IP gut und gerne übersehen oder unterschätzt werden. Der Markt konzentriert sich zu oft auf die Einführung neuer IPs. Unsere Investments reflektieren unsere Überzeugung, dass diese Unternehmen in den nächsten zehn Jahren global nur noch weiter wachsen werden.

Das Investment von Nexon wird SEGA und Konami definitiv helfen neue Projekte zu starten. Sie schreiben aufgrund der aktuellen Lage in den letzten Jahren schwächere Zahlen und mussten sogar Einbußen wegstecken. Bandai Namco ist in dieser Liste die einzige Firma, die auch ohne das Investment ein Plus verzeichnen konnte.

Alle Augen auf SEGA

Was auffällig ist, ist wie oft in den letzten Monaten SEGA das ziel von Investments und Kauf-Gerüchten wurde. Zuletzt hatte wohl auch Microsoft ein Auge auf das Videospiel Unternehmen mit Geschichte geworfen. Insider sprachen von Übernahmegesprächen und Deals die zur Zeit beschlossen wurden.

Die Geld-Spritze von Nexon könnte aber genau sein was SEGA derzeit braucht., um eigenständig zu bleiben und neue Projekte zu starten. Damit könnten sie es erneut schaffen mit einer neuen IP den Markt aufzumischen und der Gaming Welt zu zeigen, dass es das Unternehmen nicht grundlos bereits so lange gibt.

Es bleibt spannend ,was nach diesem Deal folgen wird und auch vor allem, in welche weiteren Unternehmen Nexon neben SEGA, Bandai Namco und Konami noch investieren will. Denn es sind noch weitere 600 Millionen übrig.

Advertisment