Nach dem „Mega Drive Mini“ ein „Saturn Mini“? Oder doch das Master System zuerst?

Bei Nintendo warten wir noch immer auf den N64-Mini, warum sollte SEGA also schon jetzt alles ankündigen... Aber lest mehr!

SEGA wird am 19. September 2019 den Mega Drive Mini auf den Markt bringen, darunter Titel wie Sonic the Hedgehog oder Ecco the Dolphin. Gegenüber den japanischen Kollegen der IGN sagte ein SEGA-Sprecher auf die Frage nach einem „Saturn-Mini“: „In vielleicht 10 Jahren.“

Für Hiroyuki Miyazaki, Projektleiter des Mega Drive Mini bei Sega, ist eine mögliche Saturn Mini-Konsole aus heutiger Sicht nicht denkbar.

„Es ist einfach eine Frage der Kosten und Technologie, das wir jetzt keinen Saturn Mini herstellen. In 10 Jahren können wir es vielleicht machen, wenn die notwendigen Chips günstiger geworden sind“, so Miyazaki.

Die Emulation der Saturn-Chips ist keine leichte Angelegenheit und war auch der Knackpunkt für den Untergang der Konsole. Die Programmierung von Videospielen für die Sega-Konsole war einfach zu aufwending. Mit der Dreamcast Mini hätten wir es wesentlich leichter, weil dessen Emulation einfach ist. Dazu äußerte man sich bei Sega derzeit noch nicht. Immerhin gebe es noch die Möglichkeit eines Master System Mini.

„Ich habe keine Ahnung, ob für ein Master System Mini überhaupt Nachfrage besteht. Sollte es eine Nachfrage geben, können wir es in Erwägung ziehen“, fügt er hinzu.

Das Master System verkaufte sich weltweit rund 13 Millionen Mal. Zum Vergleich das NES von Nintendo, welches es bereits als Mini-Konsole gibt, verkaufte sich knapp 62 Millionen Mal, laut Nintendo. Der Mega Drive war Anfang der 1990er-Jahre besser aufgestellt und verkaufte sich ca. 30 Millionen Mal gegenüber 49 Millionen des SNES. Es wäre also mehr als überraschend, wenn Sega ein eher unbekanntes System, wie den Master System, als Mini-Konsole auflegen würde. Ich würde mir sofort eine holen, aber ist kann Sega nicht schon wieder mit Konsolen floppen sehen. Nicht schon wieder!

Alle Verkaufszahlen beziehen sich auf die weltweiten Verkäufe.

Online Casinos bedienen sich alten Retro-Spielen

Mit diesen Promocode könnt ihr in die Welt der Online Casinos einsteigen. Immer wieder bedienen sich moderne Online Casinos alten Retro-Elementen von Nintendo– und Sega-Videospielen. Der Grund liegt nahe: Man fühlt sich gleich wieder heimisch. Aber auch Filme, die zur Zeit von Mega Drive und Super Nintendo modern waren, können als „Hintergrund“ genommen werden. Das überzeugt vor allem die Generation, die vor 1990 geboren wurde.

Bringt Sega noch eine weitere Mini-Konsole?

Ob Sega nach dem Mega Drive Mini weitere Mini-Konsolen bringen wird, ist eher unwahrscheinlich. Die anderen Systeme kennen wirklich nur mehr die Sega-Harcore-Fans. Der Sega Saturn war – für seine Zeit – eine wahre Grafikwundermaschine. Allerdings hatte das Teil zwei Prozessoren, mit denen kein Dritt-Entwickler umgehen vermochte. Daher waren es nur die Sega-Entwicklerteams, die wirklich alles aus der Konsole herausholen konnten. Das Master System, die 8-bit-Generation, hatte durchaus auch seine Game-Favoriten, allerdings kam man in dieser Generation kaum gegen das NES (Nintendo Entertainment System) an. Die Sega Saturn-Variante wäre unmöglich. Sega müsste also noch eine Generation auslassen und den Dreamcast Mini bringen, welcher durchaus leichter umzusetzen wäre. Immerhin basierte die Konsole auf zwei Betriebssystemen. Einmal von Sega selbst und von Windows CE. Dadurch konnten sich PC-Spiele relativ leicht auf die Dreamcast portieren lassen. Eine Mini-Konsole sollte daher auch „leicht“ umzusetzen gehen. Der Umfang der Spiele wäre enorm. Immerhin hatte die Dreamcast ein großes Portfolio an TOP-Games zu bieten.

Mehr zum Thema