Blogheim.at Logo
WERBUNG

Die neueste Partitur für The Batman ist auf Streaming

Artikel von (Gastartikel)
The Batman

Die neueste Partitur für The Batman ist auf Streaming-Diensten erschienen. Michael Giacchinos neuer Track mit dem einfachen Titel „The Riddler“ erweist sich als eindringlicher Teaser für das, was in dem neuen Film kommen wird.

Giacchino ist ein seit langem gefeierter Filmkomponist, der an Pixar-Filmen wie „Die Unglaublichen“, „Ratatouille“ und „Oben“ gearbeitet hat, für die er auch einen Oscar gewann. Er hat auch für größere Blockbuster wie Spider-Man: No Way Home und Star Trek Beyond komponiert. Nachdem er zuvor mit Regisseur Matt Reeves zusammengearbeitet hat, als er die Planet der Affen-Filme komponierte, ist es schwer, sich einen passenderen Komponisten für The Batman vorzustellen.

Dieses fünfminütige Stück dient als großartige Ergänzung zum The Batman-Thema. Während Giacchino den Caped Crusader kühn, grüblerisch und heroisch klingen lässt, nimmt er für den Riddler eine viel düsterere und verstörtere Darstellung an. Dies passt gut zum neuen Film, da dieser Riddler direkt von echten Massenmördern wie dem Zodiac Killer inspiriert ist, der offensichtlich weit entfernt von Jim Carreys verrücktem Riddler aus Batman Forever ist.

Der Riddler ist ein Gegenspieler von Batman und fällt durch seinen grünen Anzug auf, der mit Fragezeichen versehen ist. Er kündigt seine Verbrechen gerne mittels Rätsel, wie Wort- und Verwirrungsspiele an. Ein richtiger Player eben, der sicher auch in den besten Blazing Star Casino,  durch sein Genie punkten würde.

Batman ist passend für verschiedenste Genre Einflüsse

Die Verwendung von Chören durch das Stück erinnert an eine andere berühmte Batman-Partitur. Danny Elfman verwendete in Tim Burtons „Batman Returns“ ähnliche Vocals, was zu seinem Gothic-, Horror-beeinflussten Ton beitrug. Wenn man bedenkt, wie Matt Reeves zuvor Let Me In gemacht hat (was Giacchino auch erzielte), könnte er durchaus etwas Horror in die Batman-Serie zurückbringen. Dies wäre eine kluge Entscheidung, da Batman der einzige Superheld ist, der gut mit Einflüssen aus jedem Genre arbeitet.

Musik war schon immer ein wesentlicher Bestandteil von Batman-Filmen, mehr noch als bei den meisten Superhelden-Franchises. Jeder erinnert sich gerne an Elfmans Arbeit an den Burton-Filmen, Eliott Goldenthals Scores für die Joel Schumacher-Filme und die Zusammenarbeit von Hans Zimmer und James Newton Howard für Christopher Nolans The Dark Knight-Trilogie. Und vor kurzem gewann Hildur Guðnadóttir einen Oscar für die Vertonung des Jokers, eine Seltenheit für Frauen auf diesem Gebiet.

Angesichts all der denkwürdigen Partituren in der Geschichte von Batman klingt es für Giacchinos Musik schwierig, dem gerecht zu werden. Aber wenn man sich diese ersten beiden Tracks anhört, wird Giacchino dem Caped Crusader absolut gerecht und sein Soundtrack wird der Schlüssel zum Erfolg von The Batman sein.

The Batman soll am 4. März 2022 in den Kinos Premiere haben.