Connect with us

Games

Spieletest – The Order 1886

Geschrieben

am

Wie wäre wohl das Leben im 19. Jahrhundert mit der Technologie des 21.? Ready at Dawn hat sich Gedanken gemacht!

Die Story

Wir schreiben das Jahr 1886, es ist ein grauer November in London. Wir übernehmen die Kontrolle einer Person, welche sich im Gefängnis befindet. Wieso? Wir wissen es nicht. Der Charakter schafft es zu fliehen. Hier folgt ein Cut und wir starten die Story eine Woche vor diesen Ereignissen.

Unser Charakter ist Sir Gallahad, ein Ritter der Tafelrunde. Ja, es handelt sich um die Tafelrunde König Arthurs, welche zu seiner Zeit etabliert wurde und noch bis heute Gültigkeit hat. Sie bezeichnen sich als „The Order“ in der heutigen Zeit. Man würde annehmen ihre Entstehungsgeschichte ist ein wesentlicher Teil derGeschichte, es ist jedoch nebensächlich.  Mehr wird darauf nicht eingegangen.

Diese Ritter reiten jedoch nicht auf Pferden in eiserner Rüstung durch die Gegend, nein sie tragen Waffen und spazieren durch die Gassen von Whitechapel, um die Bewohner gegen Bedrohungen zu beschützen. Eine davon ist Jack the Ripper, welcher mehrere Menschen in den letzten Tagen getötet hat.

Einer für alle

Sir Gallahad ist Teil eines Teams, bestehend aus Isi, der einzige weibliche Charakter des Ordens, Marquis, ein Franzose und Percival, der älteste in der Runde. Ausgerüstet mit den neuesten Waffen begebt ihr euch auf die Suche nach dem Ripper.

Der Weg ist klar vorgegeben, ihr könnt keine alternativen Routen einschlagen, jedoch habt ihr die Möglichkeit eure Umgebung in Ruhe zu durchsuchen. Ihr findet Zeitungen, Fotos, als auch Audio-Aufnahmen von Gesprächen und Reden, welche euch ein wenig Einblick in die Welt gewähren. Zur Story an sich tragen sie aber sehr wenig bei.

Auf eurer Suche stößt ihr plötzlich auf Widerstand. Es ist die Rebellion, welche gegen den Orden kämpft. Was ihr genaues Ziel ist, bzw. wofür sie kämpfen ist unklar und bis zu einem gewissen Grad bleibt es auch.

Als ihr euch dann tiefer in den Untergrund von London begebt, tauchen neben den Rebellen noch weitere, neue Gegner auf: Werwölfe! Die sogenannten Lycans greifen die Menschen an, wieso sie existieren und seit wann wird jedoch nicht erläutert, ähnlich wie beim Virus in Last of Us. Sie sind einfach da und sie sind böse.

Jetzt könnt ihr eure Fähigkeiten testen.

Steuerung

Ihr trägt zwei Waffen mit euch, eine Handfeuerwaffe und ein Gewehr. Die Auswahl an Waffen ist gut, nicht zu viel und nicht zu wenig. Es ist alles dabei, von Schrotflinte über Sniper, bis hin zu einem modernen Flammenwerfer. Dann habt ihr noch Rauch- und normale Bomben. Wie schon in Last of Us könnt ihr in Deckung gehen und aus dieser heraus eure Gegner angreifen. Es gibt auch einen Silent Kill, wo ihr euch an eure Gegner heranschleichen könnt.  Dafür habt ihr ein Messer à la Crocodile Dundee immer bei euch.

Die Steuerung ist sehr gut, als auch das Kampfsystem, hier gibt es keine Probleme. Es ist komplett gleich wie in Last of Us, als hätte man einfach über die Technik ein neues Setting gelegt. Dieses Gefühl hat man noch einigen weiteren Stellen. Grundsätzlich ist das Spiel voll mit Quicktime Events, noch mehr als in Last of Us. Aber man hat trotzdem genug zu tun.

Neben der allgemeinen Optionen im Kampf verfügt ihr noch über die sogenannte „Blacksight“. Dabei handelt es sich um „Max Payne“-Vision, in der sich alles verlangsamt und ihr mehrere Gegner in kürzester Zeit hinrichten könnt. Für die Blacksight habt ihr eine Leiste, welche sich im Laufe des Kampfes füllt und immer wieder verwendet werden kann.

Erreicht ihr das Limit eurer Lebensenergie, stirbt ihr nicht sofort. Ihr habt die Möglichkeit euch zu erholen. Dabei greift ihr zu einer kleinen Flasche, welche ihr um den Hals trägt und nehmt einen Schluck von dieser. Dann seid ihr geheilt. Ihr erfährt im Spiel noch ein wenig über den Inhalt dieser Flasche, jedoch nicht viel, daher belassen wir es dabei.

Games

Square Enix sucht Personal für „Nier 3“

Geschrieben

am

von

Nachdem weltweit bereits über 1,5 Millionen Exemplare von Nier: Automata verkauft wurden wird es einen weiteren Teil in der „Nier“-Serie geben, nachdem bereits eifrig Personal zur Entwicklung dafür gesucht wird.

Gesucht werden u.a. Szenario-Designer, Game-Designer, NPC-Designer sowie Drehbuchautoren. Es deutet alles darauf hin, dass es sich bei Nier 3, um ein komplett anderes Spiele-Erlebnis handelt, als noch bei Automata.

Ein Releasetermin steht noch nicht fest.

Weiterlesen

Games

Ghost Recon Wildlands – Neuer Klassen-Trailer zu „Ghost War“ veröffentlicht

Geschrieben

am

von

Ubisoft veröffentlichte heute einen neuen Klassen-Trailer zu Ghost War, der anstehenden kostenlosen Erweiterung von Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands. In dem Video werden drei weitere spielbare Klassen aus dem neuen Player versus Player-Modus vorgestellt.

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands wurde von Ubisoft Paris in Zusammenarbeit mit Ubisoft Annecy, Bukarest, Montpellier und Mailand sowie Reflections entwickelt. Der Militär-Shooter kann komplett solo oder gemeinsam mit bis zu vier Spielern kooperativ gespielt werden. Die Spieler haben absolute Entscheidungsfreiheit in den Einsätzen, können ihre Herangehensweise frei wählen und dabei beobachten, wie die Spielwelt auf ihr Handeln reagiert. Die Spieler haben die Wahl, ob sie bei Nacht einen Schleichangriff starten, laut vorstürmen oder die Gegner mit einem Simultanschuss erledigen. Jede Vorgehensweise zieht Konsequenzen nach sich, bei der Spieler improvisieren und ihre Pläne anpassen müssen, um beim Abschluss den Erfolg jedes Einsatzes zu garantieren.

Weiterlesen

Games

Fortnite: Battle Royale-Modus ab 26. September kostenlos spielbar für alle Systeme

Geschrieben

am

von

Epic Games gibt bekannt, dass der Fortnite-Spielmodus „Battle Royale“ ab 26. September kostenlos für PC, PlayStation 4, Xbox One und Mac verfügbar sein wird.

Bei „Battle Royale“ handelt es sich um einen PvP-Modus für bis zu 100 Spieler, die auf einer riesigen Karte mit zerstörbaren Umgebungen ihre Bau- und Kampffähigkeiten miteinander kombinieren müssen, um als letzter Überlebender hervorzugehen.

Epic Games hat außerdem einen komplett neuen Gameplay-Trailer für „Battle Royale“ veröffentlicht.

Weiterlesen

Games

No Heroes Allowed! VR – Release am 17. Oktober für PlayStation VR

Geschrieben

am

von

Im Strategiespiel schlüpft der Spieler in die Rolle des Gottes der Zerstörung und kann in Echtzeit für Chaos sorgen.

Spielerische Tiefe im Comic-Look liefern die zahlreichen taktischen Elemente in No Heroes Allowed! VR – als Feldherr im Kampf gegen die menschlichen Helden gilt es, mit den richtigen Spielzügen die Vorherrschaft zu gewinnen. Über 16 unterschiedliche Monsterarten lassen sich dabei züchten, das eigene Ökosystem muss stets im Blick behalten werden. Als letztes Mittel in der Schlacht hat der Spieler mit G.O.D-Skills eine dämonische Kraft in der Hinterhand, die spielentscheidend eingesetzt werden kann.

No Heroes Allowed! VR ist ab dem 17. Oktober als digitaler Download über den offiziellen PlayStation Store verfügbar.

Weiterlesen

Games

Mittelerde: Schatten des Krieges – Neuer Trailer zum Mystic-Tribe enthüllt

Geschrieben

am

von

Warner Bros. Interactive Entertainment enthüllt heute ein neues Video zu Mittelerde: Schatten des Krieges, bei dem sich alles um den Mystic-Tribe dreht: Eine Ork-Fraktion, die auf dunkle Magie, Rituale und Beschwörungen spezialisert ist, welche schon über tausend Jahre zurückgehen.

In Mittelerde: Schatten des Krieges gehören Orks verschiedenen Stämmen an, die den Einfluss ihrer in gewaltigen Festungen herrschenden Overlords in der offenen Welt ausbreiten. So erzeugen sie ein reichhaltiges Ökosystem aus Missionen, Erforschung und einer dynamischen Ork-Gesellschaft mit verschiedenen Ork-Kulturen, die allesamt vom erweiterten Nemesis-System zum Leben erweckt werden. Während die Kämpfer des Mystic-Tribes genauso fähig sind wie Orks anderer Tribes, fürchtet ganz Mordor die Flüche und Zaubersprüche, die der Mystic-Tribe beschwören kann, da sie sich auf die schwarze Magie des Dunklen Herrschers berufen um ihre Feinde zu quälen.
Mittelerde: Schatten des Krieges erscheint ab dem 10. Oktober 2017 für Xbox One, Windows 10 PC (Windows Store und Steam), PlayStation4 und PlayStation 4 Pro – sowie sobald verfügbar auch für Xbox One X.

Weiterlesen

Interessant für dich